Gelesen: “Vanoras Fluch: The Curse 1” von Emily Bold

Taschenbuch: 382 Seiten
Verlag: CreateSpace (19. Juni 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1477678603
ISBN-13: 978-1477678602

Das Buch kaufen – Kindle
Das Buch kaufen – Taschenbuch
Die Autorin bei Facebook
Homepage der Autorin


„Hältst du es für vernünftig, bei mir zu sein?“ Seine Worte waren leise, beinah geflüstert und seine Haltung war angespannt.
„Nein. Das ist sogar das Unvernünftigste, was ich je getan habe“, gestand ich.
Samantha hat genug von den Jungs ihrer Highschool – und besonders von Herzensbrecher Ryan. So nimmt sie das Angebot ihres Lehrers an, die Ferien im fernen Schottland zu verbringen. Kaum bei ihrer Gastfamilie angekommen, wird sie von den Sagen und Mythen des Landes in den Bann gezogen. Als sie dann auch noch den geheimnisvollen Schotten Payton kennenlernt, beginnt das größte und gefährlichste Abenteuer ihres Lebens …
(Quelle: amazon)

In „The Curse – Vanoras Fluch“ entführt die Autorin Emily Bold den Leser in die Mythen- und Sagenwelt Schottlands.

Die Protagonisten Samantha, genannt Sam, und Payton waren mir beide sehr sympathisch. Sie sind lebendig und glaubhaft dargestellt.
Sam ist ein ganz normaler Teenager. Sie lebt in Delaware, Amerika, wo sie zur Highschool geht. Der Fund des Amuletts verändert ihr Leben komplett.
Payton wohnt in Schottland bei seinen Brüdern. Er wirkt geheimnisvoll und in seiner Art ist er einfach einzigartig.
Zwischen den beiden besteht von Beginn an eine gewisse Anziehungskraft. Im Laufe des Buches entwickelt sich daraus eine Liebesgeschichte, die tragisch schön und perfekt in die Handlung eingewoben ist.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr gut lesbar. Sie beschreibt Schottland richtig bildhaft, macht das Land so greifbar.
Die Handlung ist von Beginn an spannend und fesselt den Leser bis zum Schluss regelrecht ans Buch, da wirklich nichts vorhersehbar ist. Durch Rückblenden in die Vergangenheit wird die Entstehung des Fluchs verdeutlicht.

Die Handlung wird vorwiegend aus Samanthas Sicht in der Ich-Perspektive geschildert. Als Leser lernt man so ihre Gedanken und Gefühle sehr gut kennen. Ab und zu kommt aber auch Payton zu Wort. So bekommt man auch einen Einblick in seine Handlungsweise und lernt ihn so besser zu verstehen.

Das Buch ist in sich abgeschlossen. Trotzdem gibt es aber einen Cliffhanger, der die Vorfreude auf den 2. Teil steigert.

Mit „The Curse – Vanoras Flucht“ ist Emily Bold eine wirklich tolle Mischung aus romantischer Liebesgeschichte, historischen Roman und Mysteryroman gelungen.
Die Handlung ist absolut spannend und der Roman entwickelt einen gewaltigen Lesesog, dem man sich nicht entziehen kann.
Unbedingt lesen!

 

Ich bedanke mich bei der Autorin für das zugesandte Taschenbuch!

 

3 Kommentare zu „Gelesen: “Vanoras Fluch: The Curse 1” von Emily Bold“

  1. Liebe Manja,
    ich danke Dir für die netten Worte und hoffe, Dich auch mit dem 2. Teil wieder begeistern zu können. Auf meinem Blog gibt es bereits einen Trailer dazu 🙂
    Liebe Grüße
    Emily

Kommentarfunktion geschlossen.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.