Gehört: “Tintenherz – Das Hörspiel (2 CD)“ von Cornelia Funke

–         
Audio CD
–         
Länge: ca. 160 min
–         
Verlag: Oetinger (1.
August 2013)
–         
Sprache: Deutsch
–         
ISBN-10: 3837306372
–         
ISBN-13: 978-3837306378
–         
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 – 15 Jahre
Kurzbeschreibung:
Warum liest Meggies Vater Mo ihr niemals vor? Und wohin
ist ihre Mutter wirklich verschwunden? Erst als Meggie von Bösewicht Capricorn
gefangen genommen wird, erfährt sie die Wahrheit: Mo kann die Figuren aus den
Büchern „herauslesen“, während reale Menschen darin verschwinden – so auch
Meggies Mutter.
(Quelle: Oetinger Audio)

Meine Meinung:
Meggie lebt bei ihrem Vater Mo. An ihre Mutter hat sie
leider keinerlei Erinnerungen. Mo ist ein sogenannter „Bücherarzt“, er
restauriert alte Bücher. Und obwohl sowohl Mo als auch Meggie Bücher über alles
lieben liest Mo seiner Tochter niemals vor.
Die beiden fahren eines Tage zu Tante Elinor, die selbst
ein absoluter Büchernarr ist, um dort ein ganz bestimmtes Buch, das für Mo sehr
wertvoll ist, sicher zu verstecken. Doch leider gelingt dies nicht, denn
Capricorn, der ebenfalls hinter dem Buch her ist, bekommt davon Wind und lässt
Mo mit samt dem Buch entführen.
Tante Elinor und Meggie machen sich auf Mo zu retten. Das
Abenteuer beginnt …
Zum 10-jährigen Jubiläum von „Tintenherz“, das aus der
Feder von Cornelia Funke stammt, hat Oetinger Audio dieses Hörspiel
veröffentlicht.
Bisher war mir die „Tintenwelt“ komplett unbekannt,
ebenso wie das Thema Hörspiel. So betrat ich hier also vollkommenes Neuland und
war dementsprechend gespannt was mich wohl erwarten würde.
Die gewählten Stimmen für die „Tintenherz“-Figuren
empfand ich als Hörerin sehr gut gewählt und es war angenehm ihnen zuzuhören.
Besonders haben es mir Mo, Meggie und Elinor angetan.
Aber auch der Bösewicht Capricorn wurde sehr gut rübergebracht.
Ebenfalls sehr gut gefallen hat mir die Musik, die zur Untermalung
des Geschehens eingebaut wurde. Sie wirkt harmonisch und teilweise hatte ich
richtige Gänsehaut beim Hören.
Die Handlung an sich ist spannend und man kann ihr beim
Zuhören sehr gut folgen. Es ist alles verständlich und nachvollziehbar.
Jetzt muss ich nur noch meine „Lücke“ füllen und endlich
auch mal das Buch „Tintenherz“ oder besser noch die komplette „Tintenwelt“-Trilogie
endlich auch einmal lesen. Dies habe ich mir nach diesem Hörspiel fest
vorgenommen.
Fazit:
„Tintenherz – Das Hörspiel“ nach dem gleichnamigen Buch
von Cornelia Funke ist ein wirklich bemerkenswertes Hörspiel.
Die sehr passend gewählten Stimmen und die spannende
Umsetzung der Geschichte erwecken die Geschichte regelrecht zum Leben!
Ganz klare Hörempfehlung!
Vielen Dank an den Verlag für dieses Rezensions-Hörspiel und danke auch an Katja für die Organisation der Hörrunde auf lovelybooks.
Diese Hörrezension ist auch hier, hier (unter Manjas Buchregal), hier (unter Manja Teichner) und hier (unter Manja Teichner) zu finden.
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.