Gelesen: “Vom Schicksal bestimmt: Soul Seeker 1” von Alyson Noël

–         
Format: ePub
–         
Dateigröße: 1.138 KB
–         
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
445 Seiten
–         
ISBN-Quelle
für Seitenzahl:
978-3442204069
–         
Verlag: Page & Turner (10.
September 2012)
–         
Sprache: Deutsch
Kurzbeschreibung:
Eine zarte Liebe,
von Dunkelheit bedroht
Plötzlich ist im Leben der 16-jährigen Daire Santos
nichts mehr so, wie es war. Von einem Tag auf den anderen hat sie schreckliche
Visionen, Krähen und Geister verfolgen sie, während die Zeit still zu stehen
scheint. Und dann wird sie in ihren Träumen auch noch heimgesucht von einem
unbekannten Jungen mit wunderschönen blauen Augen. Daire glaubt, den Verstand
zu verlieren. Erst als sie zum ersten Mal Kontakt zu ihrer Großmutter aufnimmt,
scheint sich alles zu klären. Denn von ihr erfährt sie, dass sie ein Soul
Seeker ist. Nur sie hat die Fähigkeit, zwischen den Welten der Lebenden und der
Toten zu wandeln. Doch dann begegnet sie Dace, dem Jungen mit den schönen blauen
Augen in der Wirklichkeit, und von dem Augenblick an ringt ihre Großmutter mit
dem Tod. Kann es sein, dass dieser charmante Junge nicht der ist, der er
vorgibt zu sein und eine dunkle Gefahr von ihm ausgeht?
(Quelle: Page & Turner)

Meine Meinung:
Die 16-jährige Daire Santos ist ein ungewöhnliches und
aufgewecktes junges Mädchen. Sie führt ein leben, von dem viele nur träumen.
Ihre Mutter ist Stylistin und Daire hat schon sehr viele Sets von Hollywoodfilmen
mit den dazugehörigen Schauspielern gesehen.
Da fangen aber plötzlich ihre Visionen an. Sie sieht
Krähen und manchmal scheint sogar die Zeit stehen zu bleiben. Nichts ist mehr
wie es einmal war. Als Daire schon glaubt sie sei komplett verrückt meldet sich
plötzlich ihre lange verschwundene Großmutter Paloma Santos wieder. Daire zieht
zu ihr nach New Mexiko. Nach und nach erfährt Daire von Paloma war es wirklich
mit ihren Visionen auf sich hat. Daire ist eine Soul Seeker, eine Suchende. Ihre
Aufgabe ist es gegen die Richters zu kämpfen, die Seelen stehlen. Und Daire
alleine besitzt die Fähigkeit in die Unterwelt zu reisen.
In der Schule begegnet sie den Zwillingen Dace und Cade,
der eine gut der andere böse.
Doch was haben sie mit der ganzen Geschichte zu tun?
Der Jugendroman „Vom Schicksal bestimmt: Soul Seeker 1“
stammt aus der Feder der erfolgreichen Autorin Alyson Noël. Er ist zugleich der
Auftakt der 4-teiligen „Soul Seeker“-Reihe.
Daire Santos ist ein sympathisches junges Mädchen. Sie
ist ungewöhnlich, schon alleine deshalb weil sie unter anderem Gestalten und
Krähen sehen kann. Daire wächst an Filmsets auf und ist viel rumgekommen. Sie
wirkt bodenständig und vernünftig, doch als ihre Visionen anfangen gerät Daires
Leben aus den Fugen. Sie hat Angst verrückt zu werden. Als sie zu ihrer
Großmutter Paloma ziehen soll ist Daire zunächst gar nicht begeistert davon.
Verständlich, denn dort gibt es ja nicht mal einen richtigen Laden zum
einkaufen. Es ist die Einöde pur. Daire merkt aber recht schnell nur Paloma
kann ihr helfen, also zieht sie zu ihr. Und hat zum ersten Mal überhaupt ein
Zuhause. Das ist ein völlig neues Gefühl für sie, sie merkt was es heißt
Vertrauen aufzubauen, angekommen zu sein. Die Entwicklung Daires ist schön zu
lesen und wirkt glaubhaft.
Paloma ist eine tolle Figur. Sie ist die perfekte
Großmutter und wird zu Daires einziger wirklicher Vertrauter. Paloma ist
Heilerin und spricht des Öfteren auch schon in Rätseln. Ihr eigenes Leben
stellt sie komplett hinten an, nur Daires Ausbildung ist von Bedeutung. Sie ist
uneigennützig.
Dace und Cade sind Zwillinge. Von außen ist kaum ein
Unterschied zu sehen aber vom Charakter sind sie wie Tag und Nacht. Einer ist
gut der andere böse. Sie wirken aber beide recht geheimnisvoll.
Auch die ganzen anderen Nebencharaktere, wie
beispielsweise die flippige Jennika, Daires Mutter oder Xotichl, Daires blinde Freundin,
sind alle samt wunderbar dargestellt. Es macht Spaß über sie zu lesen und die
Geschichte mit ihnen zu erleben.
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr gut
lesbar. Die Seiten sind förmlich vorbeigeflogen, so sehr ist man in der Geschichte
gefangen.
Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Daire in der
Ich-Perspektive. So ist man als Leser immer dabei und verliert nie den
Anschluss.
Die Handlung selber ist spannend und fesselt total. Vom
Beginn, den sogenannten „Damals“ wird nach und nach eine Brücke zur Gegenwart
geschlagen und langsam aber sicher erfährt man als Leser was wirklich Sache
ist. Dabei wird die Spannung aber niemals weniger.
Das Ende kommt leider etwas zu plötzlich. Es ist ein
Showdown, trotzdem es ging mir zu schnell und wirkt zu glatt. Es bleiben
außerdem Fragen offen, die neugierig auf den zweiten Teil „Echo des Bösen“.
Fazit:
„Vom Schicksal bestimmt: Soul Seeker 1“ von Alyson Noël
ist ein toller Auftakt der Jugendbuchreihe.
Die magische Handlung und die glaubwürdigen Charaktere
machen den Roman wirklich lesenswert.
Trotz minimaler Schwächen empfehlenswert!
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.