Gelesen: “Dragon Kiss & Dream: Zwei Romane in einem Band” von G. A. Aiken

–         
Taschenbuch: 864 Seiten
–         
Verlag: Piper Taschenbuch (11. Juni 2013)
–         
Sprache: Deutsch
–         
ISBN-10: 3492269397
–         
ISBN-13: 978-3492269391
–         
Originaltitel: Dragon Acually
und About A Dragon
Dieses
Buch beim Verlag?
Kurzbeschreibung:
Zwei erotische
Drachen-Abenteuer in einem Band
Eigentlich ist die Kriegerin Annwyl zäh und
widerspenstig. Bis sie dem Drachen Fearghus über den Weg läuft und zu Wachs in
seinen Klauen wird. Denn er ist groß, gut aussehend – und absolut tödlich. Und
er hat bisher noch nie Widerworte bekommen …
Als der Drache Briec die schöne Talaith vor einem
tobenden Mob rettet, erwartet er zur Belohnung so einiges. Talaith wehrt sich
jedoch mit allen Mitteln gegen die dreisten Avancen ihres arroganten Retters,
der per Drachenrecht nun nach Belieben über sie verfügen kann. Doch dann findet
Talaith heraus, dass Briec ein Gestaltwandler ist – und sein menschlicher
Körper ist jede Sünde wert …
(Quelle: Piper)

Meine Meinung:

Dragon Kiss
Annwyl ist schwer verletzt als sie vor der Höhle eines
Drachen zusammenbricht. Doch sie stirbt nicht, sondern wird vom Drachen
Fearghus und dem Menschenmädchen Morfyd gerettet. Während Annwyls
Genesungsprozess entwickelt sich zwischen ihnen eine Freundschaft. Besonders zu
Fearghus fühlt sich Annwyl hingezogen.
Da lernt sie den schwarzen Ritter kennen. Er ist
gutaussehend und sinnlich und möchte Annwyls Kampfkünste verbessern. Denn sie
hat nur eines im Sinn, sie möchte ihren tyrannischen Bruder Lorcan töten.
Dieser will seine Schwester auch tot sehen.
Annwyl ist zwischen dem Drachen und dem schwarzen Ritter
hin- und hergerissen, findet sie doch beide anziehend.
Noch ahnt Annwyl nicht das Fearghus und Morfyd nicht die
sind, für die sie sich ausgeben und das sie sich gar nicht wirklich entscheiden
muss …
Dragon Dream
Talaith ist nun schon 15 Jahre bei ihrem Ehemann. Immer
wieder kann sie ihn mit ihren Hexenkünsten von sich fernhalten. Er ist nicht so
begeistert davon und stachelt letztlich das ganze Dorf gegen sei an. Es kommt
wie es kommen muss, Talaith soll verbrannt werden. Schon auf dem Scheiterhaufen
wird sie in letzter Sekunde von Briec gerettet. Doch Talaith ist diesem nicht
dankbar dafür, denn laut Drachengesetz ist sie nun sein Eigentum. Talaith denkt
da aber gar nicht dran, sie hat eher Angst vor Briec und will fliehen. Immerhin
muss sie eine Aufgabe erfüllen. Die Göttin Arzhela hat ihre Tochter Izzy
gefangen und verlangt nur absoluten Gehorsam von Talaith.
Da gelingt dieser die Flucht …
Das Buch „Dragon Kiss & Dream: Zwei Romane in einem
Band“ beinhaltet direkt zwei Teile der erfolgreichen Drachen-Reihe von G. A.
Aiken. Da ich schon etwas länger um diese Reihe rumgeschlichen bin habe ich mir
die Chance natürlich nicht entgehen lassen direkt beide Teile nacheinander zu
lesen.
Die Protagonisten aus beiden Teilen sind alle wirklich
gelungen. Sie sind unterschiedlich und besonders die Drachen haben es mir
angetan.
Annwyl hat einen eigenen Kopf. Sie hat wirklich vor
nichts und niemanden Angst, außer vor ihrem Bruder Lorcan, der sei töten will.
Mir war sie sympathisch.
Fearghus ist der älteste Sohn von Rhiannon und Bercelah.
Er rettet Annwyl als sie schwer verletzt vor seiner Höhle zusammenbricht. Er
sieht gut aus und ist ziemlich groß.
Talaith ist eine Hexe und im Vergleich zu Annwyl wirkt
sie weicher, herzlicher. Sie hat irgendwie etwas Mütterliches an sich.
Briec ist, genau wie Fearghus, ein Drache. Bei ihm trifft
das Sprichwort „Harte Schale, weicher Kern“ mehr als zu. Er möchte Talaith
beschützen.

Es gibt natürlich noch weitere Charaktere, die ebenfalls
gut herausgearbeitet sind. Ich finde es gut, dass man nach und nach die
Drachenfamilie kennenlernt.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und es fehlt
nicht an Humor. Teilweise hab ich richtig lachen müssen.
Die Handlung in beiden Romanen besteht aus Spannung,
Humor, Liebe und wirklich tollen Dialogen. Die Romane bauen in gewisser Weise
aufeinander auf. Zwar sind es immer andere Protagonisten aber es handelt sich
um eine Familie und so kommen immer auch Bekannte Figuren vor.
Die vorhandene Erotik sorgt für Prickeln. Allerdings
empfand ich die Liebesgeschichte aus Teil 1 nicht ganz so romantisch und
sinnlich wie die des zweiten Teils. Dort kommt es irgendwie überzeugender rüber,
wirkt emotionaler.
Fazit:
Es ist wirklich eine tolle Idee des Verlags die beiden
ersten Romane der Drachen-Reihe von G. A. Aiken in „Dragon Kiss & Dream:
Zwei Romane in einem Band“ zu vereinen.
Die interessanten Charaktere und die gelungene Mischung
aus Liebe, Humor und Spannung machen das Buch durchaus lesenswert.
Vielen Dank an den Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.
Meine Rezension ist auch hier, hier (unter Manjas Buchregal), hier (unter Manja Teichner) und hier (unter Manja Teichner) zu lesen.
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.