Gelesen: „Flammendes Erwachen: Falling Kingdoms 1“ von Morgan Rhodes

–         
Taschenbuch: 448 Seiten
–         
Verlag: Goldmann Verlag (15. Juli
2013)
–         
Sprache: Deutsch
–         
ISBN-10: 3442479193
–         
ISBN-13: 978-3442479191
–         
Originaltitel: Falling Kingdoms
Kurzbeschreibung:
Die Welt steht in
Flammen, Herzen werden erobert, und am Ende ist nur eines sicher: Königreiche
werden fallen.
Das Reich des Westens steht vor einer tödlichen
Zeitenwende. Drei Königreiche ringen um die Macht, drei Königshäuser kämpfen
ums Überleben. Die 16-jährige Cleiona vom Haus Bellos muss sich auf die
gefahrenvolle Reise durch eine untergehende Welt begeben, wenn sie die alte
Magie der Elemente wiedererwecken und ihr Königreich retten will. Denn zwei
Heere ziehen gegen ihr Haus in den Krieg. Unter den Angreifern sind Jonas, der
aufbrausende junge Berater des Königs von Paelsia, und Magnus, der kühle
Thronfolger von Limeros. Die Schicksale der drei jungen Menschen sind
untrennbar miteinander verbunden, und inmitten von blutigen Schlachten und
höfischen Intrigen müssen sie bald erkennen, dass das Herz tödlicher sein kann
als das Schwert.
(Quelle: Goldmann)

Meine Meinung:
Seit einigen Jahrzehnten herrscht nun schon der Frieden
in Mythica vor und es könnte nichts besser sein.
Cleiona, die Prinzessin aus dem südlichen Königreich
Auranos, macht sich nun gemeinsam mit dem Adligen Aron auf nach Paelsia, wo sie
den im ganzen Land bekannten und beliebten Wein kaufen möchten. Doch es kommt
ganz anders. Bei einem Streit tötet Aron den Sohn des Weinhändlers. Noch ahnt
keiner welche Folgen dies für Cleionas Reich haben wird. Denn schon seit
einiger Zeit möchte der König von Limeros Auranos unterwerfen. Hierfür hat er
nun einen mächtigen Verbündeten, den Häuptling von Paelsia. Dieser hat nämlich
nur eines im Sinn, Rache.
Kann Cleiona es schaffen Auranos vor dem Untergang zu
bewahren?
Der Fantasyroman „Flammendes Erwachen: Falling Kingdoms 1“
stammt von der Autorin Morgan Rhodes. Es ist der Auftaktband
der „Falling Kingdoms“ – Reihe.
Hinter dem Pseudonym Morgan Rhodes
verbirgt sich keine geringere Autorin als Michelle Rowen.
Die Protagonisten, hier sind es 3 an
der Zahl, sind alle sehr vielseitig und könnten unterschiedlicher nicht sein.
Jeder bringt seine eigene Vergangenheit, seine eigene Geschichte mit ins Spiel
und ist etwas Besonderes.
Cleiona, genannt Cleo, ist die Prinzessin aus Auranos.
Ihre Reise nach Paelsia ist quasi der Auslöser für das gesamte Unterfangen. Sie
ist 16 Jahre alt und möchte die Magie der Elemente wiedererwecken.
Jonas, der etwas aufbrausende Berater des Königs hat
gelernt das Familie und deren Zusammenhalt sehr wichtig sind.
Und dann ist da noch Magnus. Er ist der Thronfolger von
Limeros und wirkt sehr kühl. Er will eigentlich auch nur seinen Vater
beeindrucken.
Sicherlich gibt es noch weitere Charaktere, die mir
ebenso sehr gut gefallen haben.
Der Schreibstil der Autorin ist wirklich toll. Das Buch
lässt sich flüssig lesen und detailliert wird die Welt von Mythica beschrieben.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus Sicht der
3 Protagonisten Cleo, Jonas und Magnus. Man erhält als Leser so einen umfassenden
Überblick über alles Wichtige.
Die Handlung ist wirklich magisch und spannend. Immer
wieder gibt es Überraschungen und Wendungen, die ich so nicht erwartet hatte. Es
gibt viele Hintergrundinformationen über Mythica und die Magie spielt ebenfalls
eine sehr große Rolle.
Allerdings zwischenzeitlich gibt es ein paar Längen wo
die Handlung etwas in die Länge gezogen wirkt.
Das Ende ist aber wieder sehr spannend und alle
handlungsstränge werden geschickt in einem großen Showdown zusammengeführt.
Dieser macht unheimlich neugierig auf die Fortsetzung, die hoffentlich nicht
allzu lange auf sich warten lässt.
Fazit:
„Flammendes Erwachen: Falling Kingdoms 1“ von Morgan Rhodes ist ein fantastischer Auftakt der „Falling Kingdoms“ –
Reihe.
3 vollkommen unterschiedliche
Charaktere treffen in einer wundervoll geschaffenen Welt aufeinander und
verzaubern den Leser.
Bis auf die kleine Schwäche
zwischendurch durchaus lesenswert!
Vielen Dank an den Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.
Meine Rezension ist auch noch hier, hier, hier (unter Manjas Buchregal), hier (unter Manja Teichner) und hier (unter Manja Teichner) zu finden.
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.