Gelesen: “Das Labyrinth jagt dich” von Rainer Wekwerth

Achtung:
Dies ist Teil 2 der Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Gebundene Ausgabe: 344 Seiten
Verlag: Arena (22. Juli 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3401067907
ISBN-13: 978-3401067902
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 – 17 Jahre

Sie sind nur noch zu dritt und sie sind geschwächt. Aber sie wollen überleben – um jeden Preis. Zweifel überschatten den Kampf gegen das Labyrinth, das mit immer neuen Mysterien für die Jugendlichen aufwartet. Ihr mühsam erworbener Teamgeist scheint nicht zu brechen, doch lohnt sich für Jeb, Jenna und Mary der gemeinsame Kampf, wenn nur einer von ihnen überleben kann? Die entscheidende Frage aber wagt niemand zu stellen: Was erwartet den letzten Überlebenden hinter dem sechsten Tor?
(Quelle: Arena)

Von den ursprünglich 7 Jugendlichen sind noch 5 übrig, Jenna, Jeb, Micha, Leon und Mary. Sie alle haben es in die 3. Welt geschafft.
Doch diese Welt hat viele Räume ohne Fenster und Türen. Und keiner von ihnen weiß ob die anderen auch da sind. Auf unterschiedlichste Weise finden sie alle den Weg weiter und schließlich treffen sie aufeinander. Doch sie kämpfen nicht mehr miteinander, sondern eher gegeneinander. Das Labyrinth stiftet Verwirrung und Angst.
Jeder der 5 möchte die 4 neuen Portale erreichen, keiner möchte zurückbleiben.
Doch wer wird es schaffen? Und wer bleibt zurück?

Der Jugendthriller „Das Labyrinth jagt dich“ stammt vom Autor Rainer Wekwerth. Es ist der zweite Teil der „Labyrinth – Reihe“ und die Handlung knüpft nahtlos an den ersten Teil „Das Labyrinth erwacht“ an. Von diesem ersten Teil war ich schlichtweg begeistert, umso größer waren nun meine Erwartungen an diesen zweiten Teil.

Die Charaktere sind bereits gut bekannt aus dem ersten Teil. Sie haben sich alle weiterentwickelt, manche mehr, manche weniger.
Jeb und Jenna haben ihre Liebe zueinander entdeckt. Allerdings schwächelt Jeb nun ein wenig. Er würde am liebsten alles hinschmeißen, bleibt aber wegen Jenna dabei.
Micha war bisher eher unauffällig. Hat er sich im ersten Teil eher in den Dienst aller gestellt, so denkt er nun auch mal an seine eigenen Ziele.
Leon war bisher eher ein Einzelkämpfer mit ziemlich harter Schale. Nun aber bekommt diese Schale langsam Risse und er wird immer mehr ein Teamplayer. Aber nur bis zu einem gewissen Punkt.
Die extremste Wandlung hat in meinen Augen Mary durchgemacht. Im ersten Teil war sie die Schwächste der Gruppe, jetzt aber wird sie immer stärker und selbstbewusster. Allerdings macht ihr ihre Vergangenheit doch sehr zu schaffen.

Der Schreibstil des Autors ist gewohnt flüssig und jugendlich gehalten. Man rast quasi durch das Buch, auch wenn man es nicht möchte, denn immerzu will man wissen was weiter passiert.
Geschildert wird das Geschehen aus den unterschiedlichen Perspektiven der 5 Jugendlichen. Man fühlt und leidet mit ihnen mit und bekommt so ein allumfassendes Bild.
Die Handlung selber ist spannend und fesselt den Leser. Die Spannungskurve setzt bereits hoch an und steigert sich im Verlauf immer weiter. Man kommt kaum zum Luft holen. Die geschaffenen Welten sind wunderbar beschrieben, sie wirken richtig gehend real und erschreckend. Immer wieder werden Bruchstücke der Vergangenheiten der Jugendlichen eingeworfen, es ist wie ein Puzzle das sich nach und nach zusammensetzt. Komplett wird es aber nicht.
Es gibt immer wieder komplett unvorhersehbare Wendungen und nicht selten habe ich mich bei der Frage ertappt, was das Labyrinth eigentlich wirklich möchte.

Das Ende ist ein ziemlicher Cliffhanger, der viele Fragen ungeklärt lässt. Wenn man das Buch zugeschlagen hat möchte man am liebsten den 3. Teil sofort lesen um zu wissen wie es ausgeht. Dieser 3. Teil wird wohl im Sommer 2014 erscheinen und „Das Labyrinth ist ohne Gnade“ heißen.

„Das Labyrinth jagt dich“ von Rainer Wekwerth ist ein spannungsgeladener 2. Teil der „Labyrinth – Reihe“.
Die fesselnde temporeiche Handlung und eine wirklich geniale Grundidee überzeugen vollends und machen regelrecht süchtig!
Unbedingt lesen!!

Rezension „Das Labyrinth erwacht“

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.