Gehört: „Der Clan der Wölfe 1. Donnerherz“ von Kathryn Lasky

–         
Audio
CD
(7. März 2014)
–         
Anzahl
Disks/Tonträger:
3
–         
Format: Box-Set
–         
Label: Jumbo Neue Medien
(DA Music)
–         
Interpret:
Stefan Kaminski
–         
Musik:
Ulrich Maske
–         
Laufzeit:
03:47:17
Kurzbeschreibung:
In einer eisigen Winternacht wird der Wolf Faolan
geboren. Doch er hat eine verdrehte Pranke und wird deshalb ausgesetzt. So
verlangt es das Gesetz der Wölfe. Aber Faolan hat Glück. Die Grizzlybärin
Donnerherz rettet ihn und zieht ihn auf. Als Donnerherz spurlos verschwindet,
macht sich Faolan auf, um die Bärin in den Frostlanden zu suchen.
Das gleichnamige
Buch, aus dem amerikanischen Englisch von Ilse Rothfuss, ist im Ravensburger
Buchverlag erschienen.
(Quelle: Jumbo Neue Medien)
Meine Meinung:
Faolan kommt mit einer gespreizten Pfote auf die Welt.
Nach dem Wolfsgesetz ist er so kein vollwertiger Wolf und muss ausgesetzt
werden. Das Schicksal entscheidet was mit ihm passiert. Wenn er es schafft und
am Leben bleibt dann kann er als sogenannter Knochenager wieder zu einem Rudel
zurück.
Das Schicksal aber hat anderes mit Faolan vor. Er wird
von einer Grizzlybärin, Donnerherz, gefunden und fortan zieht sie ihn als ihr
Junges auf. Doch Grizzlys und Wölfe sind grundverschieden, was auch Faolan
nicht verborgen bleibt.
Als Donnerherz während eines Winterschlafes aufwacht und
Faolan nicht da ist verlässt sie die Höhle und verschwindet.
Faolan macht sich auf die Suche nach ihr. Das Abenteuer
beginnt …
Das Jugendbuch „Der Clan der Wölfe“ wurde von der Autorin
Kathryn Lasky geschrieben und im Ravensburger Buchverlag veröffentlicht. Im März
2014 erschien im Verlag Jumbo Neue Medien das dazugehörige Hörbuch. Bisher war
mir die Autorin unbekannt, umso gespannter war ich darauf dem Hörbuch zu
lauschen.
Der Sprecher Stefan Kaminski hat mir persönlich wirklich
gut gefallen. Er bringt die verschiedenen Charaktere wirklich gut rüber, man
kann sie sich bildlich vorstellen. Es war mir immer bewusst wer gerade am
Sprechen ist.
Faolan ist zuerst hilflos. Er lernt dazu, Donnerherz
hilft ihm und am Ende ist er ein starker Wolf.
Donnerherz ist eine Grizzlybärin. Sie „adoptiert“ Faolan
und ist wie eine richtige Mutter zu ihm.
Die Bindung, die beide zueinander entwickeln, stellt
Stefan Kaminski wirklich gut dar.
Der Stil der Autorin ist wirklich toll und nicht selten hat
mich die Wandelbarkeit Stefan Kaminskis beeindruckt. Er bringt die Gefühle der
Tiere sehr gut an den Zuhörer.
Die Handlung ist spannend und mitreißend. Man erfährt
viel über das Leben der Wölfe und Bären, es ist alles vorstellbar und
verständlich aufgebaut. Die Zeit verging wie im Fluge und ehe ich mich versah
war ich am Ende angelangt.
Das Ende selber bildet einen doch schönen Abschluss. Da
es sich hier aber um einen ersten Teil einer Reihe handelt ist man als Zuhörer
natürlich gespannt wie es wohl weitergeht im zweiten Teil.
Fazit:
„Der Clan der Wölfe 1. Donnerherz“ von Kathryn Lasky ist
ein wirklich gut gestaltetes Hörbuch.
Die sehr gut gezeichneten Charaktere, eine mitreißende
und spannende Handlung und nicht zuletzt der hervorragend gewählte Sprecher
bescheren dem Zuhörer hier fesselnde Hörstunden.
Definitiv zu empfehlen!
Ich bedanke mit beim Verlag für das bereitgestellte Hörbuch.
Meine Rezension ist auch bei Lovelybooks, Was liest du?, amazon, buecher.de und thalia.de zu finden.
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.