Gelesen: „Sehnsucht ist ein Notfall“ von Sabine Heinrich

–         
Broschiert: 288 Seiten
–         
Verlag: KiWi-Paperback (8. März 2014)
–         
Sprache: Deutsch
–         
ISBN-10: 3462046217
–         
ISBN-13: 978-3462046212
Kurzbeschreibung:
»An einem sonnigen
Tag im Januar gingen wir ins Meer und schrien vor Glück.«
Am Tag vor Silvester bekommt Eva einen Anruf von ihrer
Oma: Sie macht mit Opa Schluss und verlässt ihn. Nach sechzig Jahren Ehe. Und
Eva? Liebt ihren Freund. Es ist gut, wie es ist. Aber reicht »gut« in einer
Beziehung aus? Kann es anders besser sein? Eva und Johannes sind beide über
dreißig und leben seit ein paar Jahren zusammen. Johannes liebt seinen Job als
Lehrer und Eva ihren als Physiotherapeutin. Eva will vielleicht ein Kind,
Johannes nicht. Darüber reden sie nicht, denn eigentlich ist die Sache
entschieden. Aber dann stolpert Eva Hals über Kopf in eine Affäre mit Tobias,
dem jungen Vater eines ihrer kleinen Patienten. Eigentlich ist es nur eine
Nacht – aber passiert das, wenn man glücklich ist? Als ihre Oma anruft und
erzählt, dass sie es zu Hause nicht mehr aushält, beschließen die beiden: Wir
hauen ab! Nach Italien, ans Meer. Familie und Freunde sind in Aufruhr, Johannes
und Tobias schicken eine SMS nach der anderen. Aber es geht ums Eingemachte:
Kann man immer wieder neu anfangen? Wie viele Kompromisse verträgt eine
Beziehung? Wird man glücklich ohne Kinder? Und vor allem: Wie wird man Sophia Loren?
(Quelle: KiWi-Paperback)
Meine Meinung:
Eva und ihre Oma haben ein wirklich sehr gutes Verhältnis
zueinander. Beide fühlen sich in ihrem bisherigen Leben nicht mehr wohl, wollen
ausbrechen. Daher entscheiden sie sich spontan abzuhauen, einfach ins Auto
setzen und losfahren. Ihre Reise führt die beiden letztlich nach Italien, nach
Elba, wo sie unbedingt das Meer sehen wollen.
Auf ihrer Reise finden die beiden nicht nur neue Freunde,
sondern auch zu sich selbst …
Der Roman „Sehnsucht ist ein Notfall“ stammt aus der
Feder der Autorin Sabine Heinrich. Es ist das Debüt der Autorin. Der
Klappentext des Buches hat mich sehr angesprochen und so war ich wirklich
gespannt darauf was mich im Roman erwarten würde.
Eva war mich direkt sehr sympathisch. Sie ist mit
Johannes zusammen, doch liebt sie ihn wirklich? Immerhin betrügt sie ihn mit
Tobias, dem Vater eines ihrer Patienten. Ihr Gefühlsleben ist ein stetiges Auf
und Ab, Eva kann sich nicht wirklich für einen Mann entscheiden, ist hin und
hergerissen zwischen Johannes und Tobias. Zu ihrer Oma hat Eva ein sehr enges
Verhältnis.
Die Oma war mir ebenfalls sehr sympathisch. Sie verlässt
ihren Mann nach 79 Ehejahren. Sie hat sich nicht wohlgefühlt, wurde immerzu
drangsaniert. Die Oma ist an Evas Seite, sie unterstützt sie und lässt Eva vor
allem auch ihre eigenen Fehler machen.
Die beiden Frauen sind ein wirklich unschlagbares Team,
man spürt die Verbundeheit, die sie zueinander haben, sehr deutlich.
Der Schreibstil der Autorin ist warm, herzlich und
erfrischend. Teilweise ist es auch sehr humorvoll und man kommt wirklich gut
durch die Seiten.
Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Eva in der
Ich-Perspektive. So lernt man sie als Leser sehr gut kennen und einzuschätzen.
Die Handlung an sich ist einerseits amüsant, andererseits
aber auch bewegend und stimmt nachdenklich. Die Reise der beiden Frauen ist
absolut spontan, nichts ist geplant und so kommt es immer wieder zu humorvollen
Szenen, die sehr unterhaltsam sind.
Das Ende des Buches hat mir dann aber leider nicht so
wirklich zugesagt. Es kommt ganz anders als ich es erhofft hatte und hat mich
nicht zufriedengestellt, sondern eher doch auch enttäuscht.
Fazit:
Alles in Allem ist „Sehnsucht ist ein Notfall“ von Sabine
Heinrich ein sehr schöne Debüt.
Die sympathischen Charaktere, der frischer Stil der
Autorin und eine amüsant gestaltete Handlung haben mich, abgesehen vom Ende,
doch sehr gut unterhalten können.
Durchaus lesenswert!

Ich bedanke mich beim Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

Meine Rezension ist auch bei Lovelybooks, goodreads, Was liest du?, amazon, buecher.de und thalia.de zu finden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.