Gelesen: „Nubila 3 – Familienbande“ von Hannah Siebern

Achtung:
Dies ist der 3. Teil einer 5-teiligen Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

–         
Format: Kindle Edition
–         
Dateigröße: 544 KB
–         
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
299 Seiten
–         
Verlag: dozenda media (13. September 2012)
–         
Sprache: Deutsch
Kurzbeschreibung:
Fünfzehn Jahre sind seit den Dieneraufständen vergangen
und Laney ist zu einer hübschen jungen Frau herangewachsen. Doch je älter sie
wird, desto näher rückt der Augenblick vor dem die ganze Familie sich fürchtet:
Marlenes Erwachen.
Denn Marlene hat geschworen Laney an sich zu binden sobald sie ihre Schlafphase
beendet hat.
Die einzige Möglichkeit dem zu entgehen wäre, sich bereits vorher zu verbinden.
Doch mit wem? Und würde sie das wirklich vor dem Zorn der Ältesten schützen?
Hatte Laneys eigene Mutter für einen ähnlichen Verrat doch mit ihrem Leben
zahlen müssen…
(Quelle: nubila-roman.de)
Meine Meinung:
Die Dieneraufstände sind nun schon 15 Jahre her. Seitdem
hat sich die Vampirwelt sehr verändert, es gibt nur noch wenige Kaltblüter, die
wirklich dienen, freiwillig.
Laney, einst ein süßes kleines Mädchen, ist zu einer
schönen jungen Frau herangewachsen. Gleichzeitig steht Marlene kurz vor dem
Erwachen und danach soll Laney mit ihr verbunden werden. Doch weder Laney noch
ihre Eltern möchten das und so suchen sie nach einem alternativen Kandidaten.
Doch wer könnte da in Frage kommen?
Schließlich ergreift Laney die Flucht, zum Schutz ihrer
Familie und niemand weiß wo sie sich aufhält.
Doch kann Laney wirklich auf Dauer untertauchen?
Der Vampirroman „Nubila 3 – Familienbande“ stammt aus der
Feder der Autorin Hannah Siebern. Es ist bereits der 3. Teil der „Nubila-Reihe“
und es empfiehlt sich vor diesem Buch auf jeden Fall die beiden Vorgänger „Nubila
1 – Das Erwachen“ und „Nubila 2 – Aufstand der Diener“ zu lesen. Ich habe die
beiden ersten Teil Ende 2012 bzw. Anfang 2013 gelesen und war damals sehr
begeistert. Umso mehr war ich gespannt auf dieses Buch.
Während in den beiden ersten Teilen der Fokus auf Jason
und seiner Frau Kathleen lag, so rückt hier Laney, Jasons Tochter, in den
Vordergrund.
Laney ist eine junge Frau, die sehr selbstbewusst ist.
Als Kind wurde sie immerzu beschützt und ist behütet aufgewachsen, doch nun
nimmt sie ihr Leben mehr und mehr in die Hand. Sie weiß was sie will und
versucht es auch umzusetzen. Ihre Flucht vor der Verbindung mit Marlene dient
hauptsächlich zum Schutz ihrer Familie.
Darrek, der Sohne einer Ältesten, macht Laney in ihrem
Versteck ausfindig, er hat eine große Gabe und damals, kurz bevor Kara, Laneys
Mutter, starb hat er dieser ein Versprechen gegeben. Er möchte dies halten und
entführt Laney kurzerhand. Darrek trägt ein Geheimnis und offenbart sich Laney
im Verlauf der Geschichte. Er ist ein ziemlich gefährlicher Vampir, hat aber
einen ganz gewissen Charme, dem man sich nur sehr schwer entziehen kann. Darrek
wirkt böse aber er hat auch eine gute Seite an sich, sie kommt nur nicht so oft
zum Vorschein.
Neben Laney und Darrek gibt es noch weitere Charaktere im
Buch, die Hannah Siebern ebenso gut gelungen sind.
Der Schreibstil der Autorin gefiel mir richtig gut.
Hannah Siebern hatte mich direkt von Anfang an gepackt und ich war gefesselt
bis zur letzten Seite. Sie schreibt flüssig und sehr gut lesbar.
Geschildert wird das Geschehen aus verschiedenen
Perspektiven, wofür Hannah Siebern die personale Erzählperspektive verwendet.
Man wahrt so zwar Distanz zum Geschehen, hat aber einen guten Überblick über
alles.
Die Handlung ist einfach top. Es ist spannend von Anfang
bis zum Ende, mit Wendungen, die unvorhersehbar sind. Die Anziehung, die sich
zwischen Laney und Darrek entwickelt, ist glaubhaft dargestellt und man kann
sie regelrecht spüren. Diese Entwicklung zu verfolgen wird mit Sicherheit noch
sehr interessant sein.
Das Ende kommt mit einem ziemlichen Cliffhanger daher.
Wohin genau die Reise geht ist unklar und so ist man als Leser sehr neugierig
darauf wie es im 4. Teil weitergehen wird.
Fazit:
„Nubila 3 – Familienbande“ von Hannah Siebern ist eine
wirklich sehr gelungene Fortsetzung der Reihe.
Die glaubhaften Protagonisten, der fesselnde Stil und
eine interessant gestaltete außergewöhnliche Handlung haben mich wieder
komplett begeistert und überzeugt.
Definitiv zu empfehlen!

Ich bedanke mich bei der Autorin für das bereitgestellte eBook.

Meine Rezension ist auch bei Lovelybooks, goodreads, Was liest du?, amazon, buecher.de und thalia.de zu lesen.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.