Gelesen: „Klang der Gezeiten“ von Emily Bold

–         
Format: Kindle Edition
–         
Verlag: Amazon Publishing (3. Juni 2014)
–         
Seitenzahl der Printausgabe: 264
–         
ISBN-Quelle
der Seitenzahl:
978-1477824580
–         
Sprache: Deutsch
Kurzbeschreibung:
Wie leicht einem das große Glück durch die Finger rinnen
kann, muss Piper erkennen, als Daniel, der Mann ihrer Träume und Vater ihres
ungeborenen Kindes, bei Arbeiten in ihrem Traumhaus am Strand stirbt. Pipers
Welt bricht zusammen und all ihre Träume und Hoffnungen werden unter dem
Schmerz des Verlustes begraben. Um Daniel nahe zu sein, beschließt sie gegen
den Rat von Freunden und Familie in das unvollendete Haus einzuziehen. In
dieser schwierigen Situation ist ihr Daniels bester Freund Kevin eine große
Stütze. Doch gerade jetzt fällt es ihr schwer, mit den tiefen Gefühlen
umzugehen, die Kevin für sie entwickelt.
Im Trost der Wellen versucht Piper ihre Wunden zu
schließen und ihren Weg zurück ins Leben zu finden.
(Quelle: Emily
Bold)
Meine Meinung:
Piper scheint das
große Glück gefunden zu haben. Sie hat einen wunderbaren Freund an ihrer Seite,
trägt sein Kind unter dem Herzen und der Umzug in ihr Traumhaus am Strand steht
ebenfalls kurz bevor. Doch dann schlägt das Schicksal unbarmherzig zu. Daniel
stirbt bei Arbeiten am Haus und Pipers glückliche Welt stützt von jetzt auf
gleich ein. Sie fällt ins Bodenlose, nichts hat mehr einen Sinn. Um ihrem
geliebten Daniel etwas näher zu sein fasst Piper den Entschluss und zieht ins
halbfertige Standhaus.
Während ihrer
Trauer erhält Piper die Unterstützung von ihren Freunden, allen voran von ihrer
besten Freundin Jenna und von Daniels bestem Freund Kevin. Da entwickelt Kevin
tiefere Gefühle für Piper, doch diese hat Schwierigkeiten damit umzugehen.
Kann Piper wieder
ins Leben zurückfinden?
Der Roman „Klang
der Gezeiten“ stammt von der Autorin Emily Bold. Nachdem ich bereits Emilys „The
Curse – Trilogie“ und auch die ersten beiden Bänder der „The Darkest Red –
Reihe“ regelrecht verschlungen habe war ich nun doch sehr gespannt wie Emily
sich im Genre der Liebesromane schlagen würde.
Piper ist eine
überaus liebenswerte und sympathische Protagonistin. Sie hat ihr Glück mit
Daniel gefunden, ist schwanger von ihm und die beiden planen in ein Traumhaus
am Stand zu ziehen. Doch dann der Schock, Daniel stirbt und Pipers Welt bricht
ins sich zusammen. Sie ist fest in ihrer Trauer gefangen, weiß nicht mehr ein
noch aus, nichts hat mehr Sinn. Sie ist verzweifelt, schottet sich total ab, es
herrscht eine depressive Stimmung vor. Erst ganz langsam akzeptiert Piper das
Geschehene und beginnt mit der Trauerbewältigung.
Jenna mochte ich
ebenfalls total gerne. Sie ist Pipers beste Freundin, jemand auf den man sich
vollkommen verlassen kann. Sie ist Piper eine wichtige Stütze.
Kevin ist Daniels
bester Freund und auch mit Piper verbindet ihn viel. Sie haben eine gemeinsame
Vergangenheit und er hegt noch immer Gefühle für Piper.
Doch nicht nur
diese 3 Figuren, auch die anderen im Buch vorkommenden Charaktere, wie zum
Beispiel Ewan, der Nachbar für den Jenna viel übrig hat oder auch Daniels
Eltern, die Jenna ebenso Unterstützung zusagen, sie alle haben mir ausnahmslos
gefallen. Sie wirken plastisch, sind mit Liebe zum Detail dargestellt und absolut
glaubhaft.
Der Schreibstil der
Autorin ist wundervoll flüssig und sehr emotional. Ich kannte ihn ja bereits aber
hier in diesem Buch merkt man Emily Bold an das sie erwachsener schreibt. Sie
bringt die Gefühle sehr gut zum Leser, lässt ihn daran teilhaben, nimmt ihn mit.
Geschildert wird
das Geschehen aus Sicht von Piper in der Ich-Perspektive. Dies hat zur Folge, dass
man sie besonders gut kennenlernt. Man wird quasi Teil der Geschichte, erlebt
ihre Gefühle, ihre Trauer und Verzweiflung hautnah.
Die Handlung selber
ist eine regelrechte Achterbahnfahrt der Emotionen. Trauer und Wut kommen
ebenso vor wie auch eine Prise Humor. Sie ist aus dem Leben gegriffen, berührt
und bewegt.
Der Titel des
Buches ist wunderbar gewählt. Er hat Bezug zum Buch, wird darin aufgegriffen
und hat für Piper eine ganz besondere Bedeutung.
Am Ende habe ich
das Buch tief bewegt zur Seite gelegt und ich gebe zu die ein oder andere Träne
ist während des Lesens geflossen.
Fazit:
„Klang der Gezeiten“
von Emily Bold ist ein wundervoll berührender Roman.
Glaubhafte
Charaktere, der emotionale Stil und eine Handlung, die den Leser mitten ins
Herz trifft haben mich überrascht und komplett umgehauen.
Ich kann nicht
anders als diesem Buch eine ganz klare Leseempfehlung zu geben aber nicht
ohne die Warnung: Taschentücher bereithalten!

Ich danke amazon und Emily Bold für das bereitgestellte Vorabexemplar!

Meine Rezension ist auch bei Lovelybooks, goodreads, und amazon zu finden.

Ein Kommentar

  1. Liebe Manja,

    danke für die wunderschönen Worte zu "Klang der Gezeiten". Dass ich dich bei Pipers Reise zurück ins Leben mitnehmen konnte, rührt mich umso mehr, denn es ist nicht selbstverständlich, dass einem "der Leser" quer durch die Genres folgt, so wie du es getan hast. Wenn du bei Pipers Geschichte ein paar Tränchen verdrücken musstest, habe ich alles richtig gemacht.

    Alles, alles Liebe,
    Deine Emily <3

Kommentare sind geschlossen.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.