Gelesen: „Dear Robin – Auf Irrwegen ins Herz“ von Daniela Felbermayr

–         
Format: Kindle Edition
–         
Dateigröße: 3361 KB
–         
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
223 Seiten
–         
Sprache: Deutsch
Kurzbeschreibung:
Beziehung? Nein Danke! Das ist das Mantra von Robin
Gellar, promovierte Psychologin und Briefkastentante beim She-Magazine in
Manhattan. Ihren Leserinnen zu raten, unglückselige Beziehungen zu beenden,
damit hat Robin überhaupt keine Probleme, bis eines Tages der attraktive Cop
Ryan in der Redaktion auftaucht und ihr die Hölle heiß macht, immerhin hat sie
auch seiner Verlobten Linda zur Trennung geraten. Ryan möchte Linda unbedingt
zurückgewinnen und überredet Robin, ihm dabei behilflich zu sein, ohne dass sie
ahnt, auf welch turbulente Angelegenheit sie sich dabei einlässt.
Aus Ryan und Robin werden schnell Freunde und plötzlich beginnt Robin, über
ihre ablehnende Haltung Beziehungen gegenüber ernsthaft nachzudenken. Doch der
verliebte Ryan hat nur Augen für seine Linda…oder?
(Quelle: amazon)
Meine Meinung:
Robin abreitet als Ratgeberin beim She-Magazine. Immer
wieder gibt sie Frauen Tipps für ihre Beziehungen. So auch einst Linda, der sie
geraten hatte sich von ihrem Freund Ryan zu trennen.
Eines Tages nun steht Ryan plötzlich vor Robin und möchte,
dass sie ihm hilft Linda zurückzugewinnen. Robin, die eigentlich so gar kein
Freund von festen Beziehungen ist, lässt sich nach einigem Hin und Her auf
Ryans Plan ein.
Doch kann das wirklich gut gehen? Und was passiert wenn
sich nichts ahnend auch noch Gefühle einschleichen?
Der Liebesroman „Dear Robin – Auf Irrwegen ins Herz“
stammt von der Autorin Daniela Felbermayr. Sie hat bereits andere Bücher
veröffentlich, für mich jedoch war es das erste Buch der Autorin.
Die Charaktere der Geschichte sind sehr gut
ausgearbeitet. Sie wirken authentisch und glaubhaft.
Robin ist eine sympathische Protagonistin. Sie arbeitet
als Ratgeberin beim She-Magazine. Robin ist kein Beziehungstyp. An Liebe glaubt
sie nicht wirklich. Nur deshalb lässt sie sich auf Ryans Plan ein. Manchmal
allerdings war es mir zu viel das Robin immer wieder beteuert hat sie würde
sich nie auf Ryan einlassen. In diesen Situationen wirkt sie eher wie eine
Jugendlich als wie eine erwachsene mitten im Leben stehende Frau.
Ryan ist ein charmanter, gutaussehender Mann. Zu Beginn war
er mir ein wenig suspekt, da ich nicht wirklich wusste was er bezweckt. Doch
mit der Zeit wurde er mir sympathisch. Ryan möchte seine Ex zurückgewinnen
dafür ist ihm jedes Mittel recht.
Linda ist eine ziemliche Zicke. Ich mochte die
Ex-Freundin von Ryan nicht unbedingt gerne, sie wirkt als ob sie irgendwie von
oben herab auf die anderen blickt.
Auch die Nebenfiguren, wie beispielsweise Allison, Robins
Freundin, sind Daniela Felbermayr sehr glaubhaft und realistisch gelungen.
Der Schreibstil der Autorin ist gefühlvoll und flüssig
leicht zu lesen. Sie beschreibt die Dinge sehr gut und man fühlt sich wirklich
wohl im Geschehen.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den
Perspektiven von Robin und Ryan, wofür Daniela Felbermayr die personale Erzählweise
verwendet hat. Man schaut quasi von oben auf die Handlung, hat einen guten
Überblick.
Die Handlung selber ist wie aus dem Leben gegriffen. Sie
wirkt realistisch und beinhaltet so ziemlich alles was das Leserherz begehrt.
Die Liebesgeschichte zwischen Robin und Ryan braucht einige Zeit um anzulaufen,
sie ist süß und zart und wirkt glaubhaft und nicht überzogen.
Das Ende des Buches ist richtig schön. Es lässt den Leser
zufrieden zurück und stimmt happy.
Fazit:
Alles in Allem ist „Dear Robin – Auf Irrwegen ins Herz“
von Daniela Felbermayr ein wirklich schöner kurzweiliger Liebesroman, der sich
ideal für zwischendurch eignet.
Gut dargestellte Charakter, der flüssig Stil und eine
Handlung wie aus dem Leben gegriffen haben mir sehr unterhaltsame Lesestunden
beschert.
Gute 4 Sterne und damit durchaus lesenswert!
Ich danke der Autorin das ich ihr eBook lesen durfte.
Meine Rezension ist auch noch bei Lovelybooks und amazon zu finden.
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.