Gelesen: „Traummänner und andere Hirngespinste“ von Annika Bühnemann und Anna Fischer

–         
Format: Kindle Edition
–         
Dateigröße: 426 KB
–         
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
208 Seiten
–         
ISBN-Quelle für Seitenzahl:
978-1500579876
–         
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:
Eine
Liebeserklärung an das Leben

Die Mittdreißigerin Marietta begegnet nach einem Unfall endlich dem Mann fürs
Leben. Als sich der vermeintliche Traummann mal wieder als absoluter Mistkerl
entpuppt, will sie ihn vor die Tür setzen. Doch es stellt sich heraus, dass er
nur eine Halluzination ist. Noch dazu eine äußerst nervige, die ohne fremde
Hilfe nicht loszubekommen ist. Der Hypnocoach Paul macht ihr in
unkonventionellen Therapiestunden klar, dass nur die wahre Liebe sie von ihrem
Hirngespinst heilen kann.
Aber wie soll man sich auf jemanden einlassen, wenn man bislang nur enttäuscht
worden ist und der Liebe abgeschworen hat?
(Quelle: amazon)
Meine Meinung:
Marietta ist eine Frau Mitte Dreißig. Sie hat ziemliche
Probleme eigene Entscheidungen zu treffen. Für Männer gibt sich Marietta immer
ganz auf, versucht es ihnen immer recht zu machen und bleibt dabei auf der Strecke.
Gerade erst hat sie eine Beziehung hinter sich und sucht nun Rat bei ihrer
Freundin Trudi. Dort trifft sie auf Hannes, seines Zeichens Arzt, und ich
sofort sehr angetan von ihm.
Trudi gibt Marietta den Rat sich doch professionelle
Hilfe zu suchen, doch nach einem Besuch beim Hypno-Coach Paul hat Marietta
davon genug. Wenig später begegnet sie Hannes erneut und bietet ihm an in ihr
Gästezimmer zu ziehen. So passiert es, die beiden landen im Bett, doch auch das
scheint nicht von Dauer zu sein, denn kurz darauf hat Hannes was mit der
Nachbarin.
Marietta ahnt noch nicht, dass dies aber nur ein Hirngespinst
war und nicht der echte Hannes. Diese Erkenntnis bringt sie komplett
durcheinander, nur eines steht fest, „Hirni“ muss verschwinden, egal wie …
Der Roman „Traummänner und andere Hirngespinste“ stammt
vom Autorenduo Annika Bühnemann und Anna Fischer. Es ist das
gemeinsame Debüt der beiden Autorinnen, einzeln haben sie jeweils schon mehrere
Bücher geschrieben.
Die Charaktere des Buches sind alle samt
wirklich unterschiedlich und sehr gut herausgearbeitet.
Marietta ist 34 Jahre alt und auf der Suche
nach Mr. Right. Mit Männern hat sie nicht wirklich Glück, gerade erst ging eine
Beziehung in die Brüche. Marietta hat ein Problem, sie kann nämlich keine
eigenen Entscheidungen treffen. Dies macht sie ziemlich unselbstständig.
Außerdem ist sie recht chaotisch. Um ihren Traummann zu finden macht sie
einiges mit, beispielsweise auch Onlinedating. Ich empfand Marietta als eine
sehr sympathische Frau, auch wenn ich oftmals das Gefühl verspürte sie zu
schütteln und ihr die richtige Bahn zu zeigen.
Trudi ist 74 Jahre alt und Mariettas
beste Freundin. Sie steht der Jüngeren oft mit Rat und Tat zur Seite.
Und dann gibt es noch einige männliche
Charaktere. Beispielsweise Hannes, ein Arzt, der es Marietta sehr angetan hat,
oder auch Paul, der Hypno-Coach, der versucht Marietta zu helfen, oder auch „Hirni“,
eine ganz besondere Gattung Mann, die mir persönlich ja richtig gut gefallen
hat. Sie alle sind ebenso sehr gut dargestellt.
Der Schreibstil der Autorinnen ist locker
und reißt förmlich mit. Man kann gar nicht anders als immerzu weiterzulesen.
Die Seiten sind förmlich dahingeflogen.
Die Handlung selbst ist ziemlich humorvoll. Es ist keine
herkömmliche Liebesgeschichte, sondern viel mehr. Das Buch ist gespickt mit
Lebensweisheiten, die den Leser auch sehr nachdenklich machen. Man denkt über
sein eigenes Leben nach, was sollte man anders machen, was beim Alten lassen.
Es geht auf und ab, es ist alles enthalten was das Leserherz begehrt.
Das Ende ist ab einem gewissen Punkt schon recht
vorhersehbar. Doch mich hat es nicht gestört. Es passt gut, und ja wer weiß
vielleicht gibt es ja mal eine Fortsetzung. Möglich wäre es auf jeden Fall.
Fazit:
Kurz gesagt ist „Traummänner und andere Hirngespinste“
von Annika Bühnemann und Anna Fischer ein locker leichter
Roman, ideal für Zwischendurch.
Die unterschiedlichen sympathischen
Charaktere, der mitreißende Stil und eine Handlung die sowohl humorvoll ist
aber auch nachdenklich stimmt haben mich, auch wenn das Ende recht vorhersehbar
war, doch sehr begeistert und toll unterhalten.
Empfehlenswert!

 
Ich danke den Autorinnen für das bereitgestellte eBook.

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.