Uncategorized

Gelesen: „Verführt. Lila und Ethan: Ella und Micha 3“ von Jessica Sorensen

30. September 2014
Achtung:
Dies ist der 3. Band einer Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!
–         
Taschenbuch: 384 Seiten
–         
Verlag: Heyne
Verlag
(14. Juli 2014)
–         
Sprache: Deutsch
–         
ISBN-10: 3453417712
–         
ISBN-13: 978-3453417717
–         
Originaltitel: Ella and Micha,
Book 3

Kurzbeschreibung:
Lila Summers ist eine makellose Schönheit mit einem
strahlenden Lächeln. Aber tief in ihrem Inneren verbirgt sie ein dunkles
Geheimnis, das sie um jeden Preis vor der Umwelt verstecken will. Ethan hat vor
langer Zeit schon beschlossen, dass Lila und er nur Freunde sind. Mit seinem
tätowierten Bad-Boy-Image hätte er ohnehin keine Chance bei ihr, auch wenn die
beiden eine tiefe emotionale Verbindung haben. Doch als Lila plötzlich in
Gefahr ist, geraten alle guten Vorsätze ins Wanken …
(Quelle: Heyne Verlag)
Meine Meinung:
Lila wurde gedrillt um perfekt zu sein. Allerdings ohne,
dass sie es wirklich möchte. Und genau deshalb sucht sie mit 20 die Flucht in
Drogen, Alkohol und Sexgeschichten mit ihr vollkommen fremden Männern. Immer
wieder für sie da ist Ethan. Er steht Lila bei, rettet sie wenn es mal wieder
ganz hart kommt. Doch kann Ethan das überhaupt? Kann er selber seine eigene
schwere Vergangenheit vergessen um Lila zu helfen? Können die beiden letztlich
ein geordnetes Leben beginnen oder werden sie beide versinken?
Der Roman „Verführt. Lila und Ethan“ stammt von der
Autorin Jessica Sorensen. Es ist der 3 Teil der „Ella und Micha“ Reihe, kann
aber ohne Vorkenntnisse gelesen werden, Ich kann aber versichern mit Kenntnis
der beiden Vorgänger macht das Buch viel mehr Spaß.
Lila ist bereits gut bekannt aus den ersten beiden
Teilen, in denen es um Ella und Micha ging. Sie ist eine etwas zickige junge
Frau. Wenn man aber bedenkt was sie bereits durchgemacht hat, dann ist das mehr
als nachvollziehbar. Sie hat doch sehr viele männliche Bettgenossen und ist
eigentlich ziemlich kaputt und braucht Hilfe. Ihre Familie ist recht reich, was
man Lila auch immer wieder anmerkt. Ich habe ihr das aber nie übel genommen,
eher im Gegenteil, ich hatte doch arges Mitgefühl mit Lila.
Ethan hatte es bisher auch nicht besonders leicht. Auch
er ist bereits gut bekannt und ein wirklich toller Charakter. Er ist recht
loyal und seine Art wie er sich gibt gefiel mir wirklich gut. Ethan hat
ziemliche Bindungsängste. Diesen stellt er sich aber um mit Lila
zusammenzusein.
Auch Ella und Micha haben hier im Buch ihre kleinen aber
feinen Auftritte. Man erfährt als Leser wie es ihnen in der Zwischenzeit so
ergangen ist. Ich persönlich fand dies sehr schön, sind Ella und Micha mir doch
auch mittlerweile ziemlich ans Herz gewachsen.
Der Schreibstil der Autorin war mir bereits bekannt. Ich
mag ihn sehr, er ist flüssig und gefühlvoll. Ich konnte mich gut in die
Personen hineinversetzen, alles ist zu verstehen und nachvollziehbar.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Perspektiven
von Lila und Ethan. Man lernt so beide wirklich gut kennen und hat einen
Einblick in ihre Gedanken- und Gefühlswelt.
Die Handlung an sich ist sehr realistisch. Ein Thema hier
sind Drogen und der Alkohol, zu denen sich Lila immer wieder hingezogen fühlt.
Zwischen Lila und Ethan knistert es sehr, das bringt
Jessica Sorensen glaubhaft und authentisch an den Leser. Man kann es fast schon
spüren.
Ein Pluspunkt der Romane von Jessica Sorensen ist das es
immer auch eine Geschichte gibt, die erzählt wird. Die Protagonisten haben
meist schon einiges erlebt in ihrem Leben. Es ist nicht 08 15, sondern hat
schon auch Rückgrat. Das macht ihre Bücher aus für mich.
Das Ende ist nicht so toll. Es gibt einen doch ziemlichen
Cliffhanger, der schon in den dritten Roman über Ella und Micha reinreicht und
man darf gespannt sein, was sich die Autorin hier wieder hat einfallen lassen.
Fazit:
Zusammenfassend gesagt ist „Verführt. Lila und Ethan“ von
Jessica Sorensen ein wirklich toller Roman.
Die glaubhaft und authentisch gezeichneten Charaktere,
der gefühlvolle flüssige Stil und eine tiefgreifende Handlung haben mir tolle Lesestunden
beschert und mich begeistert.
Absolut zu empfehlen!
Ich danke dem Verlag für das bereitgestellte Exemplar.

Only registered users can comment.

  1. Ich fand den 3. Band auch klasse. Und fand es gut, dass auch Ella & Micha trotzdem eine Rolle gespielt haben und man sie wieder getroffen hat. Das mit den Drogen und so hat man nur bei Lila in den ersten beiden Bänden gar nciht mitgekriegt, obwohl es da ja auch schon so war. Mh, naja.
    LG, Liss ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.