Gelesen: „Relax – Das Ende aller Träume“ von Asta Müller

–         
Format: Kindle Edition
–         
Dateigröße: 516 KB
–         
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
256 Seiten
–         
Verlag: Feelings (20. August 2014)
–         
Sprache: Deutsch
Das Buch kaufen – Kindle / ePub

Kurzbeschreibung:
Der Traum von der ewigen Jugend – ein Albtraum?
Zarah, Mitarbeiterin einer Hamburger Werbeagentur, bekommt den Auftrag eine
Kampagne für das neue angebliche Wundermittel RELAX zu entwickeln. Zarah ist
skeptisch, doch das Unfassbare geschieht: Alle Kollegen, die das Medikament
getestet haben, sehen gesünder und jünger aus. Allerdings verhalten sie sich
ungewohnt emotionslos. Sie haben nur ein Ziel: RELAX auf den Markt zu bringen.
Zarah versucht, hinter das Geheimnis der Substanz zu kommen. Wem kann sie noch
vertrauen? Etwa ihrem gutaussehenden, geheimnisvollen Nachbarn, der behauptet,
RELAX stamme nicht von dieser Welt?
(Quelle: Feelings)
Meine Meinung:
Eine Hamburger Werbeagentur bekommt den Auftrag eine neue
Pille zu bewerben, die verspricht schöner, schlanker und vor allem auch jünger
zu machen. Zarah arbeitet in der Agentur und reist extra nach Frankfurt um sich
den Hersteller genauer anzusehen und auch um das Produkt besser kennenzulernen.
Als sie im Unternehmen ankommt staunt sie nicht schlecht. Alle Mitarbeiter
sehen aus wie Barbie und Ken.
Doch auch wenn es sich offenbar um ein Wundermittel
handelt bleibt Zarah skeptisch, denn es soll keinerlei Nebenwirkungen geben.
Doch kann das wirklich sein? Können Nebenwirkungen
wirklich komplett reduziert werden? Und kann eine Pille wirklich solche Wunder
vollbringen?
Der Roman „Relax – Das Ende aller Träume“ stammt von der
Autorin Asta Müller. Es ist der Debütroman der Autorin, ein Fantasyroman mit
dystopischen Elementen, in dem auch die Romantik nicht zu kurz kommt.
Die Protagonistin Zarah ist nett und sehr hilfsbereit.
Allerdings wird sie dadurch auch immer wieder schamlos ausgenutzt. Zarah ist
nicht so der Beziehungstyp, hat sie doch Angst verletzt zu werden. Sie
verschließt sich ziemlich. Nur ihre beste Freundin Lily findet Zugang zu Zarah.
Karihm ist der neue Nachbar von Zarah. Er sieht gut aus
und ist sehr charmant. Allerdings verbirgt Karihm ein Geheimnis und stellt
Zarahs Leben doch sehr auf den Kopf.
Auch die Nebenfiguren, wie Hektor, der ziemlich
größenwahnsinnig ist und nicht so sympathisch wirkt oder auch Lily, Zarahs
beste Freundin, sind Asta Müller gut gelungen. Sie wirken realistisch
dargestellt und sind glaubhaft.
Der Schreibstil der Autorin ist leicht und locker zu
lesen. Es gibt keinerlei Stellen die mich als Leserin ins Stocken brachten, ich
kam flüssig durch die Seiten.
Geschildert wird das Geschehen aus wechselnden
Perspektiven. So lernt man viele Seiten sehr gut kennen und die Handlung wird
komplex.
Die Handlung selber ist gut durchdacht. Sie ist spannend
gehalten, von Anfang bis Ende ist man als Leser gefesselt.
Das angesprochene Thema ist mal etwas anderes. Allerdings
ist es doch auch ziemlich beängstigend und hat mich auch nachdenklich gestimmt.
Das Ende ist passend gestaltet und was mir persönlich
besonders gut gefällt, es wird, so steht es im Nachwort, eine Fortsetzung
geben. Auf diese bin ich schon gespannt.
Fazit:
Abschließend gesagt ist „Relax – Das Ende aller Träume“
von Asta Müller ein wirklich toller Fantasyroman mit dystopischen Elementen und
auch Romantik.
Die gut dargestellten Protagonisten, der flüssig zu
lesende Stil und eine gut durchdachte spannende Handlung haben mich gefesselt
und machen Lust auf mehr.
Sehr zu empfehlen!
Ich danke dem Verlag für das bereitgestellte eBook.
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.