Gelesen: „Süße Sünden“ von Kira Licht

–         
Taschenbuch: 320 Seiten
–         
Verlag: Egmont LYX (4. September 2014)
–         
Sprache: Deutsch
–         
ISBN-10: 3802594029
–         
ISBN-13: 978-3802594021
Das
Buch beim Verlag
Der
Verlag bei Facebook

Kurzbeschreibung:
FLIRTEN WILL GELERNT SEIN!
Ein Kurzurlaub im “Single-Hotel”, um dort das Einmaleins
des Flirtens zu lernen?! Maya ist empört, als ihre Freundinnen sie zu dem Trip
überreden wollen! Zugegeben, jedes Mal hinter der Theke ihres kleinen Cafés in
Deckung zu gehen, wenn Max ihr von seinem Sportladen aus zuwinkt, ist
wahrscheinlich nicht der richtige Weg, um sein Herz zu erobern. Vielleicht kann
ein bisschen Nachhilfe tatsächlich nicht schaden. Allerdings ist Maya
überzeugt, dass sie nicht die Einzige ist, die in Sachen Liebe noch etwas
lernen kann …
(Quelle: Egmont LYX)
Meine Meinung:
Maya ist stolze Inhaberin eines Cafés in München. Dort
bietet sie Kuchen und Desserts an. Gegenüber dem Café befindet sich ein
Sportgeschäft, dessen Inhaber Max es Maya sehr angetan hat. Sie verliebt sich
in ihn, traut sich aber nicht sich May zu offenbaren. Ihre Freundinnen können
das nicht mit ansehen und überreden Maya zu einem Kurzurlaub in einem „Sigle
Hotel“. Flirtkurse sind dort inklusive.
Doch kein Urlaub ohne irgendwelche Katastrophen …
Der Roman „Süße Sünden“ stammt aus der Feder der Autorin
Kira Licht. Es war jetzt nicht das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen
habe. Bisher war ich immer begeistert und war hier nun umso gespannter auf den
Inhalt.
Maya war mir richtig sympathisch. Sie führt ihr Café
stark und selbstbewusst. In Sachen Männer allerdings ist sie eher schüchtern.
Besonders May gegenüber wird das sehr deutlich, denn sie traut sich nicht sich
ihm zu offenbaren.
Ihre Freundinnen sind einfach absolut klasse.
Sabine ist liebenswert und sehr intelligent. Sie ist
bereits seit Ewigkeiten mit ihrem Freund zusammen. Jo ist sehr selbstbewusst
und sarkastisch veranlagt. Von Beruf ist sie Journalistin. Beide stehen sie zu
Maya und wollen ihr helfen, indem sie ihr einen Kurzurlaub in einem „Single
Hotel“ buchen.
Im Hotel treffen Maya und ihre Freundinnen auf allerlei
Personen. Zum teil schon recht schräg und schon auch wirklich speziell.
Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht zu lesen.
Man kommt sehr zügig durch die Seiten und ich war schneller am Ende angelangt
als mir lieb war.
Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Maya in der
Ich-Perspektive. Das hat zur Folge, dass man sich als Leser mit ihr besonders
verbunden fühlt und sehr viel über ihre Gedanken und auch Gefühle erfährt.
Die Handlung ist humorvoll und hat mich bestens
unterhalten. Es ist ein wenig kitschig, doch das fand ich hier gar nicht
schlimm, im Gegenteil. Es passt alles zusammen. Nur manchmal hätte ich es gerne
ein wenig spannender gehabt, besonders in den Momenten wo es mal nicht witzig
war. Es ist ein wenig vorhersehbar wie es wohl ausgeht, was mich aber nicht
gestört hat.
Fazit:
Im Großen und Ganzen ist „Süße Sünden“ von Kira Licht ein
kurzweiliger Roman.
Die gut vorstellbaren Charaktere, der locker leichte Stil
der Autorin und eine Handlung, die amüsant und witzig ist haben mir hier sehr
unterhaltsame Stunden beschert.
Durchaus lesenswert!
Ich bedanke mich bei der Autorin für das zugesandte Exemplar!
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.