Gelesen: „Moonlit Nights, Band 3: Gefährlich“ von Carina Mueller

Achtung:
Dies ist der abschließende Teil einer Trilogie!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

–         
Format: Kindle
Edition
–         
Dateigröße: 1291
KB
–         
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
 231 Seiten
–         
Verlag: Impress (4. Dezember 2014)
–         
Sprache: Deutsch
Das Buch kaufen – Kindle
/ ePub

Alles hat sich für Emma verändert. Plötzlich fürchtet sie
nichts so sehr wie den nächsten Vollmond. Gefangen zwischen Schuld und
Selbstzweifeln kann sie einfach nicht glauben, dass sie für den Tod eines
Menschen verantwortlich sein soll. Und das Schlimmste ist, dass sie ständig
diese Stimme in ihrem Kopf hört, die ihr befiehlt, ihre große Liebe Liam zu
töten. In dem fulminanten Finale der erfolgreichen Moonlit-Nights-Trilogie begeben
sich Emma und Liam auf eine gefährliche Reise von Wolfsclan zu Wolfsclan, um
Antworten zu finden, die vielleicht lieber im Verborgenen geblieben wären…
(Quelle: Impress)
 

Emmas Verhalten wird immer merkwürdiger, immer schlimmer.
Sie hat bereits einen unschuldigen Menschen getötet. Und dann ist da noch diese
Stimme in ihrem Kopf, die ihr ständig böse Dinge zuflüstert. Nun soll sie Liam,
ihre große Liebe töten. Und dann naht auch bereits der nächste Vollmond, vor
dem sich Emma sehr fürchtet …
Der Fantasyroman „Moonlit
Nights, Band 3: Gefährlich“ stammt aus der Feder der Autorin Carina Mueller. Es
ist der 3. Und somit abschließende Teil der Trilogie und ich empfehle vor
diesem Teil die beiden anderen Teil zu lesen.
Die Charaktere
sind soweit gut bekannt aus den ersten beiden Teilen. Sie alle entwickeln sich
merklich weiter.
Emma hadert sehr
mit sich selber. Sie macht sehr große Veränderungen durch. Vor allem durch die
Stimme, die sie hört und die sie vor Liam verbirgt. Ihr Selbstbewusstsein wird
immer schwächer, sie zieht sich zurück. Und wenn sie dann auf die Stimme hört
durchlebt sie immer ein regelrechtes Gefühlschaos.
Liam ist der
Anführer und hat sich seinen Aufgaben zu stellen. Doch er sorgt sich auch um
Emma, seine Liebe und Gefährtin.
Auch andere
Charaktere haben sich gut entwickelt und man merkt es geht zum Ende zu. Alle
wurden sie sehr gut von Carina Mueller ausgearbeitet und sind vorstellbar.
Manche von ihnen machen schwierige Dinge durch, andere wiederum wissen
überraschen.
Der Schreibstil
der Autorin ist flüssig und sehr gut verständlich. Man kommt locker und leicht
durch die Seiten, die beinahe nur so dahinfliegen.
Die Handlung ist
romantisch und auch spannend gehalten. Es gibt sogar ein paar heiße Szenen, die
passend eingebaut sind. Zu Beginn gibt die Handlung nicht allzu viel her, die
Spannung baut sich nach und nach auf und es gibt Überraschungen und Wendungen.
Auch in diesem Teil gibt es wieder Informationen zu den Werwölfen, die ich
persönlich sehr interessant empfand.
Das Ende ist
spannend und wirklich sehr gut gemacht. Es passt in meinen Augen sehr gut zur
Gesamthandlung und macht diese richtig schön rund.
Alles in Allem
ist „Moonlit Nights, Band 3: Gefährlich“ von Carina Mueller ein gelungener
Abschluss der Trilogie.
Die gut
beschriebenen realistisch wirkenden Charaktere, der locker leicht zu lesende
Stil und eine Handlung, die spannend aber auch romantisch ist und mich oftmals
auch überrascht hat, haben mich hier erneut überzeugt und machen die Trilogie
richtig schön rund.
Sehr zu empfehlen!
Ich danke dem Verlag für das bereitgestellte eBook.
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.