Gelesen: „Hoffnung auf Kirschblüten“ von Katrin Koppold

–         
Format: Kindle Edition 
–         
Dateigröße: 1550 KB 
–         
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 350
Seiten 
–         
Verlag: Aureolus Verlag, Inhaberin: K. Hohme (19. Dezember
2014)
–         
Sprache: Deutsch
Das Buch kaufen – Kindle

       

Mia fährt mit gebrochenem Herzen und einem
Bolzenschneider im Gepäck nach Paris. Dort möchte sie das Liebesschloss
durchtrennen, das sie ein paar Wochen zuvor mit Rik an einer der vielen Brücken
befestigt hat – aber an welcher?
Als Mia dem geheimnisvollen Noah begegnet, der sie zu den schönsten Plätzen der
Stadt führt, wird ihre Suche fast zur Nebensache. Doch noch hat sie mit der
Vergangenheit nicht abgeschlossen.
Bittersüß und berührend – Ein Buch über Abschied und Neubeginn, über Loslassen
und Festhaltenwollen und eine Liebeserklärung an eine der schönsten Städte der
Welt!
(Quelle: amazon)
 
Mia erwacht nach einem Unfall im Krankenhaus. Sie ist
verletzt und der Verlust von Ric trifft sie schmerzlich. Also macht sie sich
kurzerhand auf nach Paris, wo sie vor ein paar Monaten mit Ric gemeinsam ein
Liebesschloss an einem Brückengeländer angebracht hat. Mia meint wenn sie
dieses wieder entfernt kann sie endlich loslassen. Doch in Paris findet sie das
Schloss nicht, da sie sich nicht gemerkt hat welche Brücke es war. Sie streift
ziellos durch die Stadt und trifft dabei auf Noah. Auf Anhieb ist sie fasziniert
von ihm, doch ihre Vergangenheit ist näher als sie gedacht hat …
Der Roman „Hoffnung auf Kirschblüten“ stammt aus der
Feder der Autorin Katrin Koppold. Es ist der 4. Und somit letzte Teil der
Sternschnuppenreihe und nachdem ich die 3 ersten Bücher bereits geliebt habe
musste ich auch Mias Geschichte unbedingt lesen.
Mia ist eine sympathische junge Frau. Sie ist anders als
ihre Schwestern, sie muss man aber dennoch auch mögen. Nach ihrem Unfall kämpft
sie sich zurück ins Leben, auch wenn es schwer für sie ist. Um einen Neuanfang
zu wagen flüchtet Mia nach Paris. Dort trifft sie auf Noah, von dem sie direkt
fasziniert ist.
Noah ist ein ziemlich geheimnisvoller schweigsamer junger
Mann. Zumindest ist er das zu Beginn. Nach und nach öffnet er sich immer mehr.
Ich empfand ihn ebenfalls als sympathisch und interessant gestaltet.
Auch die Nebenfiguren sind Katrin Koppold wieder ganz
wunderbar gelungen. Besonders schön finde ich, dass die Autorin immer auch die
Protagonisten der anderen Bände wieder mit ins Geschehen einbaut. So bleiben
sie dem Leser erhalten und man kann ihre Entwicklung noch weiter mitverfolgen.
Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und hat
mich von der ersten Seite gepackt. Es war quasi wie nach Hause kommen, ich habe
mich direkt wieder wohlgefühlt.
Die Handlung in diesem 4. Teil ist etwas ernster als in
den 3 Vorgängern. Mia hat es wirklich nicht leicht, sie muss kämpfen für ihr
Glück.
Die gewählte Kulisse mit Paris gefiel mir sehr gut. Die
Schauplätze sind bildlich beschrieben, man ist quasi live mit dabei. Die
Liebegeschichte zwischen Noah und Mia entwickelt sich schön und glaubhaft. Die Gefühle
der beiden werden sehr gut zum Leser transportiert und da kommen sie auch
wirklich an.
Im Geschehen gibt es immer wieder Wendungen und ich geb
zu manchmal wollte ich Mia am liebsten schütteln und sie auf den rechten Weg
bringen.
Das Ende ist wirklich schön. Es passt, stellt den Leser vollends
zufrieden und ich war traurig als ich am Ende angekommen war.
Die Romane der Sternschnuppenreihe sind alle samt in sich
abgeschlossen, es handelt sich immer um andere Protagonisten. Ich empfehle aber
sie der Reihe nach zu lesen. Nur so kommt man in den gesamten Genuss.
Abschließend gesagt ist „Hoffnung auf Kirschblüten“ von
Katrin Koppold ein ganz wunderbarer Roman.
Die sympathische Protagonistin, der wunderbar flüssige Stil
und eine warmherzige berührende Handlung haben mich bei diesem 4. Teil der
Sternschnuppenreihe erneut begeistert und vollends überzeugt.
Sehr zu empfehlen!
 
Ich bedanke mich bei der Autorin für ihr eBook!
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.