Gelesen: „Das Geheimnis des Wissens“ von Pia Hepke

Achtung:
Dies ist der dritte Teil einer Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!
–         
Format: Kindle Edition 
–         
Dateigröße: 1604 KB 
–         
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 411
Seiten 
–         
Verlag: Burg Verlag
(4. November 2014) 
–         
Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle
/ ePub 
Das Buch kaufen – Taschenbuch
Das Buch beim Verlag 
Die Autorin bei
Facebook
/ Homepage der Autorin

Ruhe kehrt ein in das Leben mit den drei Drachenbrüdern. Und Alltagsdinge
bestimmen ihr Leben. Taran will Janina noch immer nichts über die Drachen
erzählen. Und Adrian hat weiterhin Geheimnisse vor Diana. Doch all diese Dinge
rücken in den Hintergrund, denn eine neue
Bedrohung taucht auf.
Als Luca, ein Gesandter des Drachenrates, plötzlich vor der Tür steht, gerät
Diana in Panik. Was, wenn er herausfindet, dass sie über die Drachen Bescheid
weiß?
Doch mit seinem Auftauchen stellen sich noch weitere Fragen. Welches Kind
suchen die Drachen? Und was sind Horitz? Wird Diana endlich alles erfahren, was
die drei bisher vor ihr
verborgen hielten?
Und was ist mit Luca? Ist er wirklich der, für den er sich ausgibt?

(Quelle: Homepage der Autorin)
Noch immer ist das Leben der Drachen und Diana nicht
einfach. Doch es kehrt etwas Ruhe ein. Allerdings hat Adrian noch immer
Geheimnisse vor Diana und auch Janina fühlt sich von Taran ausgeschlossen. Und
als ob das nicht reichen würde taucht plötzlich ein Abgesandter des Rates auf,
Luca. Er darf unter keinen Umständen erfahren, dass Diana um die Existenz der
Drachen weiß.
Durch Lucas Auftauchen gerät der Auftrag der Brüder
wieder in den Vordergrund. Welches Kind suchen sie wirklich? Und was hat es mit
diesen Horitz auf sich?
Auch Diana macht sich so ihre Gedanken und bemerkt ganz
nebenbei Veränderungen an sich …
Der Fantasyroman „Das Geheimnis des Wissens“ stammt aus
der Feder der Autorin Pia Hepke. Es ist der 3. Teil der Drachensage. Es ist
sehr ratsam die 2 anderen Teile vorher unbedingt zu lesen. Nur so werden alle
Zusammenhänge wirklich deutlich und man kann sich vollends auf das Geschehen
einlassen.
Die Charaktere sind eigentlich soweit sehr gut bekannt.
Diana macht eine entscheidende Entwicklung durch. Sie
weiß ja um die Existenz der Drachen und beginnt nun alles auch zu hinterfragen.
Sie nimmt es nicht mehr nur so hin. Dadurch rückt sie dieses Mal auch ziemlich
in den Mittelpunkt. Und auch um Diana gibt es Dinge, die bisher niemand weiß.
Nach und nach lüftet sich um sie ein Geheimnis, das sie in ein anderes Licht
stellt.
Janina gerät eher in den Hintergrund. Sie wird von Taran
mehr und mehr im Dunkeln gelassen und das wurmt sie natürlich.
Die 3 Drachenbrüder Jason, Adrian und Taran haben mir
erneut sehr gut gefallen. Langsam aber sicher lüften sich ein paar Dinge, die
sie umgeben und man wird als Leser immer mehr in die Welt der Drachen
hineingeführt.
Neu dabei ist dieses Mal Luca. Er ist ein Abgesandter des
Rates und ich wusste zunächst nicht wie ich ihn nehmen sollte. Er wirkte auf
mich arrogant und unnahbar. Doch das gab sich mit der Zeit und am Ende mochte
ich ihn ganz gerne. Wohl auch weil zwischen ihm und Diana Gemeinsamkeiten
bestehen.
Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und
wirklich sehr gut zu lesen. Pia Hepke hat mich von Anfang an wieder in ihren
Bann gezogen und erst am Ende wieder losgelassen.
Die Handlung ist deutlich ruhiger als in Band 1 und 2.
Aber dennoch nicht minder spannend. Endlich gibt es Antworten auf Fragen, die
während des Lesens aufgetaucht sind. Doch auch neue Fragen tauchen auf und man
saugt als Leser alles regelrecht auf. Pia Hepke schafft es zudem immer wieder
Wendungen und Überraschungen einzubauen, die das Geschehen auf eine ganz
andere, unvorhersehbare Bahn lenken.
Das Ende ist wirklich ganz gemein. Es gibt einen, nein
was sag, mehrere richtig gemeine Cliffs. Ganz viele Fragen schwirrten mir nach
dem Beenden des Buches im Kopf rum. Bis ich Antworten darauf bekomme werde ich
mich aber wohl gedulden müssen, denn der Abschlussband „Das Geheimnis der Liebe“
wird wohl im Herbst 2015 erscheinen.
Kurz gesagt ist „Das Geheimnis des Wissens“ von Pia Hepke
eine erstklassige Fortsetzung der Drachensage.
Sehr gut beschriebene Charaktere, deren Entwicklung
spürbar ist, ein flüssig lesbarer sehr angenehmer Stil und eine ruhige aber
nicht minder spannende Handlung haben mich abermals in den Bann gezogen und
machen unheimlich neugierig auf den Abschlussband der Saga.
Sehr zu empfehlen!

Ich danke der Autorin für das bereitgestellte eBook und die Leserunde auf Lovelybooks.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.