Gelesen: „Anton hat Zeit: Aber keine Ahnung warum“ von Meike Haberstock

–         
Gebundene
Ausgabe:
112 Seiten 
–         
Verlag: Oetinger (20. Januar 2015) 
–         
Sprache:
Deutsch 
–         
ISBN-10:
3789137294 
–         
ISBN-13:
978-3789137297  
–         
Vom
Hersteller empfohlenes Alter:
6 – 8 Jahre 

Wie ist das
eigentlich mit der Zeit? Eine lustige und kluge Geschichte darüber, wie lange
Dinge dauern.

Anton ist sechs Jahre alt, geht in die erste Klasse und hat Zeit. Ganz anders
als seine Mama, die meist drei Dinge gleichzeitig tut. Wieso haben Erwachsene
eigentlich nie Zeit und Kinder immer? Und warum kann man Zeit nicht
zusammenzählen wie Murmeln? Warum rast die Kunststunde schnell wie ein
Rennwagen vorbei, und die Mathestunde zieht sich zäh hin wie ein Kaugummi?
Anton versucht, dem großen Zeiträtsel auf die Spur zu kommen. Zum Glück helfen
ihm ein Über-dem-Gürtel-Tier, ein ohnmächtiges Mammut und ein busfahrendes
Chamäleon dabei, und Anton findet nach vielen wunderbar erzählten und
illustrierten Umwegen eine einfache und absolut verblüffende Lösung!
(Quelle: Oetinger)
Anton ist ein ganz normaler Junge. Er wohnt mit seiner
Mutter zusammen im 4. Stock eines Hauses. Und Anton hat viel freie Zeit. Seine
Mutter aber beklagt sich immer die Zeit wäre zu knapp. Doch warum nur?
Anton versucht zusammen mit seinen Freunden
herauszufinden warum Erwachsene keine bzw. kaum Zeit haben und wie man das
ändern könnte …
Das Kinderbuch „Anton hat Zeit: Aber keine Ahnung warum“
stammt von der Autorin Meike Haberstock. Es wird für Kinder ab einem Lesealter
von ca. 6 Jahren empfohlen.
Anton ist ein 6-jähriger liebenswert dargestellter Junge.
Er wohnt mit seiner Mutter zusammen und geht in die erste Klasse. Und er hat
viel freie Zeit.
Seine Mutter hingegen hat immer wieder Zeitnot, fragt
immer wieder wo die Zeit denn schon wieder hin ist. Anton versucht seiner Mama
zu helfen.
Auch Antons beste Freunde sind wirklich toll dargestellt.
Sie werden gut beschrieben und sind vorstellbar.
Der Schreibstil der Autorin ist kindgerecht einfach und
sehr gut zu lesen. Das Buch eignet sich durchaus auch als Buch für Erstleser,
die Schriftgröße ist hierfür sehr gut.
Die Handlung ist witzig und interessant gestaltet. Die
Idee hinter der Geschichte, Zeit zu haben, sich Zeit zu nehmen, zu verstehen wo
die Zeit hingeht, ist sehr gut erklärt. Das Buch vermittelt in einer tollen Geschichte
eine durchaus auch wichtige Botschaft. Es gibt anschauliche Beispiele, die aus
dem realen Leben gegriffen sind.
Unterstützt wird das Geschriebene durch farbliche
Zeichnungen, die ebenso kindgerecht sind.
Alles in Allem ist „Anton hat Zeit: Aber keine Ahnung
warum“ von Meike Haberstock ein wunderbares Kinderbuch für junge Leser ab einem
Alter von ca. 6 Jahren.
Vorstellbare Charaktere, ein kindgerechter gut zu
lesender Stil und eine Handlung mit einer verständlich gehaltenen Botschaft,
die unterstützt wird durch tolle Zeichnungen, wissen hier auf ganzer Linie zu überzeugen.
Ganz klar zu empfehlen!
Ich danke dem Verlag für das zugesandte Rezensionsexemplar und Katja für die Leserunde auf Lovelybooks!
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.