Gelesen: „Stadt der Verborgenen (Die Phoenicrus-Trilogie 1)“ von Mirjam H. Hüberli

–         
Format: Kindle Edition 
–         
Dateigröße: 1992 KB 
–         
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 259
Seiten 
–         
Verlag: Impress
(2. April 2015) 
–         
Sprache: Deutsch
Das Buch kaufen – Kindle
/ ePub

»Es ist nur ein alter Brief!«, versucht Zara sich
einzureden, als sie den zerfledderten Umschlag zwischen zwei Buchseiten
entdeckt. Doch mit dem Fund ist nichts mehr so, wie es mal war. Sogar die
wirren Erzählungen ihres senil geglaubten Großvaters ergeben plötzlich Sinn.
Zara hat eine Schwester! Yosephine – verschwunden, ebenso wie all die
Erinnerungen an sie. Und der Brief ist nur der Anfang einer langen Kette von
Hinweisen. Zusammen mit ihrem Großvater und dem draufgängerischen, aber doch
faszinierenden Ben macht sie sich auf die Suche nach Yosephine und der
sagenumwobenen Stadt der Verborgenen. Nur, wie findet man einen Menschen, an
den man keinerlei Erinnerung mehr hat? Und einen Ort, der nicht gefunden werden
will?
(Quelle: Impress)
Zara ist ein Tollpatsch, doch auf ihre Freunde und ihren
Opa konnte sie sich bisher immer vollends verlassen. Doch seit einiger Zeit
verhält sich ihr Opa, ihr Fels in der Brandung, merkwürdig. Er erzählt
Geschichten von komischen Gestalten, verlegt Sachen, benimmt sich einfach
merkwürdig. Zara hat Angst er könnte dement sein.
Als sie eines Tages von ihrem Opa angerufen wird und er
ist von den Gestalten erzählt, die ihn beobachten möchte Zara am liebsten
sofort zu ihm. Doch er verbietet es ihr, denn er ist sich sicher, sie wollen
auch etwas von Zara. Erzählt ihr Opa vielleicht doch die Wahrheit? Passen seine
Geschichten nicht zu dem Brief, den sie kürzlich gefunden hat?
Zara macht sich auf zu ihrem Opa und plötzlich ist sie
von jeder Menge Geheimnissen umgeben. Doch ihr Opa und Ben, der genauso
plötzlich aufgetaucht ist, sind an Zaras Seite …
Der Fantasyroman „Stadt der Verborgenen“ stammt von der
Autorin Mirjam H. Hüberli. Es ist der erste Teil der „Phoenicrus-Trilogie“ und
macht bereits durch einen sehr vielversprechend klingenden Klappentext
neugierig.
Zara war mir auf Anhieb sympathisch. Zu Beginn ist sie
vielleicht ein wenig schräg, besonders wenn man ihre Klamotten betrachtet und
es scheint als ob Zara nicht so auf sich achtet. Doch sie ist absolut loyal und
einfach ein total normales junges Mädchen. Je weiter man voranschreitet, desto
mehr wird einem als Leser klar, Zara ist gar nicht so tough wie sie tut. Sie
wirkt nur so. Ihr Vater hat kaum Zeit für sie und ihr Opa scheint total schräg
zu sein.
Auch die Nebenfiguren sind Mirjam H. Hüberli absolut gut
gelungen. Hier haben es mir besonders Ben, der das gesamte Buch über sehr
geheimnisvoll bleibt, oder auch Arrow, der mysteriöse Junge, angetan. Sie alle
sind auf jeden Fall authentisch und glaubhaft ausgearbeitet.
Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und
sehr gut und leicht zu lesen. Teilweise schreibt Mirjam H. Hüberli richtig
humorvoll, die Dialoge sind ihr wirklich gelungen.
Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Zara in der
Ich-Perspektive. So bekommt man als Leser eine gute Bindung zu ihr und ist
immer und überall dabei.
Die Handlung ist einfach toll. Bereits der Titel weckt
die Neugier des Lesers und wenn man dann in der Handlung abtaucht wird alles
noch viel besser. Mirjam H. Hüberli hat ihre Idee wunderbar umgesetzt. Nichts
ist vorhersehbar, es kommt sehr viel überraschend und wirklich unerwartet. Die
Handlung ist zwar irgendwie recht ruhig gehalten, dient quasi zur Einführung,
doch es ist trotz allem sehr spannend und gut durchdacht.
Das Ende hat mir gut gefallen. Es sind einige Fragen
offen und man möchte eigentlich nichts weiter als weiterlesen. Die Neugier auf
Band 2 „Akademie der Gebrannten“ ist sehr groß, besonders wenn man die kleine
Leseprobe am Ende des eBooks liest.
Kurz gesagt ist „Stadt der Verborgenen“ von Mirjam H.
Hüberli ein erstklassiger Auftakt der „Phoenicrus-Trilogie“.
Die sympathische Protagonistin, der flüssige leicht lesbare
Stil der Autorin und eine Handlung die gut durchdacht und zwar eher recht ruhig
aber spannend ist, haben mich hier auf ganzer Linie überzeugt und machen
definitiv Lust auf mehr.
Absolut zu empfehlen!
Ich danke dem Verlag für das eBook!
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.