Gelesen: „Driven. Verführt: Band 1“ von K. Bromberg

–         
Taschenbuch: 480 Seiten 
–         
Verlag: Heyne
Verlag
(12. Januar 2015) 
–         
Sprache: Deutsch 
–         
ISBN-10: 345343806X 
–         
ISBN-13: 978-3453438064  
–         
Originaltitel: Driven

Rennautos und
Geschwindigkeit sind seine Leidenschaft … und auch in Sachen Frauen gibt Colton
Vollgas
Als Rylee bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung Leute um
Spenden für einen guten Zweck bittet, platzt auf einmal der blendend
aussehende, aber seltsam gefühlskalte Colton Donovan in ihr Leben. Er ist ein
waschechter Playboy, draufgängerischer Rennfahrer und hat Familie in Hollywood
– kein Wunder, dass die Frauen ihm reihenweise zu Füßen liegen. Doch Colton hat
ab diesem Tag nur noch Augen für Rylee. Er will sie erobern, und bald beginnt
er ein gefährliches Spiel der Verführung mit ihr.
(Quelle: Heyne Verlag)
Auf einer Wohltätigkeitsveranstaltung trifft Rylee auf
Colton, den gutaussehenden und charmanten Rennfahrer. Er ist der Bad Boy
schlechthin und ihm liegen die Frauen zu Füßen. Er macht auch keinen Hehl
daraus das Rylee ihm gefällt und das er sie gerne ins Bett bekommen würde. Doch
Rylee hat Schlimmes erlebt und ist nicht der Typ Frau dafür. Immer wieder weist
sie Colton zurück. Doch der hat so seine Mittel und Wege und am Ende muss Rylee
auch noch mit ihm zusammenarbeiten …
Der New Adult
Roman „Driven. Verführt” stammt von der Autorin K. Bromberg. Es ist der erste Teil einer Trilogie und
machte mich aufgrund des sehr interessant klingenden Klappentextes aufmerksam.
Rylee ist eine sehr
liebenswerte Protagonistin. Ich mochte sie, denn sie hat Ecken und Kanten, die
sie sympathisch machen. Rylee ist Sozialarbeiterin und organisiert
Wohltätigkeitsveranstaltungen. Sie hat einiges erlebt und ist nicht der Typ
Frau der mit jedem Mann einfach so ins Bett springt. Daher hält sie Colton auch
auf Abstand.
Colton ist der typische Bad
Boy, sieht gut aus und ist eigentlich auch recht charmant. Er liebt es mit
Frauen ins Bett zu gehen, hat bereits einen ziemlichen Verschleiß was das
angeht. Bei Rylee aber ist es anders. Sie berührt ihn, geht im unter die Haut.
Allerdings hat er Probleme es zuzulassen, stößt Rylee so immer wieder von sich.
Er glaubt er kann nicht lieben, daher hat Rylee ihn auch nicht verdient.
Zwischen den beiden entwickelt
sich eine Liebesgeschichte, die Anziehung ist sehr groß. Doch es ist nicht
einfach, gleicht eher einem Gefühlschaos, einer Achterbahnfahrt.
Der Schreibstil der Autorin ist
leicht und locker zu lesen und man kommt als Leser absolut flüssig durch die
Seiten.
Geschildert wird das Geschehen
aus Sicht von Rylee, wofür die Autorin die Ich-Perspektive verwendet hat. Man
bekommt als einen exklusiven Einblick in Rylees Gedanken und Gefühle.
Die Handlung ist eigentlich ein
typischer New Adult Roman. Allerdings mit einem Unterschied, die Charaktere
sind bereits gefestigt, stehen mit ihren 30 Jahren und älter fest im Leben.
Sonst geht es eigentlich sehr
viel hin und her, geht emotional und gefühlvoll zu. Man fiebert und leidet mit
Rylee und Colton mit, möchte eigentlich nur wissen haben die beiden eine
Chance?
Das Ende des Romans hat mir
sehr gut gefallen. Es passt einfach total zum Gesamtgeschehen. Man ist aber als
Leser sehr neugierig darauf wie es wohl weitergeht.
Abschließend gesagt ist „Driven.
Verführt“ von K. Bromberg ein überzeugender erster Band der New Adult Trilogie.
Glaubhafte gestandene
Charaktere, ein flotter lockerer Stil und eine Handlung, die emotional ist und
einer Achterbahnfahrt der Gefühle gleicht, haben mich begeistert und machen
Lust auf mehr.
Sehr zu empfehlen!
Ich bedanke mich beim Verlag für das zugesandte Exemplar!

Ein Kommentar

  1. Krass, wie stark die Meinungen hier echt auseinander gehen. Ich habs erstmal nach den ersten hundert Seiten zur Seite gelegt, weil ich es sooooo langweilig fand (und ich lese am Original). Hm. Irgendwann lese ich noch weiter und hoffe einfach, dass es mich zum Schluss doch noch catchen wird. 😉

    Liebste Grüße!
    Nazurka

Kommentare sind geschlossen.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.