Gelesen: „Eleanor & Park“ von Rainbow Rowell

–         
Gebundene Ausgabe: 368 Seiten 
–         
Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG (2. Februar 2015) 
–         
Sprache: Deutsch 
–         
ISBN-10: 3446247408 
–         
ISBN-13: 978-3446247406 
–         
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 – 17 Jahre 
–         
Originaltitel: Eleanor & Park

Diese
Liebesgeschichte „erinnert mich daran, wie es ist, jung und verliebt in
ein Buch zu sein.“ John Green
Sie sind beide Außenseiter, aber grundverschieden: Die
pummelige Eleanor und der gut aussehende, aber zurückhaltende Park. Als er ihr
im Schulbus den Platz neben sich frei macht, halten sie wenig voneinander. Park
liest demonstrativ und Eleanor ist froh, ignoriert zu werden. In der Schule ist
sie das Opfer übler Mobbing-Attacken und zu Hause hat sie mit vier Geschwistern
und einem tyrannischen Stiefvater nur Ärger. Doch als sie beginnt, Parks Comics
mitzulesen, entwickelt sich ein Dialog zwischen den beiden. Zögerlich tauschen
sie Kassetten, Meinungen und Vorlieben aus. Dass sie sich ineinander verlieben,
scheint unmöglich. Doch ihre Annäherung gehört zum Intensivsten, was man über
die erste Liebe lesen kann.
(Quelle: Hanser Verlag)
Eleanor ist neu an der Schule. Doch nicht nur das schlimm
für sie. Sie wird zudem das Opfer von Mobbingattacken, denn Eleanor hat eine
rote Lockenmähne und ist etwas übergewichtig.
Park ist das ganze Gegenteil von Eleanor. Er wirkt eher unscheinbar
und möchte am liebsten nicht auffallen. Diese beiden Gegensätze treffen nun
eines Morgens im Buch aufeinander. Zu diesem Zeitpunkt ahnt noch keiner der
beiden, dass sie schon sehr bald mehr füreinander sein werden als nur
Schulkameraden …
Der Jugendroman „Eleanor & Park“ stammt von der Autorin
Rainbow Rowell. Für mich war dieses Jugendbuchdebüt das erste Buch der Autorin
überhaupt. Ich wurde hier vom Cover angesprochen, das einerseits sehr einfach
gehalten ist, andererseits aber eben durch diese Einfachheit die Neugier auf
sich zieht.
Die beiden Protagonisten Eleanor und Park sind ganz
wunderbar ausgearbeitet. Sie sind beide grundverschieden.
Eleanor kommt aus schwierigen Verhältnissen. Sie hat noch
4 Geschwister, mit denen sie sich das Zimmer teilen muss. Die Mutter trinkt und
verprügelt die Kinder auch gerne mal. Der Stiefvater tyrannisiert die Familie. Sie
hat quasi nichts. In der Schule ist sie neu und wird auch direkt zur Außenseiterin.
Park ist anders als Eleanor. Er ist behütet aufgewachsen,
seine Eltern lieben sich und lassen es Park auch spüren. Allerdings auch Park
ist ein Außenseiter, denn er hat ein asiatisches Aussehen. Er ärgert sich auch
darüber das die Gene seiner koreanischen Mutter die Überhand haben, nicht die
seines amerikanischen Vaters. Park ist ein eher ruhiger Charakter.
Die beiden verlieben sich ineinander. Doch die Beziehung
steht unter keinem guten Stern. Park braucht sehr lange um wirklich zu Eleanor
zu stehen und Eleanor muss die Beziehung vor ihren Eltern geheim halten.
Trotzdem aber ist es eine richtig süße erste Liebe, die beide hier erleben.
Auch die Nebencharaktere der Geschichte sind authentisch
und absolut glaubhaft dargestellt. Jeder hat seinen Platz im Geschehen und
gehört einfach dazu.
Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar. Es liest sich
flüssig und locker leicht. Man kann sich alles vorstellen und die Gefühle der
beiden Protagonisten werden wirklich perfekt zum Leser transportiert. Man kann
sich richtig in sie hineinfühlen.
Die Geschichte wird abwechselnd aus den Perspektiven von
Eleanor und Park geschildert. So lernt man zum einen beide wirklich gut kennen
und bekommt zum anderen einen richtig guten Einblick in ihre Gedanken- und Gefühlswelt.
Die Handlung selbst hat mich tief berührt. Sie ist
eigentlich sehr ruhig, es gibt nicht viel richtige Action. Viel mehr passiert
im Inneren der Charaktere. Es ist eine Liebesgeschichte, die ich so noch nicht
gelesen habe. Ich war vollkommen verzaubert von den tiefen Gefühlen, die
Eleanor und Park füreinander entwickeln. Es ist die erste große Liebe die
thematisiert wird und die mich mitten im Herz getroffen hat. Sie ist so
zerbrechlich, ganz einfach wunderbar.
Alles in Allem ist „Eleanor & Park“ von Rainbow
Rowell ein Buch, das mich einfach umgehauen hat.
Authentische Charaktere, ein wundervoller Schreibstil der
Autorin und eine Handlung, die mich mitten im Herz getroffen, berührt, einfach
absolut verzaubert hat haben mich hier auf ganzer Linie überzeugt.
Ganz klar zu empfehlen!
Ich bedanke mich beim Verlag für das Rezensionsexemplar!

Ein Kommentar

  1. Hallo Manja,

    was für eine schöne Rezension und ein wunderbares Fazit. Das Buch klingt richtig bezaubernd und ich habe es schon ganz oben auf der WL notiert.

    Liebe Grüße,
    Nicole

Kommentare sind geschlossen.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.