Gelesen: „Käpt’n Kaos und die Schoko-Aliens: Band 1“ von Thomas Klischke

–         
Broschiert:
144 Seiten 
–         
Verlag:
Oetinger (20. Oktober 2014) 
–         
Sprache:
Deutsch 
–         
ISBN-10:
3789140570 
–         
ISBN-13:
978-3789140570 
–         
Vom
Hersteller empfohlenes Alter:
8 – 10 Jahre

Willkommen auf der
R.I.T.A.! Und mitten ins Kaos-Chaos.

Weil Moritz‘ Eltern auf Dienstreise gehen, soll der Neunjährige die nächsten
Wochen auf dem Schiff seines Onkels verbringen. Dabei kennt er diesen nicht
einmal! Doch das ist noch lange nicht alles, denn kaum ist Moritz bei dem
berühmt-berüchtigten Käpt‘n Kaos eingetroffen, gerät er in ein Abenteuer, bei
dem die Ereignisse sich überschlagen. Denn die R.I.T.A., das Schiff seines Onkels,
wird plötzlich zu einem interstellaren Reiseschiff, das die gesamte Crew
geradewegs ins Weltall katapultiert.
(Quelle: Oetinger)
Die Eltern von Moritz sind Diplomaten und bekommen einen
geheimen Auftrag. So muss Moritz die nächsten Wochen bei seinem Onkel Karl
Oskar verbringen. Er ist der Käpt’n auf der R.I.T.A.. Was sich für Moritz nach
Ferien anhört entpuppt sich rasch als waschechtes Abenteuer. Plötzlich
verwandelt sich das Schiff in ein echtes Raumschiff und die Crew findet sich
plötzlich im Weltraum wieder, auf dem Weg zu einem Planten der die Herzen höher
schlagen lässt. Doch Karl Oskars größter Widersache Gräte ist ihnen noch immer
auf der Spur und echt Flüche dürfen bei diesem Abenteuer auch nicht fehlen …
Das Kinderbuch „Käpt’n Kaos und die Schoko-Aliens“ stammt vom Autor
Thomas Klischke. Es ist der erste Teil einer Reihe rund um Moritz und seinen
Onkel, geeignet für junge Leser ab ca. 8 Jahre.
Die Charaktere sind wirklich ganz toll dargestellt.
Moritz geht in die 4. Klasse und seine Eltern sind Diplomaten. Als sie
einen geheimen Auftrag erhalten muss Moritz für einige Zeit zu seinem Onkel
Karl Oskar, dem Käpt’n auf der R.I.T.A.. Moritz ist ein liebenswerter und aufgeweckter
Junge, der nicht auf den Kopf gefallen ist. Er ist neugierig und will Abenteuer
erleben.
Karl Oskar ist der Käpt’n der R.I.T.A. und der Onkel von Moritz. Er kommt
vielleicht etwas mürrisch daher aber trotzdem ist auch er wirklich toll gestaltet.
Auch die anderen Charaktere, wie zum Beispiel die Crew der R.I.T.A. oder
auch die Aliens im Weltraum, sind Thomas Klischke ganz wunderbar gelungen. Sie
alle sind einzigartig.
Der Schreibstil des Autors ist kindgerecht gut zu verstehen und wirklich gut
lesbar. Thomas Klischke macht mit seinem Stil die Charaktere sehr lebendig, was
absolut gelungen ist. Neben dem Geschriebenen gibt es tolle Zeichnungen, welche
die Wörter wunderbar unterstützen und begleiten.
Zu Beginn wird der Leser direkt angesprochen. Es gibt eine Warnung was ihn
im Buch erwartet, inklusive der Möglichkeit den Fluch-O-Mat fürs Handy
runterzuladen. Danach wechselt die Sichtweise auf die von Moritz und durch
seine Augen erlebt der Leser die Abenteuer.
Die Handlung ist lustig und humorvoll. Es geht abenteuerlich und spannend
zu. Hinzu kommen allerhand Flüche, die durch grüne Balken unkenntlich gemacht
wurden und nur mit dem Fluch-O-Mat gelesen werden können.
Moritz hat zudem auch so einige „Überlebensweisheiten“, die sogenannten „MÜW“s
parat, wovon so manche auch zu nachdenken anregt.
Die Aufmachung des Buches ist wirklich gelungen. Neben den bereits angesprochenen
Illustrationen gibt es eine Farbe, giftgrün, die sich wie ein roter Faden
durchs Buch zieht.
Abschließend gesagt ist „Käpt’n Kaos und die Schoko-Aliens“ von Thomas
Klischke ein ganz tolles Kinderbuch und Auftakt der Reihe, die geeignet ist für
junge Leser ab ca. 8 Jahre.
Die vorstellbar gestalteten Charaktere, der kindgerechte gut lesbare Stil
des Autors und eine witzige aber auch spannende Handlung wissen hier wirklich
zu begeistern.
Sehr zu empfehlen!
Ich danke dem autor für diesen ersten Band!
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.