Gelesen: „Undeniable – Eva und Deuce“ von Madeline Sheehan

–         
Broschiert: 264 Seiten 
–         
Verlag: Sieben-Verlag (April 2015) 
–         
Sprache: Deutsch 
–         
ISBN-10: 3864434912  
–         
ISBN-13: 978-3864434914

Eine Liebe gegen
jede Chance.

Eva Fox ist die Tochter des Silver Demons Motorcycle Club Präsidenten und
wächst wie eine Prinzessin in der rauen Umgebung des Clubs auf. Als sie den
sexy Hell’s Horsemen Biker Deuce West trifft, ist sie noch ein kleines Mädchen.
Doch vom ersten Augenblick an weiß sie: Er ist der Sinn ihres Daseins. Deuce
ist ebenfalls im Club seines Vaters aufgewachsen. Während Eva langsam zur Frau
heranwächst, entwickeln sich ihre zufälligen Begegnungen immer intensiver. Das
Schicksal führt sie stets erneut zusammen und so beginnt eine Reise auf
gewundenen Schicksalspfaden, gepflastert mit Schmerz, Betrug und Blutvergießen.
Eva sieht in Deuce von Anfang an, was er in sich selbst nicht sieht – einen
Mann, der es wert ist, geliebt zu werden, doch wird sie stark genug sein, ihm
das zu beweisen?
Dies ist die Geschichte von Eva und Deuce.
Es ist nicht einfach.
Aber nichts, was sich wirklich lohnt, ist das.
Und die Liebe ist alles wert.
(Quelle: Sieben-Verlag)
Eva ist noch ein kleines unschuldiges Mädchen als sie Deuce das erste Mal
begegnet, im Gefängnis. Sowohl ihrer als auch sein Vater sitzen gerade ein.
Deuce, der knapp 20 Jahre älter ist als Eva, ist auf Anhieb begeistert von dem
kleinen süßen Mädchen.
Das nächste Mal treffen sie sich als Eva 16 Jahre alt. Und es ist Liebe auf
den ersten Blick. Doch zwischen ihnen gibt es kaum Romantik, da das Leben hart
ist zwischen all den Clubs und Gangs. Und auch Evas Vater ist wenig begeistert
von Deuce.
Über die Jahre begegnen sie sich nun immer mal wieder, doch haben die
beiden überhaupt noch eine richtige Chance?
Der Roman „Undeniable – Eva und Deuce“ stammt von der Autorin Madeline Sheehan. Es ist der erste Teil einer Reihe, von der es
im Englischen schon viele Teile gibt. Ich war wirklich gespannt darauf was mich
hier wohl wirklich erwarten würde.
Die beiden Protagonisten sind sehr
unterschiedlich, nicht nur was ihr Alter betrifft.
Eva hat eine bezaubernde Art an sich,
von der auch Deuce auf Anhieb mehr als angetan ist. Sie ist die Tochter des Präsidenten
vom Solver Demons Motorcycle Club. Das erste Mal begegnen Deuce und sie sich
als Eva 5 Jahre alt ist. Mit 16 Jahren ist es Liebe auf den ersten Blick.
Deuce gehört zu den Hell’s Horsemen
Bikern. Er ist beim ersten Treffen 23 Jahre alt, also knapp 20 Jahre älter als
Eva. Nach außen hin wirkt Deuce sehr emotionslos und kühl, er hat aber eine
weiche Seite, die er besonders vor Eva nicht verbergen kann.
Neben den beiden Protagonisten gibt
es noch weitere Charaktere, wie beispielsweise Evas Vater, der wenig begeistert
ist von der Anziehung zwischen Deuce und seiner Tochter. Auch sie sind wirklich
gut gelungen und spiegeln die raue Art in dieser Szene sehr gut wieder.
Der Schreibstil der Autorin ist
flüssig und sehr gut zu lesen. Man wird von Anfang an in den Bann des Geschehens
gezogen.
Geschildert wird das Geschehen
abwechselnd aus den Perspektiven von Eva und Deuce. So lernt man als Leser beide
Seiten sehr gut kennen und kann die Handlungen nachvollziehen.
Die Handlung selbst hat mich
überrascht. Es ist jetzt nicht die typische Liebesgeschichte. Dafür ist der
Hintergrund einfach viel zu hart, zu brutal. Es gibt ein anderes soziales
Umfeld, Gangs mit ihren ganz eigenen Regeln. Das wirkt sich dann auch auf die
Beziehung zwischen Eva und Deuce aus. Madeline Sheehan bringt das Ganze sehr
gut zum Leser, sie erzählt es emotionslos und eben auch hart.
Die Verbindung, die zwischen Eva und
Deuce vorherrscht, wird direkt beim ersten Treffen bemerkbar. Ab diesem
Zeitpunkt fiebert man als Leser bereits mit den beiden mit, hofft das es doch
noch eine Chance für die beiden gibt. Es ist aber nicht geschönt oder einfach,
es wirkt alles realistisch und sehr authentisch dargestellt.
Das Ende ist spannend und hat mich nochmals förmlich mitgerissen. Ich habe
sehr für die beiden gehofft. Ich finde das Ende so wie es ist passend und hoffe
nun das vielleicht auch die anderen Teile dieser reihe übersetzt werden.
Abschließend gesagt ist „Undeniable – Eva und Deuce“ von Madeline Sheehan ein überzeugender Roman, der den Leser die Härte
des Lebens spüren lässt.
Authentische Charaktere, ein flüssig
lesbarer Stil der Autorin und eine ungewöhnliche Liebegeschichte vor einem
nicht allzu einfachen Hintergrund haben mich hier mitgerissen und begeistert.
Sehr zu empfehlen!
Ich danke dem Verlag für das Rezensionsexemplar!

Ein Kommentar

  1. Eine schöne Rezension! Ich bin schon sehr gespannt auf dieses Buch, bei mir subbt es noch. Auf jeden Fall klingt das sehr gut!

    Liebe Grüße,
    Katharina

Kommentare sind geschlossen.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.