Gelesen: „Efeuranken: Das Geheimnis von Connemara (Connemara-Saga 2)“ von Felicity Green

Achtung:
Dies ist der zweite Teil einer Reihe!
Die Rezension kann Spoiler zum ersten Teil enthalten!
–         
Taschenbuch: 376 Seiten 
–         
Verlag: CreateSpace
Independent Publishing Platform (26. März 2015) 
–         
Sprache: Deutsch 
–         
ISBN-10: 1508965234  
–         
ISBN-13: 978-1508965237
Das Buch kaufen – Taschenbuch
Das Buch kaufen – Kindle / ePub

»Efeuranken« ist der zweite Band der spannenden
Romantic-Fantasy-Reihe »Das Geheimnis von Connemara«.
Morrigan, die Phantomkönigin der Sidhe, hat Alice in die Anderswelt entführen
lassen. Sie will sich Ciaras Seele bemächtigen, die in Alice wiedergeboren
wurde. Doch so leicht wird Alice Ciaras menschliche Essenz nicht aufgeben –
besonders nicht, ohne zu wissen, was für Ziele die undurchsichtige Feenkönigin
verfolgt.
Dylan sitzt unterdessen in der Welt der Menschen fest, nachdem er seine Magie
aufgegeben hatte, um Alice hier zu beschützen. Einst hatte er seine magischen
Fähigkeiten missbraucht, um Ciara in Alice wieder auferstehen zu lassen. Damit
hat er eine Kette von Ereignissen in Bewegung gesetzt, deren tragische Folgen
kein Ende zu haben scheinen. Doch die amerikanische Druidin Avalynn Wannaugh
kommt ihm zu Hilfe und verzweifelt versucht Dylan nun, Alice zu retten und ihr damit
seine Liebe zu beweisen.
Als Alice und Dylan merken, dass es um viel mehr als ihr eigenes Glück geht,
müssen sie sich entscheiden, ob sie den Preis dafür zahlen wollen, sich mit der
mächtigen Morrigan anzulegen.
(Quelle: amazon)
Morrigan hat Alice in die Anderwelt entführt. Dort möchte
sie Ciaras Seele haben, die noch immer in Alice steckt. Doch das ist
schwieriger als gedacht.
Währenddessen versucht Dylan alles um Alice zu retten.
Doch er kann die Anderwelt nicht mehr ohne weiteres betreten und weiß so auch
gar nicht wie es Alice gerade geht. Trotzdem setzt er wirklich alle Hebel in
Bewegung.
Alice hingegen muss in der Anderwelt eine schwerwiegende
Entscheidung treffen …
Der Romantic-Fantasy Roman „Efeuranken“ stammt von der
Autorin Felicity Green. Es ist der zweite Teil der „Connemara-Saga“ und es ist
in meinen Augen wichtig den ersten Band vorher gelesen zu haben. So werden die
Zusammenhänge klarer und man kann der Handlung besser folgen.
Alice ist in der Anderwelt. Sie ist eine junge starke
Frau, die mir noch immer sehr sympathisch ist. Sie weiß ziemlich genau was sie
will, ist selbstständig und nimmt ihr Schicksal selbst in die Hand.
Dylan ist in der Menschenwelt gefangen, hat er doch seine
Magie abgegeben um Alice zu schützen. Nun aber würde er gerne wieder in die
Anderwelt, denn er will Alice von da retten. Auch er ist ein toller Charakter,
der mir sehr gefallen hat.
Es gibt noch weitere Charaktere, wovon einer neu
eingeführt wird. Auch sie sind gut gestaltet und haben einen festen Platz im
Roman.
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und wirklich gut
lesbar. Felicity Green schreibt sehr realistisch und vorstellbar.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den
Sichtweisen von Alice und Dylan. So lernt man als Leser beide Welten sehr gut
kennen und die Handlung wird komplex.
Die Handlung selbst ist erneut sehr mystisch und auch
spannend gehalten. Es gibt wieder viele Dinge der irischen Mythologie, die
Felicity Green ins Geschehen eingebaut hat.
Die Welt der Sidhe ist gut beschrieben. Allerdings hätte
ich mir hier doch manchmal ein paar mehr Details gewünscht.
Die Liebe zwischen Alice und Dylan darf natürlich auch
nicht fehlen. Allerdings sie treffen erst spät wieder aufeinander, es gibt so
weniger Romantik. Außerdem wird ihre Beziehung doch auch auf eine harte Probe
gestellt.
Das Ende ist zum einen doch ziemlich abrupt und recht
offen gehalten. Viele Fragen bleiben offen und werden hoffentlich im 3. Teil
beantwortet.
Kurz gesagt ist „Efeuranken“ von Felicity Green ein sehr
guter zweiter Teil der „Connemara-Saga“, der jedoch etwas hinter Teil 1
zurückbleibt.
Die gut gestalteten Charaktere, der flüssig lesbare Stil
der Autorin und eine spannende Handlung mit erneut viel irischer Mythologie
haben mir hier sehr unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Ich bedanke mich bei der Autorin für ihr Buch!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.