Gelesen: „Sam & Emily. Bis zum Ende des Sommers“ von Holly Goldberg Sloan

Achtung:
Dies ist der zweite Teil einer Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!
–         
Gebundene Ausgabe: 360 Seiten 
–         
Verlag: Arena (April 2015) 
–         
Sprache: Deutsch 
–         
ISBN-10: 3401600958 
–         
ISBN-13: 978-3401600956  
–         
Vom
Hersteller empfohlenes Alter:

14 – 17 Jahre

Das endlose Glück eines Sommers liegt vor Sam und Emily.
Doch ihr Vertrauen wird schon bald auf eine harte Probe gestellt, als Emily bei
ihrem Sommerjob Destiny kennenlernt. Das verrückte Aussteigermädchen drängt
sich zwischen sie und Sam, noch bevor sie es so recht bemerken kann. Doch noch
etwas geschieht im Verborgenen und die Vergangenheit bringt Emily schon bald in
echte Gefahr.
(Quelle: Arena Verlag)
Sam und sein Bruder Riddle wohnen mittlerweile bei Emily und deren Familie.
Emilys Eltern erwägen sogar die Adoption von Riddle, damit er es besser hat.
Für Sam wollen sie nur die Vormundschaft übernehmen, immerhin ist er ja bald
volljährig. Sams Vater steht nun die Anklage bevor, er wird wohl ins Gefängnis
wandern.
Als Emily eines Tages mit ihrer Arbeit in Ferdinand’s Fine French fertig
ist sieht sie wie Sam mit einer Blondine spricht. Als sie zu ihnen stößt stellt
diese sich als Destiny vor, ein Mädchen von dem Sam bereits einiges erzählt
hat. Allerdings vereinnahmt Destiny Sam immer mehr und Emily wird erstmals mit
dem Gefühl Eifersucht konfrontiert.
Und bald schon ist Destiny nicht mehr Emilys einziges Problem, sie gerät in
große Gefahr …
Der Jugendroman „Sam
& Emily. Bis zum Ende des Sommers“ stammt von der Autorin Holly Goldberg
Sloan. Es ist der zweite Teil der Reihe und nachdem mir „Sam und Emily: Kleine Geschichte vom Glück des Zufalls“
2012 bereits sehr gut gefallen hatte war ich nun natürlich gespannt wie es wohl
weitergeht. Viel zu lange musste ich auf diese Fortsetzung warten.
Emily und Sam sind wirklich zwei
ganz tolle Protagonisten.
Emily hat sich merklich
weiterentwickelt. Sie hat nun einen Sommerjob, wo sie auch Destiny kennenlernt.
Und sie liebt Sam über alles. Emily ist ein wirklich tolles Mädchen, das mir
mittlerweile auch sehr ans Herz gewachsen ist.
Auch bei Sam konnte ich eine
Weiterentwicklung spüren. Sein Lebensmittelpunkt besteht nun aus seinem Bruder
Riddle und seiner Emily. Er möchte Musik studieren und besucht hierfür die
Summer School. Und er liebt Emily so wie sie ihn. Auch Sam ist ein äußerst
sympathischer Charakter, von dem ich sehr gerne gelesen habe.
Destiny ist ein neuer Charakter
in diesem Teil. Sie ist eine Aussteigerin, ihre Mutter ist gestorben. Sie
scheint Sam zu kennen und vereinnahmt ihn immer mehr. Es scheint als werde sie
eine Konkurrentin für Emily, doch die beiden müssen sich schon sehr bald
zusammenraufen.
Robb Ellis ist nicht neu aber
ich bin ehrlich, er ist ein merkwürdiger Typ. Er tauchte bereits im ersten Band
auf, hat also etwas mit Sams Vergangenheit zu tun.
Auch die anderen Charaktere des
Buches, wie Riddle, Emilys Eltern oder aus Sams Vater Clarence, sind gut
gestaltet. Man kann sie sich sehr gut vorstellen und ihre Handlung sind,
abgesehen von denen von Clarence, nachvollziehbar.
Der Schreibstil der Autorin ist
flüssig und sehr gut zu lesen. Man wird mitgerissen und fühlt sich als Leser
auch nach der langen Zeit, die zwischen Band 1 und Band 2 liegt, direkt wieder
heimisch.
Die Handlung schließt an Band 1,
es gibt sogar kleine Rückblicke zu Band 1.
Es geht spannend aber auch total
romantisch zu. Die Liebe zwischen Sam und Emily ist richtig schön beschrieben.
Ich war von Anfang bis Ende gefangen im Buch, besonders auch weil es lange Zeit
gar nicht sicher war ob es diesen zweiten Teil überhaupt gibt.
Themen wie Freundschaft, Liebe,
Familie und auch Zusammenhalt sind wunderbar ins Geschehen integriert.
Das Ende ist sehr offen gehalten. Ich heg die Hoffnung, dass es auch noch
einen dritten Teil geben wird, in dem diese Fragen dann geklärt werden.
Alles in Allem ist „Sam & Emily. Bis zum Ende des Sommers“ von Holly
Goldberg Sloan eine sehr gelungene Fortsetzung der Jugendbuchreihe.
Die gut gestalteten Charaktere, ein flüssig lesbarer mitreißender Stil und
eine spannende Handlung mit einer großen Portion Liebe haben mich begeistert
und machen Lust auf mehr.
Sehr zu empfehlen!
Ich danke dem Verlag für das Rezensionsexemplar!
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.