Gelesen: „Die Entscheidung des Flammenmädchens“ von Samantha Young

Achtung:
Dies ist der 3. Teil einer Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!
–         
Broschiert: 304 Seiten 
–         
Verlag: MIRA Taschenbuch (10. März
2015) 
–         
Sprache: Deutsch 
–         
ISBN-10: 395649167X 
–         
ISBN-13: 978-3956491672 
–         
Vom
Hersteller empfohlenes Alter:
14
– 16 Jahre  
–         
Originaltitel: Borrowed Ember (Dschinn 3)
Das Buch kaufen – Taschenbuch / Kindle
/ ePub

Je mehr Feuergeister erfahren, dass Ari das „Siegel
des Salomons“ ist, desto gnadenloser wird sie gejagt. Ein neuer,
rätselhafter Feind verfolgt sie bis in ihre Träume, und es fällt ihr immer
schwerer, die dunkle Macht zu kontrollieren, die in ihr schlummert. Zudem sorgt
sie sich um ihren Jugendfreund Charlie, der inzwischen offenbar süchtig nach
schwarzer Magie ist. Einziger Lichtblick: Ihr geliebter Jai bekennt sich
endlich zu seinen Gefühlen! Ari ist jedoch klar, dass er dadurch noch stärker
ins Visier ihrer Gegner gerät. Um ihr Glück zu schützen, lässt sie sich zur
Dschinn-Jägerin ausbilden. Aber sind die Grenzen zwischen Gut und Böse wirklich
so klar, wie sie glaubt?
(Quelle: MIRA Taschenbuch)
Wieder zurück in Mount Qua wartet Ari hier darauf, dass der Prozess gegen
ihren besten Freund Charlie beginnt. Nachdem dieser ein Halbblut getötet hat
muss er sich nun verantworten.
Gleichzeitig ist Ari aber noch immer in großer Gefahr als das Siegel des
Salomons. Jari versucht sie zu beschützen, doch er kann nicht immer zur Stelle
sein. Und Ari weiß kaum noch wem sie trauen kann, lieber ihrem Vater, dem White
King oder doch eher dem Red King? Wer ist wirklich gut und wer böse?
Der Fantasyroman „Die Entscheidung des Flammenmädchens“ stammt von der
bekannten Autorin Samantha Young. Es ist der 3. Teil ihrer „Dschinn“ Reihe und
es empfiehlt sich vorab die beiden Vorgängerteile unbedingt zu lesen. Nur dann
sind alle Zusammenhänge auch wirklich klar.
Die Charaktere des Buches entwickeln sich immer weiter, sie werden stärker
und selbstbewusster.
Ari weiß nicht mehr so ganz wem sie wirklich trauen kann. Außerdem hat sie
es sehr schwer gegen die Macht des Siegels anzukämpfen. Es wird immer stärker
und versucht sie komplett zu übernehmen. In Mount Qaf zurück wartet Ari darauf,
dass der Prozess gegen ihren besten Freund Charlie beginnt. Und sie hat
merkwürdige Träume, die zwar äußerst merkwürdig sind und von denen man nicht
wirklich weiß wie man sie einordnen soll. Aber sie helfen dem Leser auch mehr
über die Dschinn-Welt zu erfahren.
Jai ist immer an Aris Seite. Er ist ihr Fels in der Brandung, muss aber
auch lernen, dass er nicht überall sein kann. Er muss Aris Entscheidungen
akzeptieren, egal wie sehr er sie liebt. Schön gefiel mir das Jai endlich zu
seinen Gefühlen steht.
Auch die anderen Charaktere, wie eben Charlie, haben mir wieder gut
gefallen. Es kommt bei allen so langsam Licht ins Dunkel und man kann sie als Leser
immer besser einordnen.
Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt flüssig und lässt sich sehr gut lesen.
Sie schreibt detailreich und gut vorstellbar
Die Handlung ist dieses Mal ein wenig schwächer als noch in Teil 1 und 2.
Der Einstieg ist schon ziemlich schwierig und es wirkt etwas zäh. Nach circa
einem Drittel aber nimmt die Geschichte Fahrt auf und die Spannungskurve steigt
merklich an. Es gibt erneut viele Intrigen unter den Dschinn. Zudem wird das
Geheimnis um Aris Mutter gelüftet. Für mich kam dies aber doch unerwartet.
Nachdem Ari und Jai im letzten Band endlich zusammengefunden habe steht
ihre Beziehung auch dieses Mal ziemlich im Mittelpunkt. Doch die beiden müssen
ihre Beziehung geheim halten.
Gegen Ende gibt es eine Wendung, welche die Spannung nochmals anheizt.
Das eigentliche Ende könnte auch so als Abschluss stehen. Alle Fragen
werden zufriedenstellend beantwortet. Allerdings greift Samantha Young hier
einen Handlungsstrang nochmals auf und lässt diesen in einem Cliffhanger enden.
Somit ist der Weg zum abschließenden Band 4 geebnet und ich bin sehr gespannt darauf.
Kurz gesagt ist „Die Entscheidung des Flammenmädchens“ von Samantha Young
eine sehr gut Fortsetzung der „Dschinn“ – Reihe, die allerdings ein wenig
hinter Teil 1 und 2 zurückbleibt.
Die stärker werdenden Charaktere, der flüssig lesbare Stil der Autorin und
eine Handlung die zwar etwas braucht um in Fahrt zu kommen haben mir hier
dennoch spannende Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!
Ich bedanke mich beim Verlag für das Rezensionsexemplar!
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.