Gelesen: „The Escorts: JACE“ von Isabel Lucero

–         
Broschiert: 309 Seiten 
–         
Verlag: Romance
Edition
(25. Mai 2015) 
–         
Sprache: Deutsch 
–         
ISBN-10: 3902972459 
–         
ISBN-13: 978-3902972453  
–         
Originaltitel: Living in Sin 

Jace Jamison ist die fleischgewordene Fantasie jeder
Frau: Er ist der mysteriöse Geschäftsmann, der lustvolle Spielchen treibt, der
tätowierte Bad Boy, der im Schlafzimmer zum Tier wird und der verständnisvolle
Liebhaber, der seinem weiblichen Gegenüber jeden Wunsch von den Augen abliest.
Jace ist alles, was er für die Frau in seinen Armen sein sollte – denn er
gehört zur Elite der Escorts in Las Vegas.
Wer Jace wirklich ist, weiß jedoch niemand und daran soll
sich auch nichts ändern. Erst als er auf die attraktive Eventmanagerin Adrienne
trifft, die völlig immun gegen seinen Charme zu sein scheint und ihm die kalte
Schulter zeigt, wird sein Interesse an mehr als nur Sex mit einer Frau geweckt.
Jace setzt alles daran, Adrienne für sich zu gewinnen, bis die Sünden seines
bisherigen Lebens ihn einholen und alles zu zerstören drohen …
(Quelle: Romance Edition)
Jace ist ein Escort. Er geht für Geld mit Frauen aus und
nicht selten schläft er auch mit ihnen. Adrienne ist eine selbstständige
erfolgreiche Eventmanagerin. Durch Zufall treffen die beiden aufeinander. Jace
ist auf Anhieb sehr fasziniert von der unbekannten Schönheit. Adrienne hingegen
lässt Jace kalt. Sie sieht Jace auch nicht das erste Mal, er ist ihr schon
öfter aufgefallen, jedoch immer mit einer anderen Frau an seiner Seite.
Jace hat sich nun in den Kopf gesetzt Adrienne zu
erobern, droht sich aber die Zähne an ihr auszubeißen. Bis zu jener gemeinsamen
Nacht. Doch Jaces Job und seine Vergangenheit stehen den beiden immer im Weg.
Wie wird Adrienne reagieren wenn sie davon erfährt?
Der Roman „The Escorts: JACE“ stammt von der Autorin
Isabel Lucero. Es ist der Auftakt der „The Escorts“ –Reihe und es handelt sich
hier um einen Erotik-Romance Roman.
Jace ist ein absoluter Traumtyp. Er sieht gut aus, ist
sehr charmant, zuvorkommend und wohlhabend ist er auch. Sein Leben war nicht
immer ganz leicht gewesen. Erst seit er als Escort arbeitet geht es ihm sehr
gut. Durch Adrienne verändert sich Jace. Hat er bisher nie mit dem Gedanken
gespielt sesshaft zu werden, so denkt er durch sie darüber nach. Er ist bereit
Verantwortung zu übernehmen.
Adrienne ist eine erfolgreiche und selbstbewusste
Karrierefrau. Ihre Eventagentur läuft richtig gut. Allerdings hat Adrienne
einen herben Rückschlag einstecken müssen, ihr Ex-Freund war ein Reinfall. Das
hat gehörig an ihrem Selbstbewusstsein genagt. Als sie Jace kennenlernt ist sie
zunächst mehr als abgeneigt, da er auch nicht besser als ihr Ex zu sein
scheint. Ich empfand Adrienne als eine sehr sympathische junge Frau.
Emilie, die Em genannt wird und die beste Freundin ist,
die Adrienne haben kann, und auch die anderen Escorts sind ebenfalls sehr gut dargestellt.
Man kann sie sich wunderbar vorstellen und ja die Männer sind alle samt richtig
heiß.
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich
sehr locker lesen. Isabel Lucero schafft es die Gefühle ihrer Charaktere
wunderbar zum Leser zu transportieren.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den
Perspektiven von Jace und Adrienne. Hierfür hat Isabel Lucero jeweils die
Ich-Perspektive verwendet. Das passt hier wunderbar, denn so hat man als Leser
einen guten Einblick in deren Gedanken und Gefühle.
Die Handlung ist zum einen sehr romantisch aber auch
richtig heiß. Es gibt explizite erotische Szenen, die perfekt ins Geschehen
integriert sind. Sie haben mir wirklich gut gefallen.
Die Liebegeschichte zwischen Jace und Adrienne muss einiges
an Höhen und Tiefen durchmachen. Sie wirkt glaubhaft und zu keiner Zeit
übertrieben.
Isabel Lucero zeigt in ihrem Roman auch auf was Lügen
anrichten können und das es gar nicht so leicht ist sie wieder aus der Welt zu
schaffen.
Das Ende ist einerseits richtig schön aber auch total
gemein. Es ist quasi ein Cliffhanger, mit der Überleitung zu einem weiteren
Escort. Bis diese Geschichte jedoch erscheint kommt im Oktober erst einmal „The Escorts: MARC“ heraus.
Zusammenfassend gesagt ist „The Escorts: JACE“ von Isabel
Lucero ein wirklich heißer Roman.
Glaubhafte Charaktere, ein lockerer flüssig lesbarer Stil
und eine erotisch-romantische Handlung haben mich hier wunderbar unterhalten
und auf ganzer Linie überzeugt.
Klare Leseempfehlung!
Mein Dank geht an den Verlag für das zugesandte Rezensionsexemplar!
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.