Gelesen: „Rogue Agent“ von Misha Blair

Achtung:
Dies ist der zweite Teil einer Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!
–         
Format: Kindle Edition 
–         
Dateigröße: 875 KB 
–         
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
336 Seiten 
–         
Verlag: Sieben Verlag (1. Juni 2015) 
–         
Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle
/ ePub
/ Taschenbuch
Das Buch beim Verlag
Der Verlag bei Facebook
Die Autorin bei Facebook

2190, Jahr 151 nach dem dritten Weltkrieg
Nachdem Gina Thompson nur knapp einer Vergewaltigung entgangen ist, befindet
sie sich auf der Flucht. Sie ist der Überzeugung, dass ihr aufgrund ihrer
Herkunft die Behörden keine Hilfe sein werden und sucht Zuflucht bei den
Rebellen.
Die Spezialeinheit von Tristan Agnarson, Captain einer GES-Einheit, wird auf
ihren Fall angesetzt. Schnell bemerkt Tristan, dass irgendetwas faul ist an der
Sache.
Als sich Gina und Tristan persönlich kennenlernen, ist es um ihn geschehen. Die
spontane Anziehung zwischen ihnen spornt ihn an, Ginas Unschuld zu beweisen,
und ihr Herz für sich zu gewinnen. Und während er selbst ins Fadenkreuz der
Ermittlungen rückt und Gina mehr und mehr über ihre Vergangenheit lernt, braut
sich höchste Gefahr über ihnen zusammen, die nicht nur ihre Liebe sondern auch
ihr Leben bedroht.
(Quelle: Sieben Verlag)
Wir befinden uns in der Zukunft,
im  Jahr 2190, 151 Jahre nach dem 3.
Weltkrieg.
Mittlerweile gibt es Gentechnik,
die Welt ist voll davon. Menschen werden kaum noch normal gezeugt, alle stammen
sie aus Laboren.
Je höher man gestellt ist, desto
mehr verfügt man über spezielle Mittel. So können zum Beispiel die Reichen mit
Hilfe von Mitteln dafür sorgen auch noch im hohen Alter leistungsfähig zu sein
und jugendlich auszusehen.
Die Städte liegen unter
schützenden Kuppeln, körperliche Nähe und zu viel Alkohol sind verboten.
Gina lebt in dieser Welt. Sie ist
frei geboren und dadurch eine Außenseiterin. In ihrem Handgelenk befindet sich
ein ID-Chip und sie hat eine Tätowierung, die sie nach außen hin als frei
geborene sichtbar machen.
Eines Abends entgeht sie nur
knapp einer Vergewaltigung. Sie glaubt ihren Peiniger getötet zu haben und so
flieht sie zu den Rebellen. Doch sie wird verfolgt, von der GES, einer
Spezialeinheit. Unter ihnen Tristan, ein ebenfalls frei geborener Soldat. Nur
er glaubt an Gina und versucht ihr zu helfen. Doch das ist gar nicht so einfach
Der Roman „Rogue Agent“ stammt
von der Autorin Misha Blair. Es ist der zweite Teil ihrer „Time“ – Reihe, der
jedoch ohne Vorkenntnisse des ersten Bandes „Time Agent“ gelesen werden kann.
Nichts desto trotz ist es natürlich schöner Teil 1 vorher zu kennen.
Die Charaktere sind alle samt wirklich glaubhaft und
vorstellbar gestaltet.
Gina ist ziemlich eigensinnig und kann auch richtig stur
sein. Sie ist eine frei Geborene und Außenseiterin. Dadurch, dass sie nicht
über Gentechnik verfügt bzw. die Mittel hierfür hat ist ihr Gesicht nicht
perfekt. In ihrem Handgelenk hat sie einen ID-Chip und sie ist zudem tätowiert.
Ich empfand Gina als sehr sympathisch und habe sie sehr gemocht.
Tristan ist Soldat der GES, einer Spezialeinheit. Doch
auch er ist anders, wurde er doch von seiner Familie verstoßen. Tristan ist
ebenfalls ein frei Geborener. Er hält an seinem freien Willen fest. Ich mochte
Tristan und eine sympathische Art ebenso sehr gerne. Vor allem auch weil er der
Einzige ist der an Ginas Unschuld glaubt.
Neben den beiden Protagonisten gibt es noch weitere
Charaktere. Auch sie sind alle samt glaubhaft und vorstellbar gestaltet.
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig lesbar und Misha
Blair hat mich, nachdem ich bereits „Time Agent“ verschlungen hatte, auch
dieses Mal mitgerissen.
Geschildert wird das Geschehen aus verschiedenen
Sichtweisen, wofür Misha Blair die personale Erzählperspektive verwendet hat.
So wird die Handlung komplex, man verliert aber niemals den Überblick.
Die Handlung spielt in der Zukunft. Gentechnik ist hier normal.
Es ist ein wirklich tolles Thema und absolut verständlich geschildert. Der
Roman ist von Beginn an spannend gehalten, das Tempo ist hoch und man fliegt
als Leser durch die Seiten. Es geht aber auch gefühlvoll und emotional zu.
Die Anziehungskraft zwischen Gina und Tristan ist
spürbar, die erotischen Szenen passen wunderbar ins Geschehen und sind sehr gut
beschrieben. Ich war vollends im Bann der Geschichte und leider viel zu schnell
am Ende angekommen.
Das Ende selbst ist in sich abgeschlossen. Daher kann
dieser 2. Teil durchaus auch alleine stehen. Es passt sehr gut zur Gesamtgeschichte
und hat mich vollends zufrieden gestimmt. Teil 3 der Reihe soll 2016 erscheinen
und ich bin bereist jetzt unheimlich neugierig darauf.
Kurz gesagt ist „Rogue Agent“ von Misha Blair ein mehr
als überzeugender 2. Teil der „Time“ – Reihe.
Die glaubhaft gestalteten Charaktere, ein flüssig
lesbarer Stil der den Leser mitreißt, und eine Handlung, die spannend und
temporeich ist und den Leser in ihren Bann zieht, haben mich begeistert und auf
ganzer Linie überzeugt.
Sehr zu empfehlen!
Ich bedanke mich bei der Autorin und dem Verlag für das eBook!
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.