Gelesen: “Rocco Calzone: Meine ehrenwerte Familie” von von Rüdiger Bertram & Heribert Schulmeyer

–         
Gebundene Ausgabe: 192 Seiten 
–         
Verlag: cbj (3. November 2014) 
–         
Sprache: Deutsch 
–         
ISBN-10: 3570158918 
–         
ISBN-13: 978-3570158913  
–         
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 8 Jahren
Der Verlag bei Facebook

Eine verdächtig
nette Familie
Krumme Touren? Nicht mit Rocco! Kein Wunder, dass sich
der Calzone-Clan Sorgen um den Jüngsten macht, so aus der Art geschlagen wie
der ist: Gibt er doch prompt Nachbarschaftstipps zur Abwehr von Einbrechern,
bringt Diebesgut zurück und versucht, jegliche kriminellen Machenschaften
seiner Mafia- Familie wieder auszubügeln. Nur verpfeifen würde er seine Sippe nie,
unter keinen Umständen! Doch dann wird der Familiensegen auf eine harte Probe
gestellt, denn die Calzones planen den ganz großen Coup. Ob es Rocco gelingen
wird, dieses Meisterstück zu vereiteln?
(Quelle: cbj)
Jeden Freitag steht für Rocco und seine Familie ein
Ausflug zum Opa an. Allerdings ist es kein normaler Besuch, den der Opa sitzt
in der Justizvollzugsanstalt. Die gesamte Familie Calzone hat es nämlich nicht
unbedingt so mit ehrlicher Arbeit, bis auf Rocco. Er will anders sein.
Opas letzter Coup ging gehörig daneben. An diesem Freitag
erfährt die Familie das Opa krank ist. Er wünscht sich von seiner noch einmal
einen richtig großen Coup, dann muss er sich wenigstens keine Sorgen mehr um
eine Familienpleite machen.
Kann Rocco verhindern, dass die Familie Calzone erneut
kriminell wird?
Das Kinderbuch „Rocco Calzone: Meine ehrenwerte Familie“ stammt aus
der Feder der Autoren Rüdiger Bertram & Heribert Schulmeyer. Es ist für Leser ab
einem Alter von ca. 8 Jahren empfohlen.
Besonders ins Auge fallen hier die Personenvorstellungen direkt zu Beginn
des Buches. Sie verschaffen einen wunderbaren Überblick über alle vorkommenden
Personen.
Angefangen bei Rocco, der es wirklich nicht leicht hat mir seiner Familie.
Alle haben nur krumme Dinger im Kopf, er aber will damit nichts am Hut haben.
Er zieht die Sympathie klar auf sich, auch wenn seine Versuche seine Familie
auf den richtigen Weg zu bringen nicht immer von Erfolg gekrönt sind.
Roccos Familienmitglieder nehmen es mit der Ehrlichkeit leider nicht immer
so genau. Wen wundert es da, dass Opa einen längeren Aufenthalt in der JVA
absitzen muss.
Der Schreibstil der Autoren ist locker und leicht. Er ist der Altersgruppe
angepasst und lässt sich sehr gut lesen. Besonders gut gefällt hier das Rocco
seine Familie mit ganz eigenen Worten vorstellt.
Die Schrift ist recht groß, so dass sich das Buch auch ideal zum
Selberlesen eignet. Hinzu kommen passende Schwarz-Weiß Illustrationen, die das
Geschriebene sehr gut in Szene setzen.
Die Handlung ist humorvoll und originell. Immer wieder gibt es
Überraschungen, die manchmal auch recht doppeldeutig geschrieben sind, so dass
es hier einige Lacher gibt. Es ist hier eine Geschichte über eine Familie, die
immer wieder kleinere Straftaten begeht und Rocco, der darauf bedacht ist diese
auszubügeln. Aber eigentlich kann man hier keinem wirklich böse sein.
Alles in Allem ist „Rocco Calzone: Meine ehrenwerte Familie“ von Rüdiger
Bertram & Heribert Schulmeyer ein originelles Kinderbuch das Spaß macht.
Anschaulich beschriebene Charaktere, eine altersgerechter
Stil und eine spannende aber vor allem humorvolle und ironisch geschriebene
Handlung bescheren hier tolle Lesestunden und wissen zu überzeugen.
Sehr zu empfehlen!
Ich danke dem Verlag für das Rezensionsexemplar und Katja sowie den Autoren für die gemeinsame Leserunde auf Lovelybooks!
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.