Gelesen: „Lebensretter beißen nicht“ von Eliza Hill

–         
Format: Kindle Edition 
–         
Dateigröße: 2611 KB 
–         
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
440 Seiten 
–         
Verlag: Egmont LYX.digital (5. Juni 2015) 
–         
Sprache: Deutsch 
Das Buch kaufen – Kindle
Das Buch kaufen – ePub
Das Buch beim Verlag
Der Verlag bei Facebook

Vampirin Amy Dodge gibt sich gewöhnlich nicht so schnell
geschlagen, aber gerade scheint wirklich gar nichts in ihrem „Leben“ nach Plan
zu laufen: Schlimm genug, dass sie ihren Exfreund mit einer anderen im Bett
erwischt hat und dieser für eine horrende Summe aus der gemeinsamen
Werbeagentur aussteigen will – ausgerechnet jetzt, wo der Vampirin die
Steuerfahndung im Nacken sitzt. Auch die kleine Auszeit in Norwegen, die Amy
wirklich bitter nötig hätte, entpuppt sich als reinste Katastrophe: Ihr Auto
gibt in strömendem Regen irgendwo zwischen Fjord und Nirgendwo den Geist auf.
Als schließlich ein attraktiver Fremder anhält und anbietet, Amy mitzunehmen,
bleibt ihr nichts anderes übrig als zuzustimmen. Dabei weiß Amy vom ersten
Moment an, dass sie den charmanten Devon Cooper und die Anziehungskraft, die er
auf sie ausübt, nicht auch noch gebrauchen kann …
(Quelle: Egmont Lyx digital)
Amy Dodges Leben geht förmlich den Bach runter. Nachdem
sie bereits ihren Freund in flagranti erwischt hat möchte er nun auch noch,
dass sie ihn ausbezahlt, denn er will aus der gemeinsamen Agentur aussteigen.
Und als ob das noch nicht ausreichen würde steht auch noch die Steuerfahndung
auf der Matte. Amy hat die Nase voll und nimmt sich eine kleine Auszeit in
Norwegen. Allerdings nicht ohne Hindernisse, denn plötzlich gibt ihr Auto den
Geist auf. Als endlich ein ziemlich gutaussehender Fremder anhält bleibt Amy
gar nichts anderes übrig als einzusteigen. Devon Cooper, so sein Name, übt
zudem auch noch eine gewisse Anziehungskraft auf Amy aus.
Doch, dass das Schicksal noch ganz andere Dinge parat
hält, ahnt Amy zu diesem Zeitpunkt noch nicht …
Der Roman „Lebensretter beißen nicht“ stammt von der
Autorin Eliza Hill. Für mich war dies das erste Buch überhaupt der Autorin und
ich war sehr gespannt darauf was hier wohl auf mich zukommen würde.
Amy ist eine Vampirin und eigentlich richtig sympathisch
gestaltet. Allerdings scheint in ihrem Leben alles schiefzugehen was nur schief
gehen kann. Sie zieht das Pech quasi regelrecht an. Doch genau das macht sie
glaubhaft und authentisch. Sie nimmt es aber alles mit Humor, was ich
bemerkenswert finde.
Devon ist charmant und ein richtiger Weiberheld.
Allerdings irgendwie leidet er auch noch unter Liebeskummer und als Rugby-Star
hat er es auch nicht leicht. Ein Gegner hats besonders auf ihn abgesehen, David
Epson.
Die Nebencharaktere sind ebenso gut gezeichnet. Hier gibt
es doch einige, wie Devons Bruder oder auch sein bester Freund. Man erfährt
einiges über sie und kann ihre Handlungen nachvollziehen.
Der Schreibstil der Autorin ist recht gut zu lesen. Zu
Beginn wirkte es vielleicht ein wenig holprig, das hat sich aber gegeben und
man kommt flüssig durch die Geschichte.
Die Handlung selbst ist unterhaltsam. Es geht humorvoll
zu aber auch Spannung und eine Prise Erotik sind ins Geschehen integriert.
Allerdings wirkt es an einigen Stellen doch als wollte Eliza Hill zu viel. Sie
packt zu viel ins Geschehen hinein. Die Ideen sind aber durchaus richtig toll
und haben viel Potential.
Das Ende hat mir persönlich ganz gut gefallen. Es passt,
macht happy und schließt das Buch recht gut ab. Es könnte aber durchaus auch
eine weitere Geschichte geben, die Möglichkeit besteht. Wer weiß was die Zeit
bringt.
Abschließend gesagt ist „Lebensretter beißen nicht“ von
Eliza Hill ein recht guter kurzweiliger Roman.
Gut beschriebene Charaktere, ein Schreibstil, der sich,
je weiter man vorankommt, immer mehr bessert und eine Handlung, die einerseits humorvoll
ist aber auch Spannung und eine Prise Erotik beinhaltet haben mir hier
unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!
Ich danke dem Verlag für das eBook und dr Autorin für die Leserunde auf Lovelybooks!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.