Gelesen: „Der Sommer mit Kate“ von Kylie Kaden

–         
Taschenbuch: 480 Seiten 
–         
Verlag: Ullstein Taschenbuch (8. Mai 2015) 
–         
Sprache: Deutsch 
–         
ISBN-10: 3548286631 
–         
ISBN-13: 978-3548286631 
–         
Originaltitel: Losing Kate 

Kate war ihre beste Freundin — neu in der Schule, wild,
extrovertiert, strahlend schön. Fray verzieh Kate sogar, dass sie mit Jack
zusammenkam, obwohl sie selbst ihn liebte. Kate und Fray waren unzertrennlich.
Bis zu jener Nacht am Strand, als Kate spurlos verschwand. Bis heute lebt Fray
mit der Schuld. Und mit der Frage: Was geschah wirklich in jener Nacht? Gerade
als sie beschlossen hat, nach vorn zu sehen, taucht Jack wieder auf. Er ist ihr
neuer Nachbar, und er ist nicht allein: Er hat einen kleinen Sohn. Fray
versucht, die Distanz zu wahren, zu viel ist zwischen Jack und ihr passiert.
Doch die Vergangenheit lässt sich nicht so einfach verdrängen — und die alten
Gefühle auch nicht …
(Quelle: Ullstein Taschenbuch)
Fray hat sich gerade erst in ihrem Haus auf dem Land
eingelebt. Da traut sie ihren Augen kaum, denn der Käufer des
Nachbargrundstücks ist ihr alter Freund Jack aus Jugendtagen. Die beiden haben
ihr halbes Leben miteinander verbracht, bis zu dem Tag an dem ein Unglück
geschah.
Im Sommer ihres Abschlussjahres kam Kate in ihre Klasse.
Zwischen Fray und Kate entwickelte sich eine wunderbare Freundschaft. Aus Jack
und Kate wurde ein Paar. Und ohne, dass es die drei wollten war ihre Freundschaft
zu einer Dreiecksbeziehung geworden. Freundschaft, Liebe aber auch Eifersucht
herrschten fortan vor.
Nun als Fray Jack wiedersieht erwachen die alten Gefühle.
Aber auch die Erinnerung an das Unglück, als Kate verschwand, sind wieder da …
Der Roman „Der Sommer mit Kate“ stammt aus der Feder der
Autorin Kylie Kaden. Es ist das erste Buch der Autorin, das auf Deutsch
übersetzt wurde und ich war sehr gespannt darauf was mich hier wohl erwarten
würde. Der Klappentext klang schon mal sehr vielversprechend.
Fray ist eine sympathische Protagonistin. Sie ist Anfang
30 und hat ihr Leben nach einer gescheiterten Beziehung endlich wieder im
Griff. Sie freut sich auf ihr Leben in ihrem neuen Haus auf dem Land.
Auch Jack ist ein richtig sympathischer Kerl. Er steht zu
seinen Gefühlen, spricht sie aus und vor allem er kämpft für sie und für das
was ihm wichtig ist.
Beide Protagonisten wirken authentisch und man fühlt sich
mit ihnen verbunden.
Mit Kate hatte ich ein paar Probleme. Sie wirkte auf mich
irgendwie merkwürdig. Aber die Freundschaft von Kate und Fray gefiel mir gut.
Die beiden waren ein wirklich gutes Team.
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und hat mich
mitgerissen. Ich war komplett im der Geschichte gefangen und wollte immerzu
wissen was weiter passiert.
Es gibt hier zwei Zeitebenen, auf denen Kylie Kaden das Geschehen
beschreibt. Einmal ist es die Vergangenheit, wo die 3 Jugendlichen noch
beisammen waren und dann gibt es die Gegenwart, wo Fray und Jack sich wieder
begegnen. In beiden Ebenen ist es Fray, die das Geschehen aus Ihrer Sicht
erzählt. Hierfür hat Kylie Kaden die Ich-Perspektive verwendet.
Die Handlung selbst ist bewegend, aufregend und auch
spannend gehalten. Die Geschichte geht richtig unter die Haut, es ist nicht der
leichte Roman, den man aufgrund des Covers vielleicht vermutet. Themen wie
Freundschaft, Schuldgefühle und Verlust werden angesprochen und sind
hervorragend ins Geschehen eingearbeitet.
Leider aber gibt es im Roman ein paar Stellen, die sich
doch sehr ziehen. Die Längen haben den Lesefluss doch ziemlich gestört, denn
man hatte hier das Gefühl auf der Stelle zu treten.
Das Ende hat mir wirklich mehr als gefallen. Es kam für
mich sehr überraschend, die Wendungen die hier angeführt werden sind nicht
vorhersehbar. Es passt aber sehr gut zur Gesamtgeschichte und hat mich auch
ziemlich bewegt.
Abschließend gesagt ist „Der Sommer mit Kate“ von Kylie
Kaden ein sehr guter Roman, der mehr ist als es den Anschein hat.
Authentische Charaktere, ein angenehmer gut zu lesender
Stil der Autorin und eine Handlung, die bewegt aber auch spannend ist haben mir
hier sehr unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!
Ich bedanke mich beim Verlag für das zugesandte Rezensionsexemplar!
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.