Gelesen: „Lena in love – Tanz mit mir: (Band 1)“ von Sina Müller

–         
Format: Kindle Edition 
–         
Dateigröße: 844 KB 
–         
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
253 Seiten  
–         
Sprache: Deutsch

„Ein
bisschen verliebt sein, geht nicht“

Tanzen – Leben – Lieben: Lena ist bei allem mit Leidenschaft dabei. Ein letztes
Schuljahr trennt sie noch von ihrem großen Traum, an der Motion Dance Academy
eine Tanzausbildung zu beginnen.
Ein Jahr, in dem die Sechzehnjährige nach ihrer verkorksten Beziehung mit Ben
die großen Liebe finden möchte. Sunnyboy Luca hat dabei Traummannqualitäten:
charmant, zuvorkommend und zärtlich. Es könnte so einfach sein, wenn da nicht
noch Lucas Zwillingsbruder Noah wäre, der Lenas Gefühle gehörig durcheinander
bringt.
(Quelle: amazon)
Lena ist Tänzerin aus Leidenschaft. Eines Abends kann
Anna, ihre beste Freundin, sie überreden mit ihr gemeinsam zu einem Filmabend
bei einem Schulkameraden zu gehen. Eigentlich wollte Lena nicht, denn dort ist
mit großer Sicherheit auch ihr Ex-Freund Ben anzutreffen. Im Garten des Hauses
wo sich die Jugendlichen die Filme anschauen trifft Lena zufällig auf Noah. Er
wurde auch nur mitgeschleift und würde gerne etwas anderes machen. Die beiden
verbringen ein bisschen Zeit miteinander und die Anziehungskraft zwischen ihnen
können beide spüren.
Nach diesem Abend wartet Lena vergebens darauf das Noah
sich bei ihr meldet. Da passiert das Unfassbare, sie läuft seinem Zwilling Luca
über den Weg und verliebt sich in diesen.
Hat die Liebe von Lena und Luca eine Chance? Was ist nun
mit Noah? Kann Lena ihn vergessen? Und er sie? Und was hat es mit Paula, Noahs
Gelegenheitsfreundin wirklich auf sich?
Der New Adult Roman „Lena in Love – Tanz mit mir“ stammt von der Autorin
Sina Müller. Für mich war dies das erste Buch der Autorin, ihre Geschichten
rund um „Josh & Emma“ kenne ich leider (noch) nicht.
Lena ist 16 Jahre alt und eine sehr sympathische Protagonistin. Gerade erst
hat sie sich von Ben getrennt und will eigentlich nur eins, tanzen. Ich mochte
Lena einfach, ihre schüchterne Art hat es mir wirklich sehr angetan.
Auch Noah mochte ich sehr gerne. Zu Beginn wusste ich nicht so ganz woran
ich bei ihm bin, das gebe ich zu, doch je weiter ich in der Geschichte
vorankam, desto mehr wuchs mir Noah ans Herz. Er ist eher schweigsam und in
sich gekehrt, taut aber im Verlauf immer mehr auf. Und am Ende ist er einfach
nur hach.
Luca, Noahs Zwillingsbruder war mir irgendwie merkwürdig. Er scheint
keinerlei Fehler zu haben, wirkt irgendwie zu glatt. Mir ging seine Art wie er
mit Lena umging doch recht auf die Nerven.
Neben den dreien sind da noch Anna, Lenas beste Freundin, die ich manchmal
ein wenig nervig fand oder auch Erwin, Noahs Freund oder Chris, Noahs Teamkollege.
Sie alle haben ihren festen Platz in der Geschichte und sind Sina Müller auch
gut gelungen.
Der Schreibstil der Autorin ist jugendlich leicht und locker. Man kommt
flüssig durch die Geschichte und ist von Anfang an in deren Bann gezogen.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Sichtweisen von Lena und
Noah. Hierfür hat Sina Müller jeweils die Ich-Perspektive, die ich hier als
wirklich passend empfunden habe. Man kann sich so sehr gut sowohl in Lena als
auch in Noah einfühlen, fiebert mit ihnen mit aber auch ihr Leid kommt so sehr
gut beim Leser an.
Die Handlung ist ein stetiges Auf und Ab. Man erlebt als Leser mit wie sich
Lena und Noah kennenlernen und dann kurzzeitig näherkommen. Dann aber kommt das
Ab, und man will als Leser wissen wie es weitergeht. Werden sich Lena und Noah
doch noch kriegen? Oder wird Lena mit Luca glücklich? Ich musste immerzu
weiterlesen, denn das hat mich wirklich brennend interessiert.
Sina Müller spricht Themen wie Freundschaft und Liebe an aber auch die
Familie spielt eine große Rolle. Und Musik, denn sowohl Lena als auch Noah
hören diese sehr gerne.
Das Ende ist einfach toll. Es passt perfekt zur Gesamtgeschichte und hat
mich glücklich gestimmt. An sich ist der Roman in sich abgeschlossen, es wird
aber weitergehen und ich bin bereits jetzt auf die Fortsetzung gespannt.
Zusammenfassend gesagt ist „Lena in Love – Tanz mit mir“ von Sina Müller
ein wunderbarer New Adult Roman.
Sympathische authentisch wirkende Charaktere, der jugendlich leichte
flüssig lesbare Stil der Autorin und eine Handlung, die dem Leserherz alles
bietet was es begehrt und bei der man als Leser immerzu mitfiebert haben mich
hier auf ganzer Linie überzeugt.
Ganz klar zu empfehlen!
Ich danke der Autorin für das Vorab-eBook!
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.