Gelesen: „Rache der Schwarzen Engel (Die Phoenicrus-Trilogie 3)“ von Mirjam H. Hüberli

Achtung:
Die ist der abschließende Teil der Trilogie!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

–         
Format: Kindle Edition 
–         
Dateigröße: 1964 KB 
–         
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
221 Seiten 
–         
Verlag: Impress
(3. September 2015)  
–         
Sprache: Deutsch
Das Buch kaufen – Kindle
/ ePub

 

**Das große Finale einer atemberaubenden Trilogie**
Als Zara in den Flammen eines brennenden Hauses ein
Mädchen entdeckt, das ihrer Großmutter zum Verwechseln ähnlich sieht und zu dem
sie eine seltsame Verbindung spürt, glaubt sie sich endlich am Ziel ihrer
langen Suche: ihre verschollene Schwester, sie muss es einfach sein. Doch dann
verschwindet das Mädchen spurlos. Dafür ist ER wieder da. Der unheimliche Typ
mit der tief in die Stirn gezogenen Kapuze, der sie zu verfolgen scheint. Zara
will nur eins, endlich zu Yosephine. Doch sie ahnt nicht, in welcher Gefahr die
Phoenicrus schweben und dass das Schicksal der Schwarzen Engel nicht nur in den
Händen ihrer Schwester liegt …
(Quelle: Impress)
In einem Haus, das lichterloh in Flammen steht entdeckt
Zara ein Mädchen, das ihrer Großmutter sehr ähnlich sieht. Ist sie endlich am
Ziel angekommen? Hat sie ihre verschollene Schwester endlich gefunden? Die
Verbindung, die Zara verspürt sagt ja, doch dann ist das Mädchen plötzlich
wieder verschwunden. An ihrer Stelle sieht Zara nun den Jungen mit der Kapuze
wieder. Verfolgt er sie etwa? Wird Zara Yosephine endlich wiederfinden? Und wie
geht es mit den Phoenicrus weiter?
Der Fantasyroman „Rache der schwarzen Engel“ stammt von
der Autorin Mirjam H. Hüberli. Es ist der 3. und somit abschließende Teil der „Phoenicrus
– Trilogie“. Da die Teile aufeinander aufbauen ist es notwendig sowohl „Stadt
der Verborgenen“ als auch „Akademie der Gebrannten“ vorher zu lesen. Nur so
sind die Zusammenhänge verständlich.
Die Charaktere der Handlung sind soweit bereits sehr gut
bekannt. Es ist schön, dass man die Entwicklung, die sie im Einzelnen
durchmachen als Leser miterleben kann.
Sowohl Zara als auch ihre Schwester Yosephine sind mit
sehr sympathisch. Zara lässt sich nicht unterkriegen. Zudem ist sie ein richtig
liebenswertes junges Mädchen, das man einfach gerne haben muss. Sie stellt sich
den Herausforderungen, die sie erledigen muss, nur um Yosephine endlich wieder
in die Arme schließen zu können.
Yosephine, die liebevoll Yosi genannt wird, mochte ich
auch sehr. Sie befindet sich ja im Abschlussjahr an der Akademie und ist ihren
Freunden treu ergeben. Auch sie mochte ich, wenn auch nicht ganz so sehr wie
Zara. Yosi entwickelt sich im Verlauf zu einer selbstbewussten jungen Frau.
Diese Entwicklung wirkt glaubhaft und nachvollziehbar.
Die weiteren Charaktere, wie Milo, der einfach eine
geheimnisvolle Art an sich hat oder Auch Livia und Aaron, Yosis Freunde oder
auch Ben, sie alle sind vorstellbar und wirken glaubhaft.
Der Schreibstil der Autorin flüssig und locker leicht
lesbar. Man fliegt nur so durch die Seiten und ist am Ende schneller fertig als
man es möchte. Ich war erneut gefesselt und vollkommen im Bann der Geschichte.
Geschildert wird das Geschehen hier sowohl aus Sicht von
Zara als auch aus Sicht von Yosi. Zum Ende hin mischen sich sogar noch Passagen
in Milos Perspektive ins Geschehen und man erlebt hier alles wirklich hautnah
mit.
Die Handlung ist fesselnd, spannend und hat ein sehr
hohes Tempo. Es schließt direkt an Teil 2 an und man ist als Leser sofort
wieder gefangen. Mirjam H. Hüberli reißt die Leser hier mit, lässt ihnen kaum
Zeit zum Luft holen und man fiebert von Anfang bis Ende mit.
Es ist eine Mischung aus Action und Gefühlen. Immer
wieder gibt es Wendungen, die überraschen und die Handlung in eine neue unvorhersehbare
Richtung lenken.
Zu Ende hin wird es nochmals spannender und man rätselt
wirklich bis zum Ende mit wer der Verräter denn nun ist.
Das Ende selbst passt dann perfekt zur gesamten Trilogie
und ich bin ganz ehrlich traurig, dass ich Zara und all die anderen nun gehen lassen
muss.
Kurz gesagt ist „Rache der schwarzen Engel“ von Mirjam H.
Hüberli ein perfekter Abschluss der „Phoenicrus – Trilogie“.Charaktere, die mir während des Lesens sehr ans Herz
gewachsen sind, ein locker leichter absolut flüssig lesbarer Stil der Autorin
und eine fesselnde und äußerst spannende Handlung haben mich hier auf ganzer
Linie begeistert.
Vollends zu empfehlen!
Ich bedanke mich beim Verlag für das bereitgestellte eBook!
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.