Gelesen: „Farbenzauber der Liebe“ von Ramona Beck

–         
Format: Kindle Edition 
–         
Dateigröße: 362 KB 
–         
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
102 Seiten 
–         
Verlag: CreateSpace (4. September 2015) 
–         
Sprache: Deutsch
Das Buch kaufen – Kindle
Das Buch kaufen – Taschenbuch

Wenn im Leben alles schief läuft, Liebe ein Fremdwort ist
und stattdessen Einsamkeit die Seele einnimmt … Ist es da nicht
nachvollziehbar, dass ich mir meine eigene Welt erschaffe? Eve ist eine junge
Frau, die von ihren Eltern weder geliebt noch wahrgenommen wird. Tagsüber
funktioniert sie und geht ihrer Arbeit als Floristin nach. Nachts reist sie in
eine Welt voller Farben, die in Liebe erstrahlt. Hier ist alles schön. Und dort
ist auch Jamie, der Mann ihrer Träume. Er trägt sie auf Händen und gibt ihr
das, was ihr das reale Leben vorenthält. Doch dieses reale Leben steckt voller
Überraschungen. Eine davon heißt Tom – ein Mann aus Fleisch und Blut. Jamie
oder Tom? Eve ist verwirrt. Wird sie sich für den Richtigen entscheiden oder
bleibt sie am Ende doch allein?
(Quelle: amazon)
Eve wird von ihren Eltern ziemlich vernachlässigt und
auch nicht wirklich geliebt. Am Tag arbeitet sie als Floristin und nachts reist
sie in eine Welt, in der es vielerlei Farben gibt, die in Liebe erstrahlt. In
dieser Welt ist es schön. Und eben in dieser Welt gibt es Jamie, Eves
Traummann. Er liebt sie, liest ihr jeden Wunsch von den Augen ab und gibt ihr
all das was sie im realen Leben nicht bekommt. Im realen Leben aber gibt es
Tom. Eve weiß nicht wen sie besser findet, Jamie oder doch eher Tom?  Für wen entscheidet sich Eve?
Der Roman „Farbenzauber der Liebe“ stammt von der Autorin
Ramona Beck. Es ist das Debüt der Autorin und ich war wirklich sehr neugierig
was mich hier wohl erwarten würde.
Eve hatte es bisher nicht wirklich leicht. Ihre Eltern
beachten sie eigentlich kaum, sie wuchs ohne Liebe und Geborgenheit auf. Durch
ihre Ziehmutter Grace hat Eve gelernt was es heißt Blumen zu lieben, sie zeigt
ihr die schönen Seiten im Leben. Bereits früh hat sich Eve in eine Traumwelt
geflüchtet, zieht sich in sich zurück. Nach und nach aber „erwacht“ Eve, sie
muss eine wichtige Entscheidung treffen.
Tom mochte ich wirklich gerne. Er ist offen und
lebensfroh. In Eve sieht er etwas das sie aus sich herauslockt. Eve wird
neugierig auf Tom.
In ihrer Traumwelt ist Jamie an Eves Seite. Er gibt ihr
das was ihr im realen Leben fehlt. Zumindest solange bis Tom auftaucht.
Der Schreibstil der Autorin ist recht einfach und lässt
sich gut und locker lesen. Es gibt ein paar Stellen, wo es ein wenig hackt,
gestört hat mich das aber nicht wirklich.
Geschildert wird das Geschehen aus den Perspektiven von
Eve und Tom. Man kann sich als Leser so noch besser in die Gedanken und Gefühle
der beiden hineindenken und sie verstehen.
Die Handlung an sich ist schön Ramona Beck hat sich etwas
bei der Umsetzung ihrer Geschichte gedacht. Ich konnte es nachvollziehen und
verstehen.
Allerdings es gibt ein paar Passagen wo ich nicht ganz an
die Protagonisten herankam. Hier blieben sie mir fremd, ihre Gefühle waren hier
nicht zu Hundertprozent nachvollziehbar. Es ging mir irgendwie zu schnell, was
denke ich der wenigen Seiten geschuldet ist.
Das Ende passt wie es ist. Mir war es zwar ein wenig zu
sehr vorhersehbar aber ich denke das ist Geschmacksache und jeder empfindet es
anders.
Nichts desto trotz ist „Farbenzauber der Liebe“ von
Ramona Beck ein wirklich sehr gutes Debüt.
Die liebenswert beschriebenen Charaktere, der leicht
lesbare Stil der Autorin und eine Handlung, deren Umsetzung soweit sehr gut
ist, die aber ein paar zu schnell abgehandelte Passagen beinhaltet, haben mich
hier sehr gut unterhalten und mir schöne Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!
Ich bedanke mich bei der Autorin für ihr eBook!
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.