Gelesen: „Nachtwind“ von Megan Dearing

–         
Broschiert: 350 Seiten 
–         
Verlag: Sieben-Verlag
(1. August 2015) 
–         
Sprache: Deutsch 
–         
ISBN-10: 3864435129 
–         
ISBN-13: 978-3864435126
Das Buch kaufen – Taschenbuch
/ Kindle
/ ePub

Gareth hat sein Leben dem Erhalt seines Clans gewidmet.
Doch seine Loyalität fordert ihren Tribut und kurz davor dem rasenden Blutdurst
zu verfallen, bekommt er eine letzte Chance, sich zu beweisen. Er soll die
menschliche Samantha Cunningham in die Obhut des Clans bringen. Sein Drang, sie
zu besitzen, ist noch stärker als der Hunger nach ihrem Blut. Entgegen jedweder
Vernunft lässt er sich auf seine widersprüchlichen Gefühle für Sam ein. Doch
die Feinde warten nur darauf, erneut zuzuschlagen.
Für Samantha ändert sich das Leben schlagartig, als sie von einem Vampir
angegriffen wird. Auf der Flucht gerät sie immer tiefer in die Welt der Vampire
und trifft auf den faszinierenden Gareth, zu dem sie sich sofort hingezogen
fühlt. Gleichzeitig stiehlt sich ein anderer Mann immer öfter in ihre Träume
und Samantha erfährt den Grund für das plötzliche Interesse der Vampire an ihr.
(Quelle: Sieben Verlag)
Gareth lebt nur für seinen Clan. Doch diese Loyalität
fordert ihren Tribut. Kurz bevor er voll und ganz dem rasanten Blutdurst
verfällt erhält er eine Chance sich zu beweisen. Er soll Samantha, einen
Menschen, zu seinem Clan bringen. Doch das ist leichter gesagt als getan, denn
er möchte Sam besitzen. Also lässt er sich auf seine widersprüchlichen Gefühle
ihr gegenüber ein, was ihm Feinde macht.
Für Samantha ändert sich alles als sie von einem Vampir
angegriffen wird. Sie gerät immer tiefer in die Welt der Vampire und lernt so
Gareth kennen. Für ihn entwickelt sie Gefühle, fühlt sich zu ihm hingezogen. In
ihren Träumen aber gibt es noch einen anderen Mann, der ihr erklärt was die
Vampire an ihr finden …
Der Roman „Nachtwind“ stammt aus der Feder der Autorin Megan
Dearing. Es ist das Debüt der Autorin und ich liebe ja Geschichte rund um
Vampire. Somit war dieses Buch hier ein Muss für mich.
Gareth ist ein Vampir. Er ist ein Elitekämpfer und steht
voll und ganz für seinen Clan ein. Allerdings bekommt er Probleme als er
Samantha zum Clan bringen soll. Ich gebe zu ich wusste zunächst nicht wirklich
wie ich Gareth einschätzen soll. Er wirkte auf mich unberechenbar, aufgrund
seines Blutdurstes. Dass er aber Gefühle für Samantha entwickelt macht ihn sympathischer
als zunächst angenommen. Gareth hat außerdem noch einen Zwillingsbruder, sein Name
Simon.
Samantha ist ein Mensch, der ins Visier der Vampire
gerät- Sie ist eine junge Frau die ziemlich genau weiß was sie will. Sie war
mir auf Anhieb sehr sympathisch, von ihrer Art und Weise her. Dass sie sich
einmal in einen Vampir verlieben könnte, damit hat Sam nie gerechnet. Das alles
wirft ihr Leben komplett über den Haufen.
Auch die Nebencharaktere, wie Simon, Gareths
Zwillingsbruder, oder auch Viktor sind Mega Dearing wirklich gelungen. Man kann
sie sich als Leser gut vorstellen, sie wirken ebenso glaubhaft wie authentisch.
Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht zu
lesen. Man kommt flott voran, alles ist flüssig und gut nachzuvollziehen.
Geschildert wird das Geschehen aus verschiedenen
Perspektiven. So bekommt der Leser unter anderem die Sichtweisen von Samantha
und auch Gareth zu lesen. Für jede Perspektive hat Megan Dearing die personale
Erzählweise verwendet. So blickt man als Leser von außen auf alles herab und
wahrt eine gewisse Distanz.
Die Handlung ist sehr fantasiereich. Es dreht sich alles
um Vampire. Es geht rasant und spannend zu. Doch die spannenden und rasanten
Szenen sind nicht alles, es gibt auch Romantik und Gefühle gepaart mit
erotischen Szenen. Und auch Humor fehlt hier keinesfalls. Kurzum es ist alles
da was das Leserherz begehrt.
Der Schluss hat mir ebenso gefallen. Der Roman ist
abgeschlossen. Alles wird aufgeklärt, offene Fragen bleiben hier keine
bestehen. Allerdings ist persönlich könnte mir durchaus vorstellen das die
Autorin noch eine Fortsetzung über Viktor und Simon schreibt. Möglich wäre es.
Alles in Allem ist „Nachtwind“ von Megan Dearing ein
rundum gelungenes Debüt der Autorin.
Die gut beschriebenen authentisch wirkenden Charaktere,
der locker und leicht zu lesende Stil der Autorin und eine fantasiereiche
emotionale Handlung, die aber auch rasante Spannung und Romantik beinhaltet
haben mich hier auf ganzer Linie überzeugt und begeistert.
Ganz klar zu empfehlen!
Ich bedanke mich beim Verlag für das zugesandte Rezensionsexemplar!

Ein Kommentar

  1. Hallo liebe Manja,

    ich danke dir für deine wundervolle Rezension. Solche Worte wärmen einem das Herz mehr, als ich mit Worten sagen kann. 😉
    Es ist immer wieder schön, wenn ich höre, wie sehr Nachtwind vielen Lesern gefallen hat.
    Und ja, ich schreibe eine Fortsetzung, die voraussichtlich im Frühjahr 2017 beim Sieben Verlag erscheinen wird.

    Lieben Gruß
    Megan Dearing

Kommentare sind geschlossen.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.