Gelesen: „Engelszorn – Demon Chaser 2“ von Sara Hill

Achtung:
Dies ist der zweite Teil einer Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

–         
Format:
Kindle Edition 
–         
Dateigröße:
2526 KB 
–         
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
336 Seiten 
–         
Verlag:
Bookshouse (9. August 2015)  
–         
Sprache:
Deutsch 
Das Buch kaufen –
Kindle
/ ePub
Das Buch kaufen –
Taschenbuch

Fast fünfzehn Jahre lang wurde Jason in der Hölle
gefoltert und gedemütigt, bis er ein Bündnis mit dem Dämon Samael schließt.
Gebrochen kehrt er auf die Erde zurück, um im Auftrag des Dämons Gefallene zu
töten.
Da begegnet er Debbie, durch die er Zugang zu Raven bekommen könnte. Raven ist
sein Freund aus Kindertagen und er trägt Schuld an seinem Sturz in die Hölle.
Jason sieht die Zeit für seine Rache gekommen, wäre da nicht Debbie, zu der er
sich magisch hingezogen fühlt. Wird sie ihm glauben, dass er nicht nur wegen
Raven an ihr Interesse gezeigt hat?
(Quelle: Bookshouse)
Jason wurde 15 Jahre lang in der Hölle gefoltert. Nun
schließt er mit dem Dämon Samael ein Bündnis. Er tötet nun Gefallene für ihn.
Der neueste Auftrag führt ihn zu seinem ehemaligen besten Freud Raven. Dieser
ist nämlich Schuld daran, dass er in der Hölle gelandet ist. Jason hat nur
eines im Sinn, Rache.
Dann aber begegnet er Debbie, zu der er sich hingezogen
fühlt. Doch Debbie ist sowohl mit Raven als auch dessen Frau und Tochter
befreundet. Schnell merkt Jason, dass er mehr für Debbie empfindet und versucht
so seine Gefühle vor Samael zu verbergen. Dieser aber kommt Jason auf die
Schliche und so gerät Debbie in große Gefahr …
Der Paranormal Romance Roman „Engelszorn“ stammt von der
Autorin Sara Hill. Es ist der zweite Teil der „Demon Chase“ – Reihe. In meinen
Augen ist es besser Teil 1 „Teufelsblut“ zu kennen, man kann so die
Protagonistin und die anderen Charaktere besser einordnen und weiß bereits
einiges über sie, was von Bedeutung ist.
Debbie war mir bereits aus Teil 1 gut bekannt. Sie ist
Ravens Partnerin und eine wirklich sympathische junge Frau. Sie wirkt nach
außen ein wenig furchteinflößend, da sie vorwiegend schwarz trägt und Tattoos
hat. Außerdem ist Debbie anderen gegenüber distanziert. Tief in ihrem Inneren
aber ist Debbie verletzlich und liebevoll. Ich mag Debbie wirklich sehr gerne.
Jason ist der männliche Protagonist. Er ist nicht perfekt,
in ihm steckt viel Wut und er denkt nicht immer über seine Handlungen nach. Er
hat lange für Samael gearbeitet und unter ihm teils wirklich schreckliche Dinge
getan. Je mehr ich mich während der Geschichte mit Jason beschäftigt habe,
desto sympathischer wurde er mir.
Auch Amanda und Raven sind hier wieder mit von der
Partie. Sie nehmen eine wichtige Rolle ein und sind für Jason da, komme was
wolle.
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig lesbar. Sara Hill
schreibt lebendig und man fliegt durch die Seiten.
Geschildert wird das Geschehen aus den Perspektiven von
Jason und Debbie. Sara Hill verwendet hier die personale Perspektive und
gestaltet das Geschehen so komplex und vielseitig.
Die Handlung ist spannend und es geht sehr rasant voran.
Ins Geschehen eingebaut sind Wendungen, die mich teils schon sehr überrascht
haben. Es gibt viel Aktion aber auch eine Romanze fehlt hier nicht, denn
zwischen Jason und Debbie knistert es gewaltig.
Das Ende ist wirklich toll. Es passt einfach zur
Gesamtgeschichte, macht sie rund. Und dennoch man hat als Leser den Drang und
möchte gerne weiterlesen. Ich hoffe doch sehr, dass es noch einen dritten Teil
geben wird.
Kurz gesagt ist „Engelszorn“ von Sara Hill eine
wunderbare Fortsetzung, die Teil 1 sogar zu toppen weiß.
Die sehr gut beschriebenen Charaktere, der angenehm
lesbare lebendige Stil der Autorin und eine Handlung, die spannend und actiongeladen
ist aber auch eine Romanze beinhaltet, haben mich auf ganzer Linie überzeugt
und machen eindeutig Lust auf mehr.
Sehr zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.