Gelesen: „Am Horizont ein Morgen“ von Anouska Knight

–         
Format: Kindle Edition 
–         
Dateigröße: 725 KB 
–         
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
336 Seiten 
–         
Verlag: HarperCollins
Germany (MIRA Taschenbuch)
(1. August 2015)  
–         
Sprache: Deutsch
Das Buch kaufen – Kindle
/ ePub
Das Buch kaufen – Taschenbuch

Für Fans von Jojo Moyes und Cecelia Ahern: Sie hat die
Liebe ihres Lebens verloren – Hat sie noch einmal den Mut, noch einmal
neuanzufangen? Es bedurfte nur einer tragischen Sekunde, um Holly Jeffersons
Welt für immer zu verändern. Bei einem Unfall verlor sie ihren über alles
geliebten Mann. Seitdem sind zwei Jahre vergangen, und äußerlich wirkt es, als
hätte sie diesen Verlust überwunden. Sie führt ihre eigene Konditorei und lebt
ihr Leben weiter. Doch tief in ihr sieht es anders aus: Sie fühlt sich
verloren. Einsam. Zerbrochen. Und sie ist sich sicher, nie wieder wird sie
lieben können. Bis sie Ciaran Argyll begegnet, einem Millionärssohn. Nichts
scheint sie mit ihm gemeinsam zu haben. Aber während sie ihn näher kennenlernt,
spürt sie, dass auch er mit seiner Vergangenheit zu kämpfen hat …
(Quelle: HarperCollins Germany)
Holly Jefferson musste einen ungeheuren Verlust hinnehmen. Ein
schrecklicher Unfall hat ihr ihren geliebten Mann genommen. Nur ihr Hund ist
ihr noch geblieben. Und ihre Arbeit als Konditorin.
Dann aber passiert es, Holly verliebt sich nochmal. In Ciaran Argyll, den
sie eines Tages beim Ausleifern einer besonderen Torte kennenlernt. Doch was
Holly nicht weiß: Sie und Ciaran haben mehr gemeinsam als sie ahnt …
Der Roman „Am Horizont ein Morgen“ stammt aus der Feder der Autorin Anouska
Knight. Es ist der erste Roman der Autorin, der ins Deutsche übersetzt wurde.
Ich wurde hier vom Klappentext angesprochen und war sehr neugierig auf die Geschichte.
Holly ist eine Protagonistin mit der ich mich direkt verbunden gefühlt
habe. Sie wirkte auf mich sympathisch. Ich konnte mich in Holly
hineinversetzen, ihre Handlungen nachvollziehen. 2 Jahre ist sie nun schon
alleine und versucht ihr Leben zu meistern. Es ist nicht immer leicht aber
Holly versucht wirklich das Beste daraus zu machen. Sie liebt das Backen und
ihren Hund.
Ciaran ist geheimnisvoll und sieht sehr gut aus. Was er zu verbergen hat
ist zunächst nicht klar, doch je weiter man vorankommt desto mehr merkt man es.
Und desto ähnlicher werden sich Holly und er.
Auch die anderen im Roman vorkommenden Charaktere, sind der Autorin
gelungen. Sie alle haben ihren Platz im Geschehen, wirken glaubhaft und
realistisch gestaltet.
Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig. Zu Beginn war es ein
wenig problematisch dann aber  bin ich sehr
gut durch das Buch gekommen. Hinzu kommen hier noch die bildhaften und lebendigen
Beschreibungen.
Die Handlung selbst ist eigentlich ein stetiges Auf und Ab. Immer wieder
gibt es hier Wendungen und Überraschungen. Man fragt sich als Leser erst einmal
wie alles zusammenhängt. Nach und nach aber kommt immer mehr Licht ins Dunkel
und es entwickelt sich eine richtig schöne Liebesgeschichte. Die Gefühle werden
hier wunderbar zum Leser transportiert, man kann richtig abtauchen. Neben der
Liebesgeschichte gibt es aber auch sehr emotionale Momente. Immer wieder ist
Hollys Mann Thema, er schwebt ein wenig wie ein Schatten über allem.
Das Ende des Romans wirkte mir ein wenig zu gewollt, zu kitschig. Etwas
weniger wäre hier wohl mehr gewesen.
Zusammenfassend gesagt ist „Am Horizont ein Morgen“ von Anouska Knight ein
richtig schöner Roman, der den Leser die Realität auch mal vergessen lässt.
Authentische Charaktere, der gut lesbare Stil und eine Handlung in der es
eine Liebegeschichte gibt, die aber auch emotional ist, haben mich gut
unterhalten können.
Durchaus lesenswert!
Ich danke dem Verlag für das eBook!
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.