Gelesen: „Zwei fürs Leben“ von Julia Hanel

–         
Taschenbuch: 304 Seiten 
–         
Verlag: Ullstein
Taschenbuch
(8. Juni 2015) 
–         
Sprache: Deutsch 
–         
ISBN-10: 3548286720 
–         
ISBN-13: 978-3548286723 

Das Buch kaufen
Das Buch bei Verlag
Der Verlag bei Facebook

„Du musst es ihnen sagen!“ „ Was soll ich ihnen denn
sagen? ‚Ich höre Stimmen‘? Dann komme ich hier nie wieder raus.“ „Eine Stimme.“
„Was?“ „Du hörst nur eine Stimme. Meine.“ „Klar, das ändert natürlich alles.
‚Herr Doktor, ich höre eine Stimme seit dem Unfall‘, ‚Ach, nur eine? Na dann …‘
„Das ist nicht witzig.“ Nein, dachte ich, es ist nicht witzig, plötzlich
aufzuwachen und eine Stimme in seinem Kopf zu hören, die einem fremden Mann
gehört.
Als Anni nach einem schweren Unfall im Krankenhaus erwacht, hört sie eine
fremde Stimme in ihrem Kopf. Sie gehört zu Ben, einem jungen Architekten, der
behauptet, im Koma zu liegen und ihre Gedanken zu hören. Anni ist skeptisch.
Doch am nächsten Tag ist Bens Stimme wieder in ihrem Kopf. Und am übernächsten
auch. Schon bald werden die Gespräche mit Ben, die mal witzig und mal
nachdenklich sind, zum Höhepunkt ihres Tages. Obwohl sie einander noch nie
gesehen haben, kommen sich Anni und Ben immer näher. Zu nah, denn beide sind in
festen Beziehungen. Trotzdem lässt sie die Stimme des anderen nicht mehr los,
und Anni beginnt sich zu fragen, ob man sich wirklich in einen Unbekannten
verlieben kann …
(Quelle: Ullstein Taschenbuch)
Nach einem schweren Unfall liegt Anni im Krankenhaus. Als
sie erwacht hört sie plötzlich eine fremde Stimme in ihrem Kopf. Diese gehört
zu Ben. Er liegt auch im Koma und kann angeblich Annis Gedanken hören. Anni ist
skeptisch, glaubt Ben nicht. Doch die Stimme verschwindet nicht, im Gegenteil,
die Phasen wo sich die beiden hören können werden immer länger. Ben ermutigt
Anni immer wieder einen Arzt um Rat zu fragen, doch sie weigert sich. Immerhin
hat sie keine Lust länger als nötig im Krankenhaus zu bleiben und außerdem hat
sie seit 3 Jahren einen festen Freund. Nach und nach aber beginnt Anni sich
mehr und mehr für den Menschen hinter der Stimme zu interessieren …
Der Roman „Zwei fürs Leben“ stammt von der Autorin Julia
Hanel. Es war mein erster Roman der Autorin. Angesprochen vom ansprechend
klingenden Klappentext ging ich hier ungezwungen an das Buch heran.
Die beiden Protagonisten Anni und Ben haben mir als Leserin
wirklich sehr gut gefallen. Sie sind sehr authentisch und vorstellbar
beschrieben.
Anni, die nach einem Unfall im Krankenhaus erwacht mochte
ich sehr gerne. Sie ist herzensgut und überhaupt nicht dumm. Allerdings der
Job, den sie ausübt, macht sie nicht glücklich. Anni jammert ziemlich viel als
etwas zu ändern. Das ist vielleicht manchmal doch nervig, man kann als Leser
aber damit leben.
Ben gefiel mir zu Anfang nicht ganz so. Er wirkte etwas schwächlich,
naiv und labil. Im Verlauf der Handlung aber ändert sich das merklich, Ben wird
immer stärker. Auch er ist ein liebenswerter Kerl, den ich sympathisch fand.
Der Schreibstil der Autorin ist toll. Der Roman liest
sich locker und leicht, die Dialoge zwischen Anni und Ben haben es mir ganz
besonders angetan.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den
Perspektiven von Anni und Ben. Dies lässt die Geschichte noch realistischer
wirken.
Die Handlung hat mir auch sehr gut gefallen. Es geht hier
um eine Liebesgeschichte, wie ich sie so noch nicht gelesen habe. Es ist doch
sehr ungewöhnlich gleichzeitig aber total schön sie mitzuverfolgen. Die Gefühle
von Anni und Benn wachsen langsam aber stetig, es wirkt nichts überstürzt oder
zu schnell. Es gibt Höhen und Tiefen, alles was das Leserherz begehrt eben.
Zum Ende hin gibt es noch eine Überraschung, die ich so
nicht erwartet hatte.
Das Ende hat mich dann ebenso überrascht, denn damit habe
ich wirklich nicht gerechnet. Es hat mir aber sehr gut gefallen und letztlich
zufrieden zurückgelassen.
Abschließend gesagt ist „Zwei fürs Leben“ von Julia Hanel
ein richtig schöner, wenn auch ungewöhnlicher Liebesroman.
Die authentisch beschriebenen Charaktere, der locker
leicht lesbare Stil der Autorin und eine Handlung, in der es Höhen und Tiefen
gibt und die mich überraschen konnte, haben mich hier wirklich sehr gut zu
unterhalten gewusst und begeistert.
Sehr zu empfehlen!
Ich danke dem Verlag für das zugesandte Rezensionsexemplar!

2 Kommentare

  1. Hey Manja,

    oh ja, ich kann dir da nur zustimmen. Das Buch ist wirklich schön und die Liebesgeschichte außergewöhnlich! Mich konnte sie auch überraschen und ja, es hat einfach Spaß gemacht, das Buch zu lesen. 🙂

    Liebe Grüße,
    Anna

  2. Klingt wirklich nach einer sehr intensiven und schönen Liebesgeschichte 🙂
    Sowas mag ich ja unheimlich gerne!
    Liebe Grüße
    Kathi

Kommentare sind geschlossen.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.