Gelesen: „Salz & Stein (Die Feuer & Flut-Romane, Band 2)“ von Victoria Scott

Achtung:
Dies ist der zweite Teil einer Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!
–         
Gebundene Ausgabe: 480 Seiten 
–         
Verlag: cbt (23. November 2015) 
–         
Sprache: Deutsch 
–         
ISBN-10: 3570163458 
–         
ISBN-13: 978-3570163450 
–         
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren 
–         
Originaltitel: Salt And Stone

Das Buch kaufen
Das Buch beim Verlag
cbj/cbt bei Facebook

Erst das Finale
entscheidet über Leben und Tod
»Vor sechs Wochen sind einhundertzweiundzwanzig
Kandidaten in den Dschungel gegangen, um im Brimstone Bleed gegeneinander
anzutreten. Vor drei Wochen sind sechsundsiebzig Kandidaten zu dem gleichen
Zweck in die Wüste gegangen. Und heute sind vierundsechzig übrig, um die beiden
letzten Etappen des Rennens in Angriff zu nehmen.«
Das Brimstone Bleed geht in die zweite und letzte Runde. Tella hat mehr als
einen Freund verloren. Einzig ihr Pandora Madox ist tapfer an ihrer Seite. Kann
sie das Rennen gewinnen und ihren Bruder retten? Kann sie die Veranstalter des
Brimstone Bleed ein für alle Mal vernichten, damit niemand mehr so leiden muss
wie sie? Und was geschieht mit Guy und ihr – kann die Liebe über alles siegen,
oder bleibt sie auf der Strecke?
(Quelle: cbt)
Das Brimstone Bleed geht in die zweite Runde. Jetzt heißt
es das Tella und ihre Freunde sich den Gefahren vom Meer und eines
schneebedeckten Berges stellen müssen. Das alles nehmen sie nur auf sich um
endlich an das Mittel zu gelangen, das Heilung von der tödlichen Krankheit
verspricht. Unter den Teilnehmern sind längst Freundschaften entstanden und auch
die Pandoras sind mittlerweile Begleiter, die sie nicht missen möchten. Doch
Tella geht es nicht nur ums Heilmittel, sie will auch das Guy sie endlich
bemerkt, das er erkennt das Sie stark ist und sich durchsetzen kann. Wird sie
dies schaffen? Und kann Tella ihren Bruder retten?
Der Jugendroman „Salz & Stein“ stammt aus der Feder
der Autorin Victoria Scott. Es ist der zweite Teil der „Die Feuer & Flut“ –
Reihe und man sollte den Vorgänger „Feuer & Flut“ vor diesem Teil gelesen
haben. Mir hatte dieser sehr gut gefallen und so war ich auf dieses Buch doch
sehr gespannt.
Tella ist eine sehr gut gestaltete Protagonistin. Sie
lässt sich nicht unterkriegen, setzt sich mutig und stark immer wieder durch.
Inzwischen weiß sie, genau wie die anderen Teilnehmer auch, um was es sich beim
Brimstone Bleed wirklich handelt. Im Verlauf der Handlung macht Tella eine
enorme Entwicklung durch. Was sie zuerst nur ein normales junges hilfloses
Mädchen wird sie zu einer toughen jungen Frau, die eine Gruppe auch anführen
kann.
Auch die anderen Teilnehmer haben mir gut gefallen. Sie
sind ebenso gut gestaltet, wie man es bereits aus Band 1 schon kennt. Und es
fällt s auch nicht schwer sich wieder in sie hineinzuversetzen, mit ihnen
mitzufiebern.
Und auch die Pandoras fehlen nicht. Sie sind einfach
toll. Jeder von ihnen hat besondere Fähigkeiten, mit denen sie die Teilnehmer
unterstützen.
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und wie bereits
in Band 1 auch sehr gut zu verstehen. Man kommt locker durch die Seiten und ist
bereits nach ein paar Seiten wieder gefesselt.
Geschildert wird das Geschehen auch dieses Mal wieder aus
Sicht von Tella. Diese Sichtweise empfinde ich hier als wirklich gut gewählt,
ist man als Leser so doch noch viel näher am Geschehen dran.
Die Handlung ist wirklich spannend, von Anfang bis Ende
kann man sich der Geschichte kaum entziehen. Man will einfach immerzu wissen
wie es weitergeht. Nachdem Tella und die anderen im ersten Band den Dschungel
und die Wüste hinter sich gelassen haben liegen nun das Meer und das Gebirge
noch vor ihnen. Es ist ein echter Kampf auf Leben und Tod, es wird nichts schön
geredet. Zudem ist die Handlung zu keiner Zeit vorhersehbar, immer wieder kommen
Wendungen, die mich überrascht haben.
Das Ende ist an sich gut gemacht. Er rundet die
Geschichte soweit gut ab, Fragen bleiben keine offen. Allerdings gibt es ein
paar Dinge, die sich vielleicht noch weiterspinnen ließen, ich hätte wirklich
nichts gegen einen dritten Band einzuwenden, eher im Gegenteil.
Zusammenfassend gesagt ist „Salz & Stein“ von
Victoria Scott eine absolut gelungene Fortsetzung der „Die Feuer & Flut“ –
Reihe.
Eine sehr gut entwickelte Protagonistin, der gut zu lesende
Stil der Autorin und eine Handlung, die spannend daher kommt und nicht
vorherzusehen ist haben mich wunderbar unterhalten und begeistert.
Unbedingt lesen!
Ich danke dem Verlag für das Rezensionsexemplar!

3 Kommentare

  1. Hallo Manja,

    also, mir hat dieser 2. Band auch extrem gut gefallen, trotzdem sind bei mir 1000 Fragen offen geblieben. Klar, das Rennen ist abgeschlossen, aber es wurden für mich nicht alle aufgeworfenen Fragen beantwortet und das hat mich doch recht enttäuscht.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    • Ich hoffe sehr das es noch einen dritten Teil gibt. Das wäre dann wirklich super. Wir müssen wohl abwarten, leider.

Kommentare sind geschlossen.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.