Gelesen: „Aurora Sea“ von Nadine Steglein

–         
Format: Kindle Edition 
–         
Dateigröße: 868 KB 
–         
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
205 Seiten 
–         
Verlag: Feelings (18. November 2015)  
–         
Sprache: Deutsch
Das Buch kaufen – Kindle / ePub
Das Buch kaufen – Taschenbuch
Das Buch beim Verlag

Das Raunen des
Meeres: Romantisch, fantastisch und spannungsgeladen!

Vor Jahren verschwand das Flugzeug, in dem Emmas Eltern saßen, spurlos über dem
Meer. Eine Weile später wiederholt sich ein solches Ereignis. Emma wohnt seit
dem Verlust ihrer Eltern bei ihrer Tante Mathilda auf Sylt und erhält plötzlich
SMS-Nachrichten von einem gewissen Jamie, der behauptet Passagier der letzten
Unglücksmaschine gewesen zu sein. Als sie Jamie später auf einer
geheimnisvollen Insel trifft, die wie aus dem Nichts mitten im Meer auftaucht,
erfährt sie,
dass in den Tiefen des Meeres Gefahren lauern, die nicht
nur ihr zum Verhängnis werden sollen. Zudem hat es sich der junge Evenfall, ein
Meereswesen, in den Kopf gesetzt, Emma um jeden Preis zu seiner Gefährtin zu
machen…
(Quelle: Feelings)
Vor Jahren schon ist das Flugzeug, in dem Emmas Eltern
saßen, plötzlich spurlos verschwunden. Nun, nach dieser langen Zeit wiederholt
sich das mit einem Mal alles wieder. Emma wird von Erinnerungen und dem Schmerz
eingeholt. Dann erhält sie auch noch Nachrichten von einem ominösen Jamie. Er
sagt er sei Passagier der letzten Maschine gewesen. Doch kann das wirklich wahr
sein? Es dauert nicht lange dann muss Emma erfahren das es im Meer mehr
Gefahren gibt als sie ahnt. Kann Emma sich und ihre Lieben noch retten?
Der Roman „Aurora Sea“ stammt von der Autorin Nadine
Stenglein. Für mich war dies das erste Buch der Autorin und durch das Cover,
welches mich hier ganz besonders angesprochen hat, war ich neugierig auf den
Inhalt der Geschichte.
Emma war mir auf Anhieb sympathisch. Sie ist sehr intelligent
und absolut liebenswert gestaltet. Personen, die sie liebt und die ihr wichtig
sind, stehen bei ihr immer an erster Stelle. Ihr Wohl geht ihr über alles. Vor
Jahren hat Emma ihre Eltern verloren, was jedoch genau mit ihnen geschehen ist
weiß sie nicht. Und genau das macht Emma doch sehr zu schaffen.
Die Nebenfiguren sind an sich okay. Einige bleiben leider
doch sehr im Hintergrund.
Jamie ist einer von ihnen. Er ist ein Meereswesen, der
Emma unbedingt für sich gewinnen will. Sie soll seine Gefährtin werden.
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich
wirklich gut lesen. Es ist leicht geschrieben, so dass man doch sehr flott
durch die Seiten kommt.
Die Handlung selbst ist ebenfalls sehr gut. Es mangelt
nicht an Spannung, man kann mitfiebern und mitbangen. Neben dieser Spannung
kommt die Liebe aber auch nicht zu kurz. Besonders Emmas Gefühle kommen gut
rüber, sie wirken durchaus glaubhaft.
Die Umgebung, das Meer mit seinen besonderen Wesen, ist
sehr schön beschrieben. Hier konnte ich mir alles wirklich gut vorstellen.
Überhaupt gefiel mir die Idee mit den Meerwesen sehr gut. So in der Art habe
ich davon noch nicht gelesen.
Das Ende hält einen sehr spannenden Showdown für den Leser
bereit. Dieser Kampf ist gut beschrieben und kommt glaubhaft rüber. Der Schluss
rundet die Geschichte letztlich ab und macht sie stimmig.
Zusammenfassend gesagt ist „Aurora Sea“ von Nadine
Stenglein ein wirklich guter Fantasyroman vor einer toll gestalteten Kulisse.
Die gut gestalteten Charaktere, der flüssig lesbare
angenehme Stil der Autorin und eine Handlung, die sowohl Spannung aber auch
eine große Portion Liebe bereit hält, haben mir hier unterhaltsame Lesestunden
beschert.
Durchaus lesenswert!
Ich bedanke mich beim Verlag für das bereitgestellte eBook!

2 Kommentare

  1. Hallo Manja,

    das Buch klingt interessant, das landet auf meiner Wunschliste. 🙂
    Danke für deine Rezension!

    Liebe Grüße,
    Anna

  2. Hallo Manja,
    Ich finde dass das Buch sehr interessant klingt, ab welchem Alter würdest du es ungefähr empfehlen?
    Grüße

Kommentare sind geschlossen.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.