Gelesen: „Weil du mich das Fliegen lehrst“ von Lina Wilms

–         
Format: Kindle Edition 
–         
Dateigröße: 2448 KB 
–         
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
343 Seiten 
–         
Verlag: Forever (9. Oktober 2015)  
–         
Sprache: Deutsch
Das Buch kaufen – Kindle
Das Buch kaufen – ePub

Leyla und Dero gehen seit einem Jahr in die gleiche
Klasse, ohne je ein Wort miteinander gewechselt zu haben. Dero, der ungezähmte
Bad Boy, und Leyla, die schüchterne Schöne, leben nebeneinander her, als würde
ihre gemeinsame Geschichte nie einen Anfang nehmen. Doch dann: ein
Zusammenstoß, ein Blick, ein Tag, der alles verändert. Noch ahnen sie nichts
davon, dass sie alles füreinander tun würden, sich gegenseitig retten und
lieben würden. Und dass diese Liebe das größte Glück und den größten Schmerz
für sie bereithalten würde …
(Quelle Forever)
Seit ungefähr einem Jahr gehen Leyla und Dero in eine Klasse. Bisher aber
haben sie noch kein einziges Wort miteinander gesprochen. Dero ist eher der Bad
Boy während Leyla schüchtern ist.
Eines Tages nun stoßen sie zusammen und alles ändert sich. Beide ahnen noch
nicht, dass sie füreinander bestimmt sind und dass diese Liebe sie aber auch
zerstören könnte …
Der Roman „Weil du mich das Fliegen lehrst“ stammt von der Autorin Lina
Wilms. Für mich war dies der erste Roman der Autorin, ihren anderen Roman kenne
ich leider noch nicht. Vom Klappentext angesprochen war ich neugierig aufs
Geschehen.
Leyla ist eher schüchtern. Sie hat eine sehr herzliche und warme,
liebenswerte Art an sich, die ich gemocht habe. Sie liebt ihre Großeltern über
alles und auch ihre Freunde sind ihr ungeheuer wichtig. Wirkte sie zu Anfang
eher verschlossen und sehr vorsichtig, verändert sie ich im Verlauf doch sehr.
Sie wird offener und abenteuerlustiger, traut sich mehr aus sich heraus.
Dero ist ein typischer Bad Boy. Er ist nicht sonderlich umgänglich und
lässt eigentlich keinen wirklich an sich heran. Alles was Dero kennt ist
Abstand und Abwehr. Zunächst erfährt man nicht sonderlich viel von ihm, erst im
Verlauf kommt mehr und mehr über Dero ans Licht. Diese Details lassen ihn auch
anders erscheinen als man vielleicht erwartet.
Leider aber fehlte mir hier doch dieses Etwas bei den beiden. Irgendwie
habe ich nicht immer wirklich einen Zugang zu beiden gehabt, sie gingen mir des
Öfteren verloren, was ich schade fand.
Nebenfiguren gibt es hier soweit keine, die Geschichte konzentriert sich
hauptsächlich auf die beiden Protagonisten, was ich als wirklich gut empfand.
Der Schreibstil der Autorin ist soweit gut und angenehm lesbar. Sie
schreibt verständlich und alles ist nachvollziehbar.
Geschildert wird das Geschehen aus abwechselnden Perspektiven. Hier hatte
ich soweit keine Probleme, konnte immer gut folgen. Es ist immer zu erkennen
wer gerade an der Reihe ist.
Die Handlung selbst ist nicht, wie aufgrund des Klappentextes erwartet, die
einfach leicht zu lesende Liebesgeschichte. Es geht hier keinesfalls leicht zu,
man sollte das wirklich bedenken.
Die Liebe spielt hier klar eine sehr große Rolle. Allerdings gibt es hier
einiges an Hindernissen die Leyla und Dero meistern müssen. Und als Leser
glaubt man eigentlich daran, dass am Ende alles gut wird.
Dann aber gibt es eine Wendung, die mir förmlich den Boden unter den Füßen
weggerissen hat. Ich habe wirklich mit allem gerechnet aber nicht damit.
Das Ende ist dann sehr traurig, hier sollte man wirklich Taschentücher
bereithalten. Auch wenn es mich wirklich viele Nerven gekostet hat, irgendwie
ist es nachvollziehbar das die Autorin genau solch ein Ende gewählt hat.
Abschließend gesagt ist „Weil du mich das Fliegen lehrst“ von Lina Wilms
ein Roman, der sich anders entwickelt als erwartet.
Die gut gestalteten Charaktere, der angenehm zu lesende Stil der Autorin
und eine Handlung, die nach leicht zu lesender Liebesgeschichte ausschaut, sich
dann aber in eine ganz unerwartete Richtung entwickelt, haben mich hier sehr
gut zu unterhalten gewusst.
Durchaus lesenswert!
Mein Dank geht an den Verlag für das eBook!
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.