Gelesen: „Verlorener Stern“ von Mona Silver

–         
Format: Kindle Edition 
–         
Dateigröße: 1161 KB 
–         
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
450 Seiten 
–         
Verlag: Sieben Verlag (1. Juli 2015)  
–         
Sprache: Deutsch
Das Buch kaufen – Kindle / ePub
Das Buch kaufen – Taschenbuch
Der Verlag bei Facebook / Die Autorin bei Facebook

Philip Benett, Träger der Alten Seele Ka’athorn, glaubt
in der 7-jährigen Hannah seine Nachfolgerin gefunden zu haben. Doch dann
bringen seine unerwarteten Gefühle für ihre Mutter Victoria alles
durcheinander. Gegen jede Vernunft ist er bereit, die Gesetze und Regeln seines
Volkes zu brechen, um mit ihr zusammen sein zu können. Für sie stürzt er sich
in lebensgefährliche Abenteuer und nimmt bittere Konsequenzen auf sich, als das
Leben ihrer Tochter auf dem Spiel steht. Erst als das Schicksal seines gesamten
Volkes von der Entscheidung des Paares abhängt, wird klar, dass ihr
Zusammentreffen kein Zufall war.
(Quelle: Sieben Verlag)
Das Volk der Bo’othi lebt nun schon seit ewigen Zeiten nahezu unerkannt
unter den Menschen. Es soll auch niemand etwas über die Existenz der Bo’othi und
deren besonderen Fähigkeiten erfahren. Dies ist eines der wichtigsten Ziele des
Volkes. Bei ihnen gibt es auch strenge Regeln und Strafen, die sie schützen
sollen.
Philip Benett ist einer von ihnen. Er ist der Träger einer „alten Seele“.
Allerdings Philip hört auch auf sein Herz, auf seine Gefühle und er ist bereit
Regeln dafür zu verletzen. Nun glaubt er in der 7-jährigen Hannah seine Nachfolgerin
gefunden zu haben. Als Philip Hannahs Mutter Victoria kennenlernt gerät seine
Welt komplett ins Wanken. Es steht bald nicht nur das Leben von Philip, Hannah
und Victoria auf dem Spiel, sondern das des gesamten Bo’othi Volkes …
Der Fantasyroman „Verlorener Stern“ stammt aus der Feder der Autorin Mona
Silver. Es ist das Debüt der Autorin, das mich besonders durch den wirklich
interessant klingenden Klappentext angesprochen hat. So wurde ich neugierig und
begann zu lesen.
Die Charaktere haben mir gut gefallen. Sie sind vielseitig und vorstellbar
gestaltet.
Philip Benett ist Bo’othi. Doch er ist gewiss nicht wie die anderen seines
Volkes. Er kann sich nicht gegen seine Gefühle wehren. Er will normal sein,
wehrt sich gegen die Regeln und Strafen. Als er Victoria kennenlernt sogar noch
mehr als vorher. Ich konnte seine Handlungen immer sehr gut nachvollziehen.
Hannah ist ein kleines Mädchen, in der Philip seine Nachfolgerin sieht.
Ihre Mutter aber spielt eine noch größere Rolle. Sie liebt ihre Tochter und
würde alles für sie tun. Zuerst weiß Victoria auch nicht was Philip von ihrer
Tochter möchte. Nach und nach aber gerät Victoria in etwas das viel mehr ist
als nur eine normale Liebesgeschichte.
Neben den drei genannten gibt es noch andere Charaktere. So beispielsweise
das weitere Volk der Bo’othi. Sie sind ebenso vorstellbar beschrieben und ich
konnte alles nachvollziehen.
Der Schreibstil der Autorin ist leicht zu lesen. Ich bin flüssig durch die
Seiten gekommen und es ist alles verständlich beschrieben.
Geschildert wird das Geschehen zur meisten Zeit aus Sicht von Philip. So
lernt man ihn Charaktere noch viel besser kennen.
Die Handlung ist sehr fantastisch gehalten. Es gibt Spannung und Abenteuer,
man wird hier unweigerlich in eine sehr gut gestaltete neue Welt gezogen.
Ich muss aber zugeben zu Beginn war ich doch irritiert, wusste nicht
wirklich worauf ich mich eingelassen habe. Das neue Volk, es war mir alles
fremd. Doch dieses Gefühl gibt sich je weiter man in der Handlung
voranschreitet.
Das Ende passt so wie es ist gut zur Gesamtgeschichte. Es macht zudem auch
sehr neugierig auf eine mögliche Fortsetzung, die es hoffentlich auch geben
wird.
Zusammenfassend gesagt ist „Verlorener Stern“ von Mona Silver ein sehr
gutes Debüt der Autorin vor einer interessant gestalteten Welt.
Die vorstellbar beschriebenen Charaktere, der angenehm zu lesende Stil der
Autorin und eine Handlung, die fantastisch und spannend gehalten ist, haben mir
hier sehr unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!
Ich danke der Autorin für ihr eBook!

Ein Kommentar

  1. Vielen Dank für deine Rezension und die ehrlichen Worte! Ich schreibe in der Tat an einer Fortsetzung, Du darfst also gespannt sein! 🙂 Liebe Grüße, Mona

Kommentare sind geschlossen.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.