Gelesen: „Secrets. Wen Emma hasste: Band 1“ von Daniela Pusch

–         
Gebundene Ausgabe: 240 Seiten 
–         
Verlag: Oetinger
34
ein Imprint von Verlag Friedrich Oetinger (22. Februar 2016) 
–         
Sprache: Deutsch 
–         
ISBN-10: 3958820611 
–         
ISBN-13: 978-3958820616 
–         
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 – 17 Jahre

Emma, Kassy und Marie sind allerbeste Freundinnen.
Aber Marie hat ein Geheimnis. Emma lügt. Kassy hat einen gefährlichen Feind.
Bald sind Sommerferien. Danach geht Marie für ein Jahr nach Australien.
Vorher wird es eine rauschende Abschiedsparty geben.
Und eine der drei wird die Nacht nicht überleben.
Secrets – Weißt du alles, über deine besten Freundinnen?
(Quelle: Oetinger34)
Emma, Marie und
Kassy sind beste Freundinnen. Während sich Emma und Marie sich schon seit der
Grundschule kennen kam Kassy erst im letzten Jahr zu ihnen. Die Mädchen
verstehen sich, trotz gewisser Unterschiede. Sie haben aber auch Geheimnisse
voreinander.
Bevor Marie nach
Australien geht gibt sie eine große Abschiedsparty im Ferienhaus ihrer Eltern.
Doch aus dem anfänglichen Spaß wird ganz schnell Ernst, denn es gibt einen
tödlichen Unfall …
Der Jugendroman „Secrets.
Wen Emma hasste“ stammt von der Autorin Daniela Pusch. Es ist der Auftakt einer
Reihe mysteriöser Romane rund um die 3 Mädchen.
Ich wurde hier
angesprochen vom Thema und dem Klappentext und war wirklich sehr gespannt auf
die Geschichte.
Die 3 Mädchen Emma,
Marie und Kassy fand ich gut beschrieben.
Emma und Marie
verbindet hier doch sehr viel, da sie sich bereits so lange kennen. Allerdings
Emma wirkte auf mich ein wenig hinten am, sie scheint nicht so selbstbewusst zu
sein wie Marie oder auch Kassy. Daher steht sie immer ein wenig im Schatten der
beiden anderen.
Marie ist die
Coole, das Model, die Selbstbewusste der drei. Sie kommt aus einer doch recht
wohlhabenden Familie.
Kassy wirkte auf
mich doch ein wenig ausgeflippt. Und es kam mir immer irgendwie so vor als ob beispielsweise
Emma sie als gewissen „Störfaktor“ angesehen hat.
Trotz der
Unterschiede sind die 3 beste Freundinnen und machen alles zusammen.
Der Schreibstil der
Autorin ist wunderbar flüssig und jugendlich gehalten. Man kommt leicht und
locker durch die Seiten und ist leider schneller am Ende angelangt als man es
möchte.
Geschildert wird
das Geschehen in diesem ersten Teil aus Sicht von Emma. Das ist das Besondere
an dieser Reihe, in jedem Band kommt eines der Mädchen zu Wort. So lernt man
jede von ihnen wunderbar kennen und kann sie besser einschätzen.
Die Handlung
empfand ich als mysteriös und durchaus auch geheimnisvoll. Es dauert ein wenig
bis wirklich Fahrt aufkommt, dann aber ist man als Leser an die Seiten gebunden
und will wissen was weiter passiert. Es wird mit jeder Seite spannender und
undurchsichtiger. Es gibt viele Geheimnisse unterschiedlicher Art, die gelüftet
werden wollen. Hierbei kann man als Leser durchaus miträtseln, doch wirklich
ans Ziel kommt man (noch) nicht.
Jede der am Ende
noch zwei Freundinnen macht eine gewisse Entwicklung durch. Besonders Emma
steht diese sehr gut, ihr Selbstbewusstsein seigert sich merklich.
Die Geschichte ist
zu keiner Zeit vorhersehbar, was mir wirklich sehr gut gefallen hat.
Das Ende ist
überaus gemein. Es ist ein fieser Cliffhanger, der Band 2 herbeisehnen lässt. Es
gibt zwar hinten im Buch eine kurze Leseprobe des zweiten Teils „Wem Marie
vertraute“ aber, wer nach dem Ende genauso neugierig ist wie ich, sollte diese
nicht lesen. Sie macht das Warten nur noch unerträglicher.
Kurz gesagt ist „Secrets.
Wen Emma hasste“ von Daniela Pusch ein gelungener Auftakt der Jugendbuchreihe.
Die gut
beschriebenen Charaktere, der jugendlich leicht zu lesende flüssige Stil der
Autorin und eine Handlung, die mysteriös, geheimnisvoll und spannend ist, haben
mich wunderbar unterhalten und machen Lust auf mehr.
Absolut zu empfehlen!
Ich bedanke mich beim Verlag für das zugesandte Exemplar!

Ein Kommentar

  1. Halo Manja,

    eine schöne Rezension. Ich bin weiterhin wirklich unentschlossen, ob ich die Bücher lese oder nicht. Deine Rezension macht mich aber schon neugierig drauf. 🙂

    Liebe Grüße,
    Anna

Kommentare sind geschlossen.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.