Gelesen: „Die Jagd nach dem Geisterdieb“ von Rüdiger Bertram

–         
Gebundene Ausgabe: 192 Seiten 
–         
Verlag: Ravensburger Buchverlag
(18. Januar 2016) 
–         
Sprache: Deutsch 
–         
ISBN-10: 3473369268 
–         
ISBN-13: 978-3473369263  
–         
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 – 10 Jahre

Henry und Lale müssen den Geistern von
Ottershausen helfen: Jeden Tag verschwindet wieder ein Geist und keiner weiß,
was mit den armen Spukwesen passiert. Die beiden Detektive verfolgen eine heiße
Spur und bringen sich dabei in große Gefahr.
Die Geister von
Ottershausen zittern vor Angst. Jeden Tag verschwindet einer ihrer Freunde
spurlos. Da sie dringend Hilfe brauchen, holen sie sich Sherlock Holmes und
Doktor Watson direkt von der Theaterbühne. Dabei ahnen sie nicht, dass es sich
bei den beiden nicht um Detektive, sondern um zwei kluge Kinder handelt. Und
die haben schon einen guten Plan …
(Quelle:
Ravensburger Buchverlag)
Das Kinderbuch „Die
Jagd nach dem Geisterdieb“ stammt vom Autor Rüdiger Bertram. Es ist für junge Leser
in einem Lesealter von ca. 8 Jahren an geeignet.
Die beiden Kinder
Lale und Henry sind wirklich toll gestaltet. Sie sind gewitzt, wissen sich
immer zu helfen. Und die Geisterjagd macht ihnen wirklich sehr viel Spaß.
Zusammen sind sie ein wirklich gutes Team
Lala ist zudem
frech und hat eine ziemlich große Klappe. Außerdem scheint sie keine Angst zu
kennen.
Henry mag kein Fußball,
warum anderen Jungs ihn gerne mal ärgern. Lernen tut Henry gerne, es fällt ihm
quasi zu.
Der Schreibstil des
Autors ist kindgerecht leicht und sehr gut zu verstehen. Man kommt locker durch
die Geschichte.
Die Handlung ist
gar nicht so gruselig wie es der Titel vielleicht vermuten lässt. Eher im
Gegenteil, es geht zum Teil wirklich humorvoll zu. Aber auch Spannung ist
natürlich zu finden.
Allerdings nicht
alles ist harmonisch. Die Eltern sind nicht gerade große Vorbilder. Die Kinder
verspüren so auch den Wunsch weg zu gehen.
Ins Geschehen
eingearbeitet sind Themen wie Freundschaft aber auch Mut spielen eine große
Rolle.
Passend zur Geschichte
finden sich im Buch tolle Illustrationen, die den Text ganz toll unterstützen.
Das Ende ist recht
offen gehalten. Somit ist es durchaus möglich die Geschichte in noch weiteren
Bänden weiterzuführen.
Zusammenfassend
gesagt ist „Die Jagd nach dem Geisterdieb“ von Rüdiger Bertram ein tolles
Kinderbuch für junge Leser ab ca. 8 Jahren.
Die vorstellbar
gestalteten sehr unterschiedlichen Charaktere, der leicht zu lesende
verständliche Stil des Autors und eine Handlung, die humorvoll daherkommt aber
auch Spannung beinhaltet, machen Spaß und wissen zu unterhalten.
Durchaus lesenswert!
Ich bedanke mich beim Verlag für das Rezensionsexemplar und die Leserunde!
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.