Gelesen: „Broken Hearts – Gefährliche Nähe“ von Gena Showalter

–         
Broschiert: 448 Seiten 
–         
Verlag: MIRA Taschenbuch (10.
Februar 2016) 
–         
Sprache: Deutsch 
–         
ISBN-10: 3956492781 
–         
ISBN-13: 978-3956492785 
–         
Originaltitel: The Closer You Come
Das Buch kaufen – Taschenbuch 
Das Buch kaufen – Kindle
/ ePub 

Lass dich tätowieren, spring voll bekleidet in einen See,
schlepp einen Kerl ab – Brook Lynn hat sich geschworen, mehr Spaß zu haben, und
sich einiges vorgenommen. Für die Date-Challenge hätte sie theoretisch auch
einen Kandidaten: Jase Hollister, wahnsinnig sexy, Millionär und umgeben von einem
Hauch Gefahr. Allerdings hat er mit ihrer Schwester geschlafen … Jase hingegen
scheint auch etwas zwischen ihnen zu spüren. Offenbar will er ihr beweisen,
dass Glück kein Fremdwort sein muss, und arbeitet mit ihr gemeinsam die
Spaß-Liste ab. Schon bald wünscht sich Brook Lynn nichts mehr als eine Zukunft
mit Jase. Aber als seine dunklen Geheimnisse ans Licht kommen, steht sie vor
der Frage, wie weit sie ihm wirklich trauen kann …
(MIRA Taschenbuch)
„Broken Hearts – Gefährliche Nähe“ von Gena Showalter ist der Auftakt einer
Reihe. Ich kenne bereits Fantasyromane auf ihrer Feder und war so gespannt
darauf was mich hier wohl erwarten würde.
Brook Lynn war mir sehr sympathisch. Sie ist stark und
das obwohl sie bereits viel erlebt hat. Doch diese Dinge hatten zur Folge, dass
sie sich entwickelt hat, reifer und erwachsener geworden ist. Daher wirkt sie
auch älter als andere Gleichaltrige. Brook Lynn ist immer für ihre Schwester da
wenn es brenzlig wird. Das gefiel mir wirklich sehr gut.
Jase ist ebenfalls ein sympathischer Charakter der mir
sehr gefallen hat. Anfang, das geb ich zu, wusste ich nicht unbedingt wie ich
ihn nehmen soll. Er war geheimnisvoll und irgendwie merkwürdig. Man erfuhr hier
auch nicht unbedingt viel über ihn. Doch zum Glück hat sich das im Verlauf der
Handlung gegeben, denn Jase öffnet sich mehr und mehr, zeigt wer er wirklich
ist.
Beide Charaktere hat Gena Showalter wirklich gut gewählt.
Sie passen beide sehr gut und man spürt als Leser von Beginn an das hier mehr
dahinter steckt.
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und ich konnte
mich gut ins Geschehen einfinden. Gena Showalter zeigt hier, sie kann auch
etwas anderes als Fantasy.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den
Perspektiven von Brook Lynn und Jase. So lernt man als Leser beide gut kennen
und kann deren Handlungen nachvollziehen.
Die Handlung hat mich mitgerissen. Ich war von Anfang an
mittendrin, habe mich in die beiden Protagonisten hineinversetzen können. Es
gibt vielerlei Informationen, Langeweile sucht man hier vergebens. Gena
Showalter bringt die Gefühle sehr gut zum Leser, alles ist nachvollziehbar und
wirkte authentisch und glaubhaft.
  

Zum Ende hin kommt sogar Spannung ins Geschehen. Der
Spannungsbogen zieht merklich an und man will als Leser letztlich nur wissen
wie es ausgeht.
Das Ende selbst hat mich dann doch etwas enttäuscht.
Irgendwie wirkte es auf mich too much. Klar es passt aber irgendwie wirkte es
überzogen, zu dick aufgetragen.
Mit „Broken Hearts – Gefährliche Nähe“ hat Gena Showalter einen sehr soliden
Auftakt der Reihe geschaffen.
Die authentisch wirkenden sympathischen Charaktere, der angenehm lesbare
Stil der Autorin und eine Handlung, die mich, bis auf das Ende doch mitgerissen
hat, haben mir hier sehr unterhaltsame Lesestunden beschert und machen Lust auf
mehr.
Durchaus lesenswert!
Ich bedanke mich beim Verlag für das zugesandte Rezensionsexemplar!
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.