Gelesen: „Küss mich, Superstar!“ von Anna Fischer & Annika Bühnemann

–         
Format: Kindle Edition 
–         
Dateigröße: 3925 KB 
–         
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
288 Seiten 
–         
Sprache: Deutsch 

»Soll es das gewesen sein?«
Kati macht eine handfeste Midlife-Crisis zu schaffen und das mit Anfang
Dreißig. Sie lebt nur noch für Mann, Haus und die pubertierende Tochter. Dabei
fühlt sie sich wie ein abgetragenes Unterhemd: zum Putzen gerade gut genug,
ansonsten eher wertlos.
Doch dann bietet sich ihr die Chance auf ein aufregendes Abenteuer. Sie darf
eine kleine Rolle in einem internationalen Kinofilm spielen. Die Hauptrolle
übernimmt ihr großes Idol, der Superstar Vincent Bergholm. Nicht nur vor der
Kamera bringt er ihr Leben gehörig ins Wanken und für Kati brechen Zeiten des
Umbruchs an.
Eine Geschichte für Frauen
auf der Suche nach sich selbst.

(Quelle:
amazon)

„Küss mich,
Superstar!“ stammt von den Autorinnen Anna Fischer & Annika Bühnemann. Von
beiden Autorinnen war es nicht mein erster Roman.
Ich war hier aufgrund des Titels schon sehr gespannt auf die Geschichte.

Kati, die
Protagonistin, war mir sympathisch. Sie hat ihr Abitur gemacht, geheiratet und
dann auch direkt ein Kind bekommen. Auf mich wirkte sie sehr authentisch und
glaubhaft. Ihre inneren Kämpfe, ihre Zweifel, ich konnte alles nachvollziehen. Kati
macht im Verlauf der Handlung eine enorme Wandlung durch, man ist als Leser mehr
als fasziniert von ihr und ich hab mich wirklich immer gefragt wie sie sich
wohl letztlich entscheiden wird.

Es gibt
noch viele weitere Charaktere in der Geschichte. Sie alle sind sehr gut
gezeichnet. Und egal ob man nun Felix nimmt, der sich meine Sympathien erst
hart erarbeiten musste oder auch Vincent, der mir zwar ein wenig zu glatt
daherkam aber dennoch richtig liebenswert ist oder auch Leonie, Katis Tochter,
die mitten in der Pubertät steckt (ich weiß genau was das heißt), sie alle
gehören einfach dazu, haben ihren festen Platz und wollte wirklich niemanden
missen.

Der
Schreibstil der Autorinnen ist sehr leicht und locker zu lesen. Man kommt
flüssig durch die Seiten und fühlt sich richtig wohl beim Lesen.

Geschildert
wird das Geschehen aus Sicht von Kati. Die Autorinnen haben hier die
Ich-Perspektive verwendet. Ich empfand sie als sehr passend, denn man ist als Leser
einfach ganz nah an Kati dran, lernt ihre Gedanken und Gefühle sehr gut kennen.

Die
Handlung hat mich wirklich überrascht. Ich habe einen normalen Liebesroman
erwartet, das geb ich zu, ich habe aber mehr bekommen. Es geht um eine Reise zu
sich selbst. Katis Leben ist gespickt von Entscheidungen, nicht alle sind
leicht, doch das sind sie im echten Leben ja auch nicht. Die Handlung ist aus
dem Leben gegriffen, es wirkt alles spannend, realistisch und glaubhaft.

Neben der
Handlung, die mich gefangen genommen hat, gibt es auch tolle Einblicke in die
Filmbranche. Und auch der Handlungsort ist nicht zu verachten, es ist hier
alles sehr schön vorstellbar beschrieben.

Das Ende
hat mich ebenso überzeugt. Ich empfand es als sehr gut, passend und
abschließend.
Letztlich habe ich dieses Buch sehr zufrieden zur Seite gelegt.

Kurz und
knapp kann ich sagen ist „Küss mich, Superstar!“ von Anna Fischer & Annika
Bühnemann ein richtig guter Liebesroman, der aber noch so viel mehr beinhaltet.

Die authentisch
gezeichneten Charaktere, der leicht lesbare lockere Stil der beiden Autorinnen
und eine Handlung die wie aus dem Leben gegriffen wirkt und dennoch Spannung
und auch Gefühle beinhaltet, haben mich begeistert und überzeugt.

Klar zu
empfehlen!

Ich bedanke mich bei den beiden Autorinnen für das eBook!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.