Gelesen: „Verlieb dich, verlieb dich nicht: Dean & Kristy“ von Alexandra Görner

–         
Format: Kindle Edition   
–         
Dateigröße: 2778 KB 
–         
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
120 Seiten 
–         
Verlag: Forever
(13. Mai 2016)  
–         
Sprache: Deutsch
Das Buch kaufen – Kindle
/ ePub 

Die erfolgreiche Schauspielerin Kristy Hayes ist
wunschlos glücklich, ihr Leben ist (fast) perfekt. Besonders, seit sie mit
Langzeitfreund Oliver verlobt ist. Aber warum bleiben in letzter Zeit die
Schmetterlinge im Bauch aus, wenn Oliver sie küsst? Wenn Trauzeuge Dean sie
dagegen ansieht, fliegt gleich ein ganzer Schwarm los. Blöd nur, dass er ihr
bester Kumpel und zudem ein absoluter Player ist.
Dean ist ein Superstar der Premier League. Und nicht nur die Fußballfans liegen
ihm zu Füßen, auch die Frauen Londons stehen bei ihm Schlange. Wie ärgerlich,
dass er sich in die einzige Frau verliebt hat, die er nicht haben kann: seine
beste Freundin Kristy. Seine verlobte beste Freundin Kristy, deren Glück er
niemals zerstören würde.
Die beiden sollten wohl besser auf ihren Verstand hören, denn was weiß schon
das Herz?
(Quelle: Forever)
Der Kurzroman „Verlieb dich, verlieb dich nicht: Dean
& Kristy“ stammt aus der Feder der Autorin Alexandra Görner. Es ist der 6.
Teil der „London-City“ – Reihe. Ich muss zugeben, die vorhergehenden Teile
kenne ich leider nicht, das empfand ich aber als kein Problem, ich konnte problemlos
folgen.
Kristy ist eine erfolgreiche Schauspielerin und
eigentlich hat sie alles was sie will. Ihr Leben ist beinahe perfekt. Mit ihrem
Freund Oliver ist sie seit kurzem verlobt. Allerdings so wirklich glücklich
scheint Kristy nicht zu sein. Als Leser merkt man wie sich bei Kristy etwas
verändert, wie sie mit sich kämpft. Schuld daran ist Dean, er wirbelt bei
Kristy einiges durcheinander.
Dean wirkte auf mich wie ein typischer Bad Boy. Er ist
Kristys Kumpel und ein Frauenschwarm. Er spielt in der Premier League. Auch er
kann nicht verstehen wieso er sich nun ausgerechnet zu Kristy hingezogen fühlt.
Immerhin ist sie ja verlobt und noch dazu seine beste Freundin. Zu Anfang
mochte ich Dean nicht unbedingt, im Verlauf der Handlung aber hat sich dies geändert.
Die Nebencharaktere bleiben leider etwas blass. Man
erfährt nicht unbedingt viel über sie, was ich persönlich schon recht schade
fand. Manch einer wirkte auf mich interessant, da hätte ich schon gerne mehr
erfahren.
Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig
lesbar. Man kommt direkt ins Geschehen hinein und kann mühelos folgen.
Die Handlung hat mich fasziniert. Es ist, wie bereits
eingangs erwähnt, der 6. Teil einer Reihe. Ich kenne die 5 Vorgänger leider
nicht, hatte aber keine Probleme der Handlung folgen zu können.
Die Geschichte um Kristy und Dean hat mir sehr gefallen.
Man ist direkt mitten im Geschehen drin und lernt beide Protagonisten gut
kennen. Ich muss aber zugeben mir hat etwas die Tiefe gefehlt. Dies ist wohl
aber der Kürze des Romans geschuldet. Trotzdem fand ich den Weg, den die beiden
Protagonisten hier gehen spannend und ich war neugierig darauf wie es wohl
ausgehen würde.

Das Ende kam sehr schnell, kaum dass ich angefangen hatte, war ich auch schon
dort angelangt. Trotzdem ich empfand es als passend gewählt, es schließt den
Kurzroman gut ab.
Alles in Allem ist „Verlieb dich, verlieb dich nicht:
Kristy & Dean“ von Alexandra Görner ein Kurzroman für kurzweilige
Lesestunden.
Die gut beschriebenen Protagonisten, der leicht lesbare
Stil der Autorin und eine faszinierende Handlung, mit einer süßen Lovestory,
haben mich sehr gut unterhalten.
Durchaus lesenswert!
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.