Gelesen: „Chroniken der Auserwählten: Desiderium“ von Christin C. Mittler

–         
Format: Kindle Edition 
–         
Dateigröße: 1706 KB 
–         
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
400 Seiten 
–         
Verlag: Eisermann
Verlag
(1. September 2015)  
–         
Sprache: Deutsch
Das Buch kaufen – Kindle / ePub / Taschenbuch 
Das Buch beim Verlag
Der Verlag bei Facebook 

Als Cassim Durands von der Welt der Sehnsüchte hört,
ändert sich das Leben der gefühllosen Halbwaisin. Doch wie soll sie als Einzige
in der Lage sein, das Verschwinden von Sehnsüchten dort aufzuklären, wenn sie
nicht versteht, wie mächtig Sehnsucht sein kann? Und was für eine Rolle spielt
der sonderbare Jaron, den sie nicht berühren kann, ohne einen Stromschlag zu
bekommen? Eine Lösung scheint erst nahe, als Jarons Freundin entführt wird und
sie in einen Kampf auf Leben und Tod gezogen werden …
(Quelle: Eisermann Verlag)
„Chroniken der Auserwählten: Desiderium“ stammt aus der
Feder der Autorin Christin C. Mittler. Es ist das Debüt der Autorin und bildet
zugleich auch den Auftaktband einer Reihe. Ich wurde hier sowohl vom Cover als
auch vom Klappentext angesprochen und war sehr neugierig auf die Geschichte
dahinter.
Cassim ist hier die Protagonistin. Sie lebt in Paris bei
ihren Großeltern, gemeinsam mit ihrer Schwester. Allerdings sie ist nicht wie
normale Teenager, Cassim unterscheidet sich von ihren Gleichaltrigen. Letztlich
stellt sich heraus sie ist die Auserwählte, die die Sehnsüchte in einer anderen
Welt zu retten. Für Cassim ist dies unvorstellbar, sie weigert sich daran zu
glauben. Diese Zwiespältigkeit gefiel mir gut, sie kommt hier gut rüber. Auch dass
sie sich immer mehr in die Welt der Sehnsüchte hingezogen fühlt. Ich empfand
Cassim als gut beschrieben, ich konnte ihre Handlungen soweit gut
nachvollziehen.
Jaron ist jemand auf den Cassim in der Welt der
Sehnsüchte trifft. Er soll sie trainieren, damit sie es dort längere Zeit
aushält. Allerdings Jaron ist nicht wie Cassim ein Mensch, sondern eine
Sehnsucht. Dies liegt wie eine schwere Last auf ihm, doch er versucht sich zusammenzureißen
und Cassim zu helfen.
Beide Charaktere entwickeln sich im Verlauf der Handlung
merklich. Mir gefiel dies sehr gut, ich konnte alles nachvollziehen.
Es gibt noch andere Charaktere in der Geschichte. Diese
haben mir auch sehr gut gefallen, sie sind sehr schön gestaltet.
Der Schreibstil der Autorin ist gut und flüssig lesbar. Ich
bin gut ins Geschehen hineingekommen und konnte sehr gut folgen.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen von
Cassim und Jaron. Somit bekommt man als Leser einen Einblick in beide Welten.
Die Handlung beginnt vielversprechend. Der Prolog gefiel
mir sehr gut, er versprach wirklich viel. Danach galt es erst einmal die
Charaktere kennenzulernen. Dies ist wirklich alles sehr gut, sehr interessant
gestaltet. Dann aber zog sich die Handlung doch sehr, es gab Längen, die mich
doch gestört haben. Christin C. Mittler verlor sich in meinen Augen ein wenig
in ihren Beschreibungen und ließ das Geschehen etwas aus den Augen.
Je weiter ich aber vorankam desto mehr hat sich dies dann
wieder gegeben und es kam wieder Spannung auf, die dann auch bis zum Ende hin
erhalten blieb.
Die geschaffene Welt ist interessant und man kann hier
als Leser sehr viel entdecken.
Das Ende selbst ist spannend und auch emotional. Dafür
hat Christin C. Mittler bereits kurz vorher gesorgt, man kann hier einfach
nicht mehr anders und muss wissen wie es ausgeht.
Mir persönlich gefiel das Ende gut. Es passt und macht
das Geschehen am Ende rund.
Alles in Allem ist „Chroniken der Auserwählten:
Desiderium“ von Christin C. Mittler ein sehr guter Auftakt der Reihe in einer
interessant gestalteten Welt.
Die vorstellbar gestalteten Charaktere, der angenehm
lesbare flüssige Stil der Autorin und eine Handlung, die interessant beginnt
und in der auch Spannung vorhanden ist, die aber dennoch ein paar Längen
beinhaltet, haben mich sehr gut unterhalten.
Durchaus lesenswert!
Ich bedanke mich bei der Autorin und dem Verlag für das zugesandte eBook!
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.