Gelesen: „Herzbauchgefühl (Herzbauchgefühl, Teil 1)“ von Subina Giuletti

–         
Format: Kindle Edition 
–         
Dateigröße: 1559 KB 
–         
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
328 Seiten 
–         
Verlag: Dast-Verlag (9. März 2016) 
–         
Sprache: Deutsch 
Das Buch kaufen – Kindle 
Das Buch kaufen – Taschenbuch

Liebe dein Leben, egal, was kommt … und vertraue
Greta führt ein Leben auf der Überholspur. Sie will Erfolg und sie will Luxus.
Dafür ist sie bereit, so einiges zu stemmen und baut sich ein Leben nach ihren
Vorstellungen auf. Kurz vor dem Erreichen ihrer wichtigsten Ziele kommt es zu
einem folgenschweren Zusammentreffen, dem sie all die Jahre aus dem Weg zu
gehen versucht hat. Ereignisse wie Erkenntnisse stürzen auf sie ein. Kopflos
bucht sie einen Flug nach Indien. Doch schon bei der Zwischenlandung in London
kommt es zur nächsten schicksalshaften Begegnung, die ihr Leben umso mehr
durcheinander bringt. Für sie beginnt die turbulenteste Zeit ihres Lebens.
(Quelle: Homepage der Autorin)
Subina Giuletti war mir bisher als Autorin vollkommen
unbekannt. Daher war ich sehr neugierig auf den Roman „Herzbauchgefühl“.
Angesprochen vom Klappentext begann ich mit dem Lesen.
Greta ist hier in diesem Roman die Protagonistin. Zu
Beginn ist sie 29 Jahre alt und lebt nur noch für ihre Arbeit. Immer höher auf
der Karriereleiter ist ihre Devise. Sie ist fast schon besessen, stellt sogar
ihr privates Glück hinten an. Greta wirkte auf mich so als ob sie ihre Gefühle
sehr gut unter Verschluss hält. Sie lässt sie nur bedingt zu. Im Verlauf aber
macht Greta eine enorme Entwicklung durch, sie öffnet sich mehr und mehr, gibt
immer mehr von sich selbst preis.
Ben begegnet Greta in London. Er schafft es einen Zugang
zu ihr zu finden. Er selbst ist sympathisch und eher ein in sich gekehrter
Mann. Auch er trät einige Dinge mit sich herum, wer er wirklich ist das bleibt
recht lange im Dunkeln.
Neben Greta und Ben gibt es noch zahlreiche weitere
Charaktere in der Geschichte. Sie alle sind sehr gut gestaltet, jeder hat
seinen festen Platz im Geschehen.
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich
gut lesen. Ich muss aber gestehen ich habe ein wenig Einlesezeit benötigt bis
ich vollkommen drin war.
Die Handlung ist toll. Aber auch hier muss ich sagen, zu
Anfang hatte nicht den Anschein danach, das sich der Roman wirklich lohnt. Für
mich drehte sich zunächst irgendwie alles im Kreis, immerzu war es nur Gretas
Arbeit, die im Mittelpunkt stand. Das ändert sich dann aber als Ben im
Geschehen auftaucht. Ab da war ich gefesselt von dem was ich gelesen habe. Die
Geschichte macht hier quasi eine 180 Grad Drehung, nichts ist mehr wie noch zu
Beginn. Ich habe wirklich mit allem gerechnet aber nicht mit dem was Subina
Giuletti hier darbot.
Gretas Vergangenheit kommt immer mehr ans Licht, je
weiter man sich dem Ende nähert. Und ganz ehrlich diese hat es in sich. Hier
sind bei mir nicht nur einmal Tränen geflossen.
Das Ende ist offen gehalten. Man kommt gar nicht drum rum
auch Band 2 zu lesen, da man wissen will wie es mit Ben und Greta weitergeht.
Kurz gesagt ist „Herzbauchgefühl“ von Subina Giuletti ein
Roman, der sich erst entwickelt.
Die vorstellbar gestalteten Charaktere, der angenehm
lesbare Stil und eine Handlung, die zwar toll ist, mir aber zu Anfang ein paar
Probleme bereit hat, haben mich sehr gut unterhalten können.
Durchaus lesenswert!
Ich bedanke mich bei der Autorin für ihr eBook!
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.